Forum: Auto
Autogramm BMW X3: Gewinnzahl B47
BMW

Ist es der Neue? Das Facelift BMW X3 sieht auch auf den zweiten und dritten Blick aus wie der Vorgänger. Die Sensation steckt unter der Haube: ein Motor, den sich BMW Milliarden Euro kosten lässt - weil er in Zukunft Milliarden spart.

Seite 10 von 14
deepfritz 26.04.2014, 14:08
90.

Zitat von JeeperWH
Nein, den Allradantrieb habe ich deswegen, weil der letzte Räumdienst hier im Ort Ural 375D gefahren ist - das war 1990. Seitdem gibts keinen mehr. Wie viel Fahrpraxis haben Sie? Ich fahre 100.000 km pro Jahr allein Jobmäßig. Dazu kommen ca. 25.000 km pro Jahr an Privatfahrten. Bisher unfallfrei, ohne Blitzer und ohne Tickets. Ich hab den SUV auch nicht zum Posen, sondern weil ich auf was anderes schlicht KEINEN BOCK habe. Ich fahre dinestlich Mercedes Vito, sie glauben doch wohl nicht ernsthaft, nach 8 bis 12 Stunden auf dieser Klapperkiste steige ich noch in einen Kompaktwagen mit bretthartem Fahrwerk und 1,4-1,6-Liter Rasenmähermotor? Außerdem kann man den Kleinwagen nebenan an der Ampel so schön ins Schiebedach spucken oder ihnen den leeren Cola-Becher aufs Dach stellen. Ist schon schade, wenn man weder von Autos noch von SUV's keinen Schimmer hat, sonst wüsste man nämlich, das die Entwicklung dieser Fahrzeuge bis in 1950er Jahre zurückreicht. SUV ist nicht gleich SUV. SUV stand ursprünglich für SUV für Suburban Utility Vehicle - nicht für Sport ... das haben die europäischen Medien draus gemacht. Und Suburban = Stadtrand/Vorstadt/Dorf, also nicht Gelände, sondern höchstens unbefestigte (nicht asphaltierte) Straßen. Also: Suburban Utility Vehicle frei übersetzt: "Vorstadt-Nutzfahrzeug bzw. Allzeckfahrzeug". Herkunft: Viele Autohersteller in den Vereinigten Staaten benutzten früher den Namen „Suburban“ zur Bezeichnung eines Kombi mit Fenstern, der auf einem Nutzfahrzeug-Rahmen basierte (wie der Chevy Suburban). Das waren robuste Familien-Fahrzeuge für Farmer oder Bauunternehmer.
Sie spucken anderen Menschen ins Schiebedach?
Warum? Etwa weil manche Kunden ihnen ins Auto kotzen? Sie sollten vielleicht mal über einen Jobwechsel nachdenken!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deepfritz 26.04.2014, 14:13
91.

Wer so ne Kiste fährt und sich Gedanken um den Verbrauch macht sollte lieber Dacia fahren. Kann halt nicht jeder arme Wicht ein so teures Auto kaufen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JeeperWH 26.04.2014, 15:42
92.

Zitat von deepfritz
Sie spucken anderen Menschen ins Schiebedach? Warum?!
Überhaupt nicht, ich hab die Antwort gegeben, die er hören wollte ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Greyjoy 26.04.2014, 15:49
93.

Zitat von Mannheimer011
ist der X3 noch lange nicht sparsam. Eine Limouse oder Kompaktwagen von Audi oder VW schafft mit 130 PS etwa 210 km/h. Reissschüssel sind oft sehr langsam beszogen auf die Leistung. Ein SUV ist definitv keine sinnvolle Karosserieform, wenn es um Fahrleistungen geht. Sei es Endgeschwindigkeit (zu große Stirnfläche) oder Beschleunigung (zu schwer). Aber glauben Sie an ihr Stammtischwissen.
Mag ja alles sein aber wie wichtig ist das wirklich?
Ein SUV bietet nun mal meist mehr Platz als kompaktere Fahrzeuge, kann mehr ziehen und bietet mit Allrad und etwas mehr Bodenfreiheit Vorteile auf schlechten Straßen oder auch mal abseits der Wege. In den meisten Limos und Kompaktwagen ist weniger Platz als in einem SUV oder einem Van.
Natürlich muss man das irgendwie erkaufen. Der höhere Verbrauch wird eben für die Vorteile in Kauf genommen. So viel mehr saufen die bei einer anständigen Fahrweise übrigens auch nicht.
Die Nachteile bei den "Fahrleistungen" sind im Alltag eigentlich absolut unerheblich. Die wenigsten Menschen fahren mit ihren Auto so, dass sie den hohen Schwerpunkt und das vergleichsweise schlechte Kurvenverhalten bemerken. Bei den meisten Sportwagen werden diese Fähigkeiten auch nicht abgerufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brille007 26.04.2014, 15:53
94.

Zitat von TeEnTe
und wieder eine 2t Spritschleuder die keiner braucht
Woher wissen Sie denn, was andere brauchen? Und wie genau kommt es, dass solche Autos sich verkaufen wie geschnitten Brot, wenn sie doch gar niemand braucht? Werden die Leute zum Kauf gezwungen?

Schon lustig, wieviele Trolle ohne automobilen Sachverstand ständig glauben, sie müssten ihr Nicht-Wissen auch noch öffentlich bei SPON spazierenführen... ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brille007 26.04.2014, 16:02
95.

Zitat von novasun
SUV kaufen diejenigen, weil diese Menschen ein kleines Selbstwertgefühl haben, und sich selbst als schlechte Autofahrer sehen.
Woher wissen Sie das denn? Wieviele SUV-Besitzer haben Sie denn nach ihren Kaufmotiven gefragt?

Aha...

Aber nachdem Sie schon nicht aufgrund eigenen Wissens und Erlebens mitreden können, sollen Sie wenigstens nicht dumm sterben: Einen SUV kauft man, weil man die Platzverhältnisse schätzt; weil man nicht gerne liegend Auto fährt, sondern lieber aufrecht und hoch sitzt; weil man was zu ziehen oder zu laden hat; weil man lieber cruist als rast; weil der Verbrauch eines Fahrzeugs nicht das wichtigste Kriterium ist, weil man SUV's schön findet - und nicht zuletzt: Weil man es sich leisten kann.

Mit "kleines Selbstwertgefühl" hat das nicht das Geringste zu tun; ein solches braucht man eigentlich nur, um im SPON-Forum gegen Leute zu stänkern, die sich Dinge kaufen können, die man sich selbst nicht leisten kann :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zikky 26.04.2014, 16:20
96. Prima,

ein Motor für alles. da bin ich mal gespannt auf die ersten Rückrufaktionen, wenn der "Baukastenmotor" mal ne "Macke" hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ccm399 26.04.2014, 16:22
97. habt Ihr alle Sorgen

das Stöbern in den Kommentaren ist besser als Mario Barth und die Titanic zusammen. Selten komme ich in den Genuss gleichzeitig mit so viel Unwissen, Blödsinn, Neid und Weltfremdheit unterhalten zu werden.
Jeder sollte für sich ausmachen was ihm Mobilität Wert ist. Jeder sollte für sich ohne Bashing ausmachen, was ihm zusätzliches Vergnügen Wert ist.
Von einer Vermuftseite aus betrachtet ist Autofahren kaum zu betrachten. Ich stecke mir ein monatliches Budget, was mir ein Fahrzeug wert ist. Und betrachtet man es halbwegs nüchertn, wird man feststellen, dass zwischen einer Nippon Reisschüssel und einer E-Klasse vernachlässigbare Unterschiede bestehen.
Da ein einmaliges gescheites Essengehen mit der Familie ist aufwendiger = teuerer als die Kostenfifferenz angeführter Fahrzeugklassen.
Mein X3 erwies sich zudem in den letzten 3 Jahren mit etwa 140.000km als sparsam (7,2 Liter), praktisch, geräumig (wer vergleicht da mit einem 3er !!??), flott und angehm zu fahren. Da braucht ja fast jedes artgerecht gefahrene Motorrad mehr. Es ist übrigens ein Firmenwagen und ich empfinde die Lösung aufgrund einer Versteuerung von über EUR 1.200 im Monat nicht als Geschenk. Privat fahre ich eine aktuelle E-Klasse, die im Monat Dank optimaler Rahmenbedingungen wirklich günstig ist und nebenbei gesagt mit 6,7 Liter Verbrauch Diesel auch wirklich sparsam ist (CDI 300 Blutec)
Günstig oder nicht bedeutet für mich die monatlichen Bereitstellungskosten = Leasing oder Finanzierung. Und die Rate rechnet sich immer aus Tilgung und Zinsanteil Hier ist beispielsweise Mercedes nicht zu toppen, da bei einer Bank ein Mercedes nach 4 Jahren und 90.000 km immer noch für 49% Restwert gut ist und ein Japaner eben nur mit 32% bewertet wird. Kommt dazu noch ein guter Nachlass bei Neukauf (15% möglich) und ein Zinssatz von unter 4% ist jeder Gebrauchtwagen quasi teuerer.
Egal wie dem auch sei, die Chinesen und der rest der Welt lachen uns jedenfalls aus, wie wir mit Kleinmotoren die Welt retten wollen und der Rest des Universums im Suff ertrinkt.
Nicht umsonst werden die fetten Spaßmobile dort hin verpflastert wo wir hier unsere Dächer brav mit Solarpanelen auslegen und den Sprit horrend versteuern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klemme1952 26.04.2014, 17:21
98. was soll's...

der Tenor der posts hier (wie übrigens auch der vielerTV-Kritiken deutscher Produkte/Unternehmen) verhält sich umgekehrt proportional zum Markterfolg dieser Produkte und Unternehmen. Wie kommt das bloß? Und spricht das nun gegen das Urteil des Marktes oder gegen das der Medien?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerBlicker 26.04.2014, 18:44
99. Toller SUV

Allrad, Automatik, 190 PS, von 0 auf 100 in 8,1 s und nur 5,2 Liter Verbrauch, das bietet kein Hersteller, schon gar nicht Toyota, dessen kleinerer RAV4 viel mehr säuft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 14