Forum: Auto
Autogramm Caterham Seven 275: Schlicht gut
Tom Grünweg

Auch beim neusten Seven sucht man vergeblich nach Innovationen: Seit der britische Hersteller Caterham vor fast 60 Jahren das erste Modell präsentierte, hat sich am Design und Konzept des Wagens kaum etwas geändert. Zum Glück.

Seite 9 von 9
bertel23 30.07.2015, 17:17
80. Super 7

Der Ur-7 hatte noch nicht diese runden Kotfluegel, der hatte Schutzbleche von englischen Motorraedern. Und er hatte eine durchgehende Sitzbank.

Spaeter bekam das Modell die langgezogenen Kotfluegel, das auch McGoohan in der Kult-Serie "the Prisoner" fuhr.

Anfang der 70er, als ich meinen Fuehrerschein machte, kostete ein Bausatz bei Merz&Pabst in Stuttgart noch nicht einmal 10.000 DM und das fertige Modell hatte einen Preis von knapp 14.000 DM.

Bei mir hat damals leider die Vernunft gesiegt und es wurde ein gebrauchter Targa.

Heut bin ich zu betagt dafuer und bevorzuge Kutschen, in welche man hineingehn kann.

Aber jedesmal, wenn ich einen Seven sehe, und es gibt einige in unserer Gegend, da merke ich, dass ich noch immer Benzin in den Adern hab.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unter_linken 30.07.2015, 17:50
81.

Zitat von ein-berliner
Macht bestimmt Spass in der Hauptstadt im Stau zu stehen und die Berliner Luft zu geniessen. Nach einigen dieser geilen Tage steht bestimmt ein neuer Kupplungsbelag an, da die Sekundenrennen von Ampel zu Ampel und Halt zu Halt natürlich ihren Tribut fordern. Den absoluten Spass machen aber die kurzen Regengüsse in unseren Regionen, nur in Kalifornien regnet es ja bekanntlich nie.
Ach, armer Berliner. Als dein Mitbewohner unserer wunderbaren Stadt, tust du mir etwas leid. Kannst dich doch an gar nichts erfreuen. Freu dich doch wenigstens, dass du mit deinem Fahrrad genauso schnell voran kommst und an jeder neuen Ampel den Kupplungsverschleiß Caterham in der Nase nachvollziehen kannst. Und dann kommt grün und da ist es wieder, dieses Krachen im Tretlager deiner Faltradmühle, noch biologisch korrekt angebaut, am Prenzlberger fairtrade- Velobaum und du kannst dich gar nicht drüber aufregen, dass der Typ im Wagen auch noch Spaß dran hat. Aber gleichzeitig nervst und blockierst du selbst die anderen Radfahrer, die wegen dir nicht mal auf dem Radweg vernünftig vorankommen.

Ich weiß gar nicht womit ich Dich lieber schimpfend stehen lasse, mit Roadster oder Singlespeed..?!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bertel23 30.07.2015, 19:27
82.

Zitat von unter_linken
Ach, armer Berliner. Als dein Mitbewohner unserer wunderbaren Stadt, tust du mir etwas leid. Kannst dich doch an gar nichts erfreuen. Freu dich doch wenigstens, dass du mit deinem Fahrrad genauso schnell voran kommst und an jeder neuen Ampel den Kupplungsverschleiß Caterham in der Nase nachvollziehen kannst. Und dann kommt grün und da ist es wieder, dieses Krachen im Tretlager deiner Faltradmühle, noch biologisch korrekt angebaut, am Prenzlberger fairtrade- Velobaum und du kannst dich gar nicht drüber aufregen, dass der Typ im Wagen auch noch Spaß dran hat. Aber gleichzeitig nervst und blockierst du selbst die anderen Radfahrer, die wegen dir nicht mal auf dem Radweg vernünftig vorankommen. Ich weiß gar nicht womit ich Dich lieber schimpfend stehen lasse, mit Roadster oder Singlespeed..?!?
Mir faellt zu solchen Menschen spontan ein Zitat von Rudolf Rolfs (Schmiere FfM) ein:
.
"70 Jahre lebte er beschissen, aber die Beerdigung, die war Spitze!"
.
Der Nachsatz ist von mir:
"Seine Asche haben wir in die Eieruhr getan, damit er wenigstens einmal im Leben was schafft!"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bertel23 30.07.2015, 19:49
83. unter_linken und unter-uns!

Mir faellt zu solchen Menschen spontan ein Zitat von Rudolf Rolfs (Schmiere FfM) ein:
.
"70 Jahre lebte er beschissen, aber die Beerdigung, die war Spitze!"
.
Der Nachsatz ist von mir:
"Seine Asche haben wir in die Eieruhr getan, damit er wenigstens einmal im Leben was schafft!"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
theslaughter64 31.07.2015, 01:04
84. Lorentz < 0,1....mhm, mal sehen...

Zitat von dont_think
Sie haben natürlich recht, aber das ist wohl eher dem nicht vorhandenen Formeleditor geschuldet. Sagen wir einfach so: wenn der Lorentzfaktor < 0,1 ist, kann man getrost die Newtonsche Mechanik anwenden.
Es wird nicht besser - Sie reiten sich immer tiefer rein. Können Sie mir kleinem Geist bitte erklären, wie der Lorentzfaktor kleiner 0,1 werden kann? Oder fangen wir einfach an: wie kann der Lorentzfaktor überhaupt erstmal kleiner 1 werden? Wie man an vielen anderen Ihrer Beiträge sieht, machen Sie sich ja schon ein bisschen 'die Welt, wie Sie Ihnen gefällt'. Prinzipiell nötigt mir der damit angenommenerweise ursächlich im Zusammenhang stehende Freigeist ja Respekt ab. Nichtsdestotrotz möchte ich dies nicht als Entschuldigung dafür gelten lassen, jedwede - vor allem wissenschaftliche - Normen, Standards und Übereinkünfte zu konterkarieren. Also hoffe ich, dass Sie mit mir - und vor allem allen großen Physikern dieses und des letzten Jahrhunderts - übereinstimmen bei der Definition des Lorentzfaktors mit:

γ = 1 / sqrt(1 - (v/c)^2)

wenn das kleiner 1 sein soll, dann müsste
1 / sqrt(1-(v/c)^2) < 1, wir multipliziern mit der Wurzel
1 < sqrt(1-(v/c)^2), wir quadrieren
1 < 1-(v/c)^2, wir subtrahieren 1
0 < -(v/c)^2, wir stellen um
(v/c)^2 < 0

Äh, da war doch was mit Quadraten? Richtig! Positiv für reelle Zahlen. Oder ist v/c imaginär? c ist es nicht. Und was bedeutet es, wenn v imaginär...? Sollte am Ende...?
Nein. Das ist absoluter Käse. γ wird nie kleiner 1. γ = 1 bedeutet v = 0: Newtonsche Mechanik. Fertig.

Man kann auch anders herangehen und sagen: wenn Lorentz kleiner als 1 werden könnte, gäbe es eine Energie NIEDRIGER als die Ruheenergie und demzufolge (wegen der von Einstein entdeckten Äquivalenz) eine Masse NIEDRIGER als die Ruhemasse. Das wirft alles, aber auch wirklich alles über den Haufen.

Oder ist es am Ende doch so, dass Ihre hellen - um nicht zu sagen: lichten (Bezug zum erlernten Beruf, in dem Sie bestimmt ein Koryphäe sind) - Stellen einfach woanders liegen?

Lorentz < 0,1 .... Oh mann...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mehrbereichsölfarbe 01.08.2015, 08:59
85.

Zitat von dont_think
Wären Sie doch besser Physikus oder Famulus geblieben! Als Physiker taugen Sie nämlich nichts. Pst .. pst ... ich verrate Ihnen jetzt ein großes Geheimnis: die Newtonsche Mechanik ist für niedrige Geschwindigkeiten allgemeingültig, egal, auf wie viel Rädern man sich fortbewegt.
Ich denke, was als unterschiedliche Fahrphysik verstanden wird, ist die Tatsache, dass beim Motorrad die Kurfenfahrt insofern eingeleitet wird, als dass durch einen relativ kleinen Lenkimpuls entgegen der gewünschten "Kurvenrichtung" das Motorrad in die gewünschte richtung kippt. Hat man den gewünschten Kurvenradius erreicht muss man, Damit man nicht ganz umkippt, entweder die Geschwindigkeit erhöhen (Stützgas) oder wieder gegenlenken, damit sich Fliehkraft und Gewichtskraft wieder die Waage halten.

So kann man in Schräglage eine Kurve mit kaum Kraftaufwand und ohne Seitliche Krafteinwirkung auf den Fahrer durchfahren.

Ob ich das jetzt so hundertprozentig richtig erklärt habe weiss ich nicht. Im wesentlichen geht es darum, dass man mit einem einspurigen Zweirad in Schräglade kurvt und in einem Auto eben nicht. Das Fahrgefühl ist total unterschiedlich. Spass macht beides, zumindest mir.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andrelei 08.08.2017, 10:10
86. Kann man.

Zitat von metacortexx
Kann man den Caterham eigentlich nur mit Ford Motor bekommen oder auch mit nem Honda K20 Motor.
Nicht explizit exakt den Caterham aber prinzipiell gibt es haufenweise Super 7 Kitcars, in die man jeden Motor reinpflanzen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Neandiausdemtal 11.08.2017, 21:19
87. Noch mal überdenken

Zitat von felisconcolor
aber feine Unterschied... Ford Mustangs werden mittlerweile leider nur noch von lauten ungehobelten Prolls gefahren die den Mustang überhaupt nicht zu schätzen wissen. Einfach nur auf Dicke Hose machen. Deswegen ist der Mustang für mich auch gestorben. Mit dieser Klientel will ich nicht verglichen werden. Darum, und wenn es tausend Jahre dauern sollte, wird es irgendwann ein Seven. DAS hat Stil.
Das würde ich Ihnen jedenfalls empfehlen.
Sie lassen sich also von wildfremden "Prolls" vorschreiben, welchesAuto Sie nicht fahren. Das ist wirklich unsouverän.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Neandiausdemtal 11.08.2017, 21:58
88. So, so!

Zitat von Dr.Fuzzi
Da kann ich Ihnen antworten: Ein Motorrad mag billiger sein, die wenigsten davon können allerdings kompetent besser beschleunigt werden. Endgeschwindigkeit ist eher irrelevant, weder mit Motorrad noch Seven fahren die meisten dauerhaft am möglichen Limit. "Sportwagen" zu fahren bedeutet nicht per se die Verkehrsregeln zu ignorieren, was Sie offensichtlich schon mal tun, indem Sie sich mit dem Motorrad durch Staus schlängeln. Insofern erklärt sich auch ihr Stammtisch-Geschwaffel, von "Rentnerfahrweise" und "Kombi überholt Lotus in Kurve", von selbst. P.S. Ich fahre seit rund vierzig Jahren Motorrad und habe z.Z. zwei Kawa's. Daneben besitze ich übrigens noch 2 rund 45 Jahre alte Lotus und damit lasse ich hier im Taunus die allermeisten Motorradfahrer im Rahmen der Verkehrsregeln mühelos stehen - die können doch in der Regel nur noch auf Geraden Vollgas geben und sonst nichts.
Im RAHMEN DER VERKEHRSREGELN lassen Sie auch im Taunus garantiert keinen halbwegs normalen Motorradfahrer stehen.
Das Sie mit einem gut liegenden Auto schnellere Kurvengeschwindigkeiten als mit einem Motorrad hin kriegen, steht außer Frage. Das hat aber dann mit Verkehrsregeln nichts mehr zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 9