Forum: Auto
Autogramm Citroën Berlingo: Der Zauberwürfel
Citroen

Der Citroën Berlingo ist so geräumig und flexibel wie nur wenige andere Pkw. Als Kastenwagen ist er weniger modisch, dafür in vielen Punkten besser als ein SUV. Ihm reichen selbst simple Lösungen.

Seite 8 von 8
TheFunk 07.08.2018, 17:21
70. ohjeee

Bei 300 NM hat der Wagen ausreichend Kraft und Reserven, um anständig Steigungen hochzukommen oder auch voll beladen zu fahren.
Wer weiß, vielleicht bringt PSA noch den 150 PS Motor.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flohzirkusdirektor 07.08.2018, 18:39
71.

Zitat von ohjeee
Aha. Großartig. Dänemark ist a) kein Transitland und hat b) gerade einmal 3 oder 4 Autobahnen, von denen es nach links und rechts nicht mal hundert km weit am Stück geht. Klar, das kann man wunderbar mit einem Land vergleichen, das als Transitland von Osteuropa, Südeuropa und sonst wo hin genutzt wird. Und das, bei einer Bevölkerungs- und somit wohl auch Kfz-Dichte, die gerade einmal halb so hoch ist wie in Deutschland. Schön, dass die paar Autobahnkilometer in Dänemark (ca. 1.100km) besser instand gehalten werden können, als 13.000km in Deutschland. Dazu gibt es in Dänemark natürlich auch Erhebungen, nein, Hügel, Berge, gar Gebirge mit einer Höhe von bis zu 170müNN! Da kenne ich Leute, die fahren das täglich auf 20km von der Alb an den Fuß der Alb zur Arbeit runter. Cruisen Sie nur weiter im Flachen. Da reicht eigentlich auch ein Fahrrad.
Dann nehmen Sie doch die Transitländer Frankreich oder die Schweiz. Beide Lander erlauben lediglich 120/130 km/h auf ihren Autobahnen. Und Zuwiderhandlungen dort sindt einiges teurer als in Deutschland ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flohzirkusdirektor 07.08.2018, 19:00
72. Eben.

Zitat von cindy2009
[...] Sie haben genau das nicht verstanden : Er juckt nur SIE! Wenn man nicht überholen kann, dann ist das einfach so [...]
Wo man nich überholen kann, kann man nicht überholen. Egal, ob mit 50 oder 300 PS! Wo es einen Unterschied gibt, ist, wenn man die Strecke auswendig kennt und weiss, in welcher Kurve, die gefährlich aussieht, dennoch überholen kann, wenn der Strecckenunkundige das für versuchten Selbstmord hält.

Ich hatte einmal einen Lancia Delta II HF HPE, Maximum 212 PS mit overboost (hatte so auf dem Hof gestanden, mir hätte auch ein HPE mit 75 PS ausgereicht). Überholen erleichterte es jedoch nicht ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
was_nun_machen? 07.08.2018, 21:36
73. @ flohzirkusdirektor & cindy2009

ja, jaein, nein. Leistungsreserven erhöhen vor Allem den Fahrkomfort, Sicherheit eher weniger.

Mein altes Auto hatte 90PS, das neue(re) 150PS, beide Kompaktklasse.

Klar, reichen die 90PS, auch für die AB, aus. Mit dem alten Auto über Dolomiten, Brenner & co mehrmals gefahren. Aber, immer schön fleißig schalten, Motor ausdrehen und Temperaturanzeige im Auge behalten. Nun mit 150PS schön dahingleiten, die Oldtimer mit

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meandmycat 08.08.2018, 18:27
74. @sugardaddy

Beitrag 40 ja genau keine Ahnung haben sie tatsäclich, denn selbstverständlich gibt es im PSA Konzern DSG, bzw Doppelkupplungsgetriebe zum Bsp in meinem damaligen citroen c3 1,4 HDi mit munteren 68 Pferdchen unter der Haube, das ganze Ding nannte sich Sensodrive und fuhr sich ganz ordentlich, nicht vergleichbar mit nem ZF 8 Gang Wandlerautomat, aber die ist in der Fahrzeugklasse ohnehin kein Standart.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ardbeg17 08.08.2018, 19:18
75. @cindy2009, Flohzirkusdirektor

Es gibt Strecken mit teils dichtem Verkehr, wo man nicht überholen kann, egal wie viel PS. Und es gibt Situationen, wo die Länge der Gegenverkehrfreien Strecke je nach Leistung eben ein Überholen erlaubt oder nicht. Da sitzt man mit 60 PS etliche km mit max. 60 hinter dem einzigen Sattelschlepper weit und breit, während man mit 100 PS dran vorbei kommt. Wenn allerdings überhol-unwillige oder -unfähige Experten zusätzlich dahinter kleben, nützt irgendwann selbst der Porsche nicht mehr.
Übrigens kenne ich einen Bauern, den die Polizei mal beim gemächlichen Fahren auf der Landstraße (um zu schauen, wie das Korn so steht) aus dem Verkehr gezogen hat - auf der Strecke war Überholverbot, hinter ihm eine Schlange und die Polizei hat hier Nötigung gesehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
winfield06 12.08.2018, 12:50
76. Schon mal

Zitat von berndasbrot
Mir erschließt sich der Nutzwert dieser Hochdachwagen nicht. Man sitzt kaum höher als in einem normalen PKW, hat aber über dem Kopf sehr viel Platz. Das mag sich toll anfühlen, aber einen Koffer oder eine Bierkiste kann ich da nicht hinhängen. Dann kommt das Argument: "ja, aber man kann ja hinten das Gepäck höher stapeln!". Ja, kann man. Damit erübrigen sich aber auch alle Diskussionen über Airbag etc. Wer sein Gepäck hinter den Sitzen bis unter die Decke stapelt, braucht sich um Airbags, Gurte, Seitenaufprallschutz, Tempolimits und Promillegrenze keine Gedanken mehr zu machen - dem ist seine Sicherheit eh sch...egal.
daran gedacht, dass es auch sperrige hohe Teile gibt, die nicht über viel Gewicht verfügen und im Falle eines Unfalls keine "große" Gefahr darstellen?
Abgesehen davon ist der Begriff "Ladungssicherung" bei fast allen Personen im Privatbereich ein riesiges Fremdwort.

Uns würde auf Grund der Hobbies so ein Fahrzeug auch gut passen, (Tauchen, Musik machen). Da benötigt man Platz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
winfield06 12.08.2018, 13:01
77. Ihnen

Zitat von ohjeee
Das ist keine Farce. Wenn Sie schon mal kilometerlang hinter einem LKW mit 60-80 auf der Landstraße gehangen sind, auf der eigentlich 100 erlaubt sind, Sie aber wegen dem kleinen Motor nicht vorbei kommen, dann kommen Sie mit Sicherheit NICHT entspannt an. Glauben Sie ernsthaft, dass jeder ständig die volle Leistung seines Motors abruft? Die benötigt man tatsächlich in erster Linie beim Überholen. Es sei denn, es gibt so Spezialisten (wie Sie?) die meinen, hinter einem LKW auf der Landstraße bei 70km/h im 5. Gang ausscheren und überholen zu können.
ist aber auch bekannt, dass auf einspurigen Landstraßen die erlaubte Vmax bei LKW (über 7,5t) bei 60 kmh liegt?

Aber selbst mit meine (ehemaligen) Astra F mit 1,4l Motor und 60 PS konnte man das (bei vorausschauender Fahrweise) schaffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Neandiausdemtal 13.08.2018, 21:31
78. Bravo!

Zitat von equigen
Bin den aktuellen 5 Jahre lang gefahren, nicht einmal in der Werkstatt (ausser zum Kundendienst natürlich). Der Innenraum bereits richtig schick (im Vergleich zum Vorgänger), riesige Lademöglichkeiten, viele Komfortfunktionen mit drin, die Schiebetüren, die große Heckklappe, die Sitze die man umklappen oder komplett rausnehmen kann. Also ein besseres Auto für Famiien (man kann einen Kinderwagen ohne Zusammenklappen reinstellen! Wo geht das sonst?!) deren Familienvater nicht mit nem SUV protzen muss gibt es nicht. Einzige Einschränkung: Rasen auf der Autobahn ist nicht... nicht, dass der Motor zu schwach wäre. Er schluckt einfach ab 150 unendlich wegen der hohen Form. Hat mich nie gestört. Auch für ein Paar, das einige Sportsachen verstauchen muss oder in Richtung Campen denkt sehr praktisch. Und der Preis? Wenn man das richtige Angebot nimmt weit niedriger als ein Golf oder Astra oder C4, das muss man sich mal vorstellen.
Sie haben verstanden! Leider gehören Sie damit zu einer Minderheit, viele Posts hier verdeutlichen das mal wieder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 8