Forum: Auto
Autogramm DS3 Crossback: Was sind schon PS
Citroen

Viel Bling-Bling statt Motorleistung: Mit dem DS3 Crossback geht Citroën einen sehr eigenen Weg im SUV-Segment. Vor allem innen haben sich die Designer mächtig ausgetobt.

Seite 1 von 8
HH1960 22.03.2019, 05:29
1. Sehr schick!

Der Wagen gefällt mir sowohl von aussen als auch von innen. Generell finde ich die französischen Autos gut gelungen, wobei insbesondere Citroen und DS hervorstechen. Neben Mazda für mich zzt. das beste Autodesign. Vielleicht gibt es ja auch etwas entsprechendes ohne SUV-Charakter...

Die Leistung reicht vollkommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thrill66 22.03.2019, 06:21
2. Ich

Wäre ja schon froh, wenn bei meinem Citroen ,10 jahre alt, von Anfang an dieTüren dicht gewesen wären, die Lämpchen im Amaturenbrett nicht ständig ausfallen würden und sich das Innenraumgebläse abschalten ließe.
Was ich nicht vergessen werde:
Das der Funkschlüssel nach drei Jahren seinem Dienst ohne erkennbaren Grund quittierte.
Sie können es einfach nicht.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
2cv 22.03.2019, 06:54
3. 8 Gänge und 3 Zylinder...

...das riecht nach Reparatur-Anfälligkeit, insbesondere nach Ablauf der Garantie. Und weil es auch Herr Grünweg wieder aufgreift: Nein, es ist kein Citroen. Oder doch? Die Trennung der Marke DS von Citroen ist noch immer nicht gelungen. Das wird noch lange in den Köpfen bleiben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anon_moppi 22.03.2019, 07:02
4. OMG Ein Normales Auto

Eigentlich fehlt nur noch "das Auto sollte gar nicht auf den markt" ... Nur 155 PS ... es brauch ja schon 300 Ps nur um eine Boardstein kante hoch zu kommen. und kein Allrad . warum musste der Reporter so leiden, gibt ihm bitte nur noch die Grössten umwelt vernichter damit er nicht vor langeweile stirbt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rossi-LSD 22.03.2019, 07:04
5. Da gab es bereits lange vorher Elektroautos

Die Aussage "... das erste selbst entwickelte E-Auto im PSA-Konzern..." stimmt nicht. Es gab bereits vom Citroën AX, Peugeot 106, Citroën Berlingo und Peugeot Partner Elektroversionen. Nicht für den Massenmarkt, aber für bereits damals sinnvolle Nischen. Der AX wäre auch mal einen eigenen Artikel wert. Die Schöhnheit ging an ihm vorbei, aber die Konstruktion war mit ihrem Gewicht und den bereits damals realisierten Verbräuchen ihrer Zeit voraus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
equigen 22.03.2019, 07:04
6. Kleinwagen für 23T€?

Hm, das „klein“ bezieht sich da wohl nur auf den Innenraum (dürfte C3 artig, und damit tatsächlich recht klein sein), aber nicht auf den Preis?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000015195 22.03.2019, 07:05
7. Reizüberflutung

Etwas zu viel des Guten. Bei den ganzen Spalten,m und Ritzen in der Innenausstattung werden Krümel und Dreck ihre Freude haben. Leider sieht man auch auf den ersten Blick, dass das alles nur harter Kunststoff ist. Sieht eher billig aus, als Bling-Bling.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
observerlbg 22.03.2019, 07:26
8. Na gut, langweilig ist er nicht....

... das wird ja immer dem Golf nachgesagt. Aber schon dem T-Cross wurde ja nachgesagt, dass dieser für ein aufgeblasenen Kompaktwagen zu teuer wäre. Und nun noch mal 3000,- bis 5000,- Euro mehr als für ein vergleichbaren C3 oder C4? Für die mobile Frau von heute, die ihre Kinder zum 500m entferntem Kindergarten oder zur Schule bringt, sicherlich eine Alternative zum sonst unnötig großen Q5, X5, XC90..... | facepalm.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KarlKastor 22.03.2019, 08:00
9. Welche Autos vergleicht der Autor?

Ein T-Cross hat genau das gleiche Spektrum bei den Motorleistungen.
Ein Q2 geht etwas höher mit maximal 190 PS, ist aber auch etwas größer.
Ich sehe da jetzt keinen nennenswerten Unterschied.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8