Forum: Auto
Autogramm DS3 Crossback: Was sind schon PS
Citroen

Viel Bling-Bling statt Motorleistung: Mit dem DS3 Crossback geht Citroën einen sehr eigenen Weg im SUV-Segment. Vor allem innen haben sich die Designer mächtig ausgetobt.

Seite 4 von 8
emil7685 22.03.2019, 11:41
30.

Zitat von Airkraft
Heißt das nicht bereits seit den 70ern kW?
Mag sein. Ein Inbusschlüssel heißt auch "Innensechskant-Winkelschraubendreher". Trotzdem sagt jeder "Inbusschlüssel". Genau so verhält sich das auch mit "PS" und "kW". Komischerweise erlebe ich diese Diskussion ausschließlich in Deutschland. International sagt jeder "Horsepower" wenn es um mechanische Leistung geht und niemand stört sich daran.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mikko11 22.03.2019, 12:02
31.

Zitat von mborevi
... sondern Universitätsprofessor für Naturwissenschaften. Und ich fahre einen Citroen, und zwar mit 2,7 l/100 km von Mitteldeutschland in einem Tag bis Siena in der Toscana, oder ebenfalls in einem Tag mit Anhänger von Truro, Cornwall, bis Mitteldeutschland incl. Fähre mit 3,8 l/100 km. Ich bevorzuge keine Automarke, sondern kaufe Autos mit einem Anforderungszettel. Beim letzten Mal konnte kein anderer Hersteller (ich habe alle besucht) meine Vorgaben erreichen. Warum also sollte man hinter dem Berg halten mit Hinweisen für vernünftige Käufer? Nur um das Ego der weniger vernünftigen zu schonen? Ein Auto sagt viel über die Bildung des Besitzers aus!
Der genannte Verbrauch (Diesel?) ist wahrscheinlich mehr dem Fahrer/Fahrstil zuzuschreiben als dem Auto selbst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spezialdm 22.03.2019, 12:03
32.

Zitat von mborevi
... sondern Universitätsprofessor für Naturwissenschaften. Und ich fahre einen Citroen, und zwar mit 2,7 l/100 km von Mitteldeutschland in einem Tag bis Siena in der Toscana, oder ebenfalls in einem Tag mit Anhänger von Truro, Cornwall, bis Mitteldeutschland incl. Fähre mit 3,8 l/100 km. Ich bevorzuge keine Automarke, sondern kaufe Autos mit einem Anforderungszettel. Beim letzten Mal konnte kein anderer Hersteller (ich habe alle besucht) meine Vorgaben erreichen. Warum also sollte man hinter dem Berg halten mit Hinweisen für vernünftige Käufer? Nur um das Ego der weniger vernünftigen zu schonen? Ein Auto sagt viel über die Bildung des Besitzers aus!
Nur so aus Interesse...welcher Citroen soll das denn sein mit den 2,7L/100km? Bei welcher Geschwindigkeit? 80km/h im Windschatten eines LKWs?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seifert 22.03.2019, 12:07
33.

Zitat von observerlbg
Für die mobile Frau von heute, die ihre Kinder zum 500m entferntem Kindergarten oder zur Schule bringt, sicherlich eine Alternative zum sonst unnötig großen Q5, X5, XC90..... | facepalm.
Diese mobile Dame wäre mit einem ordentlichen Lastenfahrrad aber deutlich besser bedient, die Umwelt ebenso.
Ansonsten: der Benziner hat "nur"155 PS, der "starke" Diesel aber 130 -wie erklärt sich das denn????

Beitrag melden Antworten / Zitieren
almeo 22.03.2019, 12:18
34.

Zitat von Thrill66
Wäre ja schon froh, wenn bei meinem Citroen ,10 jahre alt, von Anfang an dieTüren dicht gewesen wären, die Lämpchen im Amaturenbrett nicht ständig ausfallen würden und sich das Innenraumgebläse abschalten ließe. Was ich nicht vergessen werde: Das der Funkschlüssel nach drei Jahren seinem Dienst ohne erkennbaren Grund quittierte. Sie können es einfach nicht.....
Naja, ich habe den "alten" DS3 als Cabrio, sogar mit dem THP-Problemmotor und bisher absolut keine Probleme. Von eigenen Fahrzeug auf alle hunderttausend Citroen zu schließen, ist dann doch etwas sehr weit hergeholt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hans-Dampf 22.03.2019, 12:35
35.

Zitat von kriskross
... ein Lupo 3L TDI. Der hätte der Beginn einer Downsizing-Entwicklung sein können, die heute vermutlich geräumige Ein-Liter-Autos hervorbringen würde. Stattdessen wollten die Kunden immer gröbere Autos.
Das sehe ich anders. Der Lupo 3L war vom Konzept her ein tolles Auto, aber insgesamt zu teuer. Für ungefähr das gleiche Geld gab es Autos mit mehr Ausstattung und mehr Beinfreiheit im Fond sowie größeren Kofferraum. Außerdem war das Auto recht reparaturanfällig. Hätte der Lupo 3L in etwa so viel gekostet wie ein ordinärer Lupo mit ähnlicher Ausstattung, wäre er wohl zum Kassenschlager geworden im Kleinwagensegment.
Mit immer größer hat das nichts zu tun. Autos werden "von selbst" größer und die Presse bejubelt das mit "...ist erwachsen geworden".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hans-Dampf 22.03.2019, 12:37
36.

Zitat von n.wemhoener
Der Wagen ist 1,79 m breit, nicht 1,98 !
Mit Spiegeln?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emil7685 22.03.2019, 12:49
37.

Zitat von Hans-Dampf
Das sehe ich anders. Der Lupo 3L war vom Konzept her ein tolles Auto, aber insgesamt zu teuer. Für ungefähr das gleiche Geld gab es Autos mit mehr Ausstattung und mehr Beinfreiheit im Fond sowie größeren Kofferraum. Außerdem war das Auto recht reparaturanfällig. Hätte der Lupo 3L in etwa so viel gekostet wie ein ordinärer Lupo mit ähnlicher Ausstattung, wäre er wohl zum Kassenschlager geworden im Kleinwagensegment. Mit immer größer hat das nichts zu tun. Autos werden "von selbst" größer und die Presse bejubelt das mit "...ist erwachsen geworden".
Der 3l-Lupo war imho. eine Machbarkeitsstudie. Der Aufwand, um unter die magische Zahl '3liter" zu kommen war einfach zu groß. Die ganzen exorbitant teueren Spezialteile (Magnesiumfelgen, Spezialreifen, Leichtmetall-Achskomponenten) hätte man sich sparen können/sollen. Dann hätte der Spar-Lupo eben 3,05 liter auf 100km gebraucht; wäre aber alltagstauglich gewesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
VadidWyle 22.03.2019, 13:17
38. Motorleistung

Ich hatte kürzlich das Unvergnügen, einen Citroen mit 3-Zylinder-Antrieb als Leihwagen im Urlaub zu erleiden.
Null Kraft. Und leider war es auf Madeira, wo es auch schon mal etwas steiler bergauf geht.
Die Kiste war vollkommen überfordert, 3 Personen ohne Gepäck den einen oder anderen Hügel hinauf zu befördern. Seitdem sind 3-Pötter für mich gestorben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Airkraft 22.03.2019, 13:24
39. Und...

Zitat von emil7685
Mag sein. Ein Inbusschlüssel heißt auch "Innensechskant-Winkelschraubendreher". Trotzdem sagt jeder "Inbusschlüssel". Genau so verhält sich das auch mit "PS" und "kW". Komischerweise erlebe ich diese Diskussion ausschließlich in Deutschland. International sagt jeder "Horsepower" wenn es um mechanische Leistung geht und niemand stört sich daran.
Und das Mobiltelefon/Smartphone heißt "Händi".
https://de.wikipedia.org/wiki/Internationales_Einheitensystem

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 8