Forum: Auto
Autogramm E.go Life First Edition: Das etwas andere Elektroauto
e.GO Mobile

Klein, leicht, günstig: Der E.go Life soll das ideale E-Auto für Stadtbewohner sein. Das ist er auch, wenn man über ein paar Schwächen hinwegsieht - und schon immer von einem Sportwagen geträumt hat.

Seite 4 von 21
Leser161 10.05.2019, 08:14
30. Richtige Richtung

Das Fahrzeug geht in die richtige Richtung. Schickes Design (Geschmacksache natürlich). Was den Wetterschutz angeht ein richtiges Auto. Keine Batteriemietmodelle die eine verschleierte Preisanhebung sind. Preislich langsam in die Richtung leistbar.

Aber halt nur in die richtige Richtung. Ein Stromfahrzeug muss mit einem normalen Alltagsfahrzeug konkurieren können und da gibt es weit preiswertere Möglichkeiten im konventionellen Bereich.

Ich sehe das so, ein Fahrzeug das umweltfreundlich und einfach ist und somit wenig Ressourcen verbraucht muss halt auch wenig kosten, denn Geld ist Ressourcenverbrauch.

Andernfalls ist es eine Mogelpackung, die den wirtschaftlichem Interessen anderer dient. Wahrscheinlich wird man bald mit Zwang kommen, damit weiter wirtschaftliche Interessen bedient werden können statt eine ökologische günstige Lösung zu finden.

Beitrag melden
okcool 10.05.2019, 08:15
31. Das beste Auto????

Es gibt den e-golf für 30k. Und der ist in allem besser, er hat mehr Platz mehr Reichweite und ist sicher.

Beitrag melden
neurobi 10.05.2019, 08:17
32.

Zitat von s.l.bln
Wer gibt denn 20000 Euro für einen Kleinwagen aus, mit dem man keine 100km am Stück fahren kann?
Ich würde es machen.
Zumindest eher als 60000 Euro für einen Reiselimosiene, mit der man nicht auf Reise gehen kann.
Im Normalfall reicht mein 35l Tank in meinem Kleinwagen für 650-700 Kilometer. Damit komme ich 6 Wochen aus.

Beitrag melden
Dorfkind 030 10.05.2019, 08:26
33. Welch ein Absurdum

Auf der einen Seite spare ich fossilen Brennstoff (vermeintlich! sodenn der Strom rein ökologisch wäre) auf der anderen Seite kaufe ich (wieviele Kilo?) Plastik. Kein noch so geringer Preis kann vor dem Schwachsinn der Erfindung des nächsten Mülls ablenken.

Beitrag melden
skylarkin 10.05.2019, 08:29
34.

Für 20.000 € ein Auto das 90km weit kommt? Da kauft man sich fürs halbe Geld einen Toyota Aygo und kann 500km weit fahren und überall nachtanken. So ein Auto ersetzt kein normales Auto sondern eher ÖPNV und Fahrrad. Sinnlos.

Beitrag melden
stefanmargraf 10.05.2019, 08:33
35. Nicht schlecht, aber Rekuperation?????

Wann wird endlich über die extrem wichtige Rekuperation detailliert berichtet? Das macht die Qualität aus, nicht die Kopfstütze! Erst dann ist das extreme Gewicht von 1,2t nicht mehr so wichtig.

Beitrag melden
tempus fugit 10.05.2019, 08:36
36. Erstaunlich, wieviel...

...falsches mal wieder berichtet - und kommentiert - wird:

1. der beschriebene e.GO kostet nackt 16.000 Euro, davon gehen 4000 Förderung ab und es bleiben 12.000.

Einfach mal unter der e.GO-Seite angucken - und dortg werden 3 Akku-Versionen angeboten - wo das Auto mit dem grössten Akku 19.900 Euro kostet.

Ein Nutzfahrzeug - Volumen innen gestaltbar, bis zu 640 L.
Stauraum, ginge beim e-Smart nur, wenn man ihn schiebt.

Das ist ein Auto, wie es alle Einsätze nötig war, ausser für
'die spontganen 1000 km' wie mal hier en Forumer abgelassen hat.
Aber für sowas spontanes soll's auch Mietautos geben..

Beitrag melden
hegoat 10.05.2019, 08:41
37.

Warum tauchen bei SPON in den Autoartikeln eigentlich immer Begriffe wie "sportlich" und "spritzig" auf? Hier geht's zu 90% nie um Sportwagen sondern um Gebrauchsfahrzeuge, mit denen man zur Arbeit fährt, zum Einkaufen, in den Urlaub. Das Fahrzeug muss bequem sein und sicher und nicht allzu teuer. Wen außer denSPON-Redakteur interessiert es, ob es "spritzig" ist??

Beitrag melden
Indiana.Jones 10.05.2019, 08:42
38. Klein, leicht, günstig

Also fassen wir zusammen: 3,35 lang, etwas über 1,2 Tonnen schwer, 80 Kilometer Reichweite, Innenraum aus offensichtlich recyceltem Plastik für 20 kEUR.

Wahrlich günstig.

Beschleunigung für den Standardsprint sicherheitshalber nicht angegeben. 3,5 Sekunden von 0 auf 50, Golf GTI: 2,8 Sekunden.

Wahrlich GTI-Jäger.

Meine Meinung: man ist mit jedem Kia Picanto o.ä. besser bedient.

Beitrag melden
ErsGuterJunge 10.05.2019, 08:44
39. Dacia Sandero ... ab 6.990 Euro

Für den Einstiegspreis von 6.990 Euro bekommt man schon einen Dacia der nicht nur größer ist, sondern auch noch locker 600 km weiter kommt und übeall in 5 Minuten betankt werden kann. Zum Preis: Das heißt, für den abgerufenen Ego-Preis von "ab 19.990" bekommt man entweder rund 3(!) Dacia Sandero (mit denen man -wenn jeder nur 10 Jahre hält- 30 Jahre mobil unterwegs ist) oder man hat 13.000 Euro übrig für Benzin und Wartung :-)

Beitrag melden
Seite 4 von 21
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!