Forum: Auto
Autogramm Ford Ecosport: Außer groß nix los
Ford

Die Leute wollen Mini-SUVs und Ford gibt ihnen den als "Weltauto" konzipierten Ecosport. Entwickelt in Brasilien und gebaut in Indien, soll er jetzt auch in Deutschland Kleinwagenkäufer mit Offroad-Attitüde locken. Die sollten vor allem anspruchslos sein, denn Überraschendes bietet der Wagen nicht.

Seite 2 von 6
Sabi 14.12.2013, 11:17
10. Rupie

Ein Auto aus Indien für 19.000 € ? Ich glaube das ist
ein Tippfehler. Müsste heißen 19.000 Rupie !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tod_den_Wäldern 14.12.2013, 11:17
11. Knöpfe

Lieber Herr "Grünweg"

da ich das Auto nicht kenne, werde ich zu diesem auch nichts sagen. Ich wäre Ihnen jedoch dankbar, wenn Sie uns für alle Zeit mit Ihrer öffentlich zur Schau gestellten Knöpfephobie verschonen würden. Dass Sie möglichst nackige Cockpits mit steriler Reinraumanmutung vorziehen, ist Ihr gutes recht und dürfen Sie auch gerne im Artikel durchschimmern lassen. Jedoch bitte nicht im Duktus erhabener objektiver Wahrheit. Fakt ist: Die Vorteile eines reduzierten komprimierten sind mehr als zweifelhaft und nicht nur ich, sondern viele Menschen, finden Innenräume wie etwa im aktuellen Peugeot 308 (Sie wissen schon, unterkühlt, steril, nackt), schlichtweg scheußlich. Insofern wäre ich Ihnen dankbar, wenn Sie ich dazu durchringen könnten, Ihre persönlichen Vorlieben auch also solche zu begreifen und entsprechend zu relativieren.

Mit besten Grüßen
auch irgendso'n Pseudonym

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gorkamorka 14.12.2013, 11:18
12.

Zitat von jules16v
Das klingt nach Erfolgsrezept! Da werden Erinnerungen an den Lada Riva wach: 60er Jahre FIAT-Technik, die von den Russen "verbessert" wurde und jetzt von Ägyptern zusammengeschustert wird. Lecker...
Der Lada Niva hat wenigstens anständigen Allradantrieb mit Untersetzung und zuschaltbarer Differentialsperre und kostet nur 11000.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jules16v 14.12.2013, 11:18
13.

Zitat von EvaBaum
Blödsinn, der Lada NIVA hat immerhin einen perekten Allradantrieb, ist für 11000€ zu haben und als Jägerauto sehr beliebt. Der Ford dagegen ist ein aufgemotzter und überteuerter Kleinwagen, mehr Schein als sein!
Lesen! Riva, nicht Niva!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iffel1 14.12.2013, 11:42
14. Im Billigsegment kann man nicht mehr erwarten !

Was soll da die Meckerei ? Der hintere Reservereifen ist doch ein guter Aufprallschutz, denn wer ein solches Auto fährt, zählt zu denen, die ganz plötzlich aus unerfindlichen Gründen bremsen - kennt jeder !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jules16v 14.12.2013, 11:43
15.

Zitat von gorkamorka
Der Lada Niva hat wenigstens anständigen Allradantrieb mit Untersetzung und zuschaltbarer Differentialsperre und kostet nur 11000.
Auch Sie: ab zum Ophthalmologen! Niva <-> Riva!

Mal ganz abgsehen davon bin ich durchaus ein Freund möglichst simpler Autos (meine Affektion für den Golf 2 spiegelt das wieder). Je mehr Traktotechnik desto besser, aber das Aushängeschild der Zuverlässigkeit und Beständigkeit ist der Niva bestimmt auch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brux 14.12.2013, 11:47
16. ----------

Zitat von fessi1
besser als mokka? darf nicht sein, weil nicht aus D. so jedenfalls klingt der text. 4,27m und man bekommt die Hecktür nicht auf? wie kurz sind denn die redaktionsparkplätze? ach so, den wagen gar nicht getestet, nur abgeschrieben. die bilder sind zumindest aus der werbebroschüre. ps. warum steht im text 19200€ und im Steckbrief 20.200€?
Der Mokka wird in Korea zusammen geschraubt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hugh 14.12.2013, 11:52
17. Lesen.......

Zitat von gorkamorka
Der Lada Niva hat wenigstens anständigen Allradantrieb mit Untersetzung und zuschaltbarer Differentialsperre und kostet nur 11000.
Lada Riva (Lada Nova) != Lada Niva

Niva= Geländewagen, Riva = Limousine, Weiterentwicklung des Fiat 124

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dlmb 14.12.2013, 11:52
18.

Zitat von Tod_den_Wäldern
Dass Sie möglichst nackige Cockpits mit steriler Reinraumanmutung vorziehen, ist Ihr gutes recht und dürfen Sie auch gerne im Artikel durchschimmern lassen. Jedoch bitte nicht im Duktus erhabener objektiver Wahrheit. Fakt ist: Die Vorteile eines reduzierten komprimierten sind mehr als zweifelhaft und nicht nur ich, sondern viele Menschen, finden Innenräume wie etwa im aktuellen Peugeot 308 (Sie wissen schon, unterkühlt, steril, nackt), schlichtweg scheußlich. Insofern wäre ich Ihnen dankbar, wenn Sie ich dazu durchringen könnten, Ihre persönlichen Vorlieben auch also solche zu begreifen und entsprechend zu relativieren.
Dem kann ich mich nur anschließen.
Interessant ist auch die Bezeichnung "trist" für das Cockpit. Was müsste denn der Autor nach seinen eigenen Maßstäben dann zum Beispiel zum Polo-Innenraum sagen? Aber zum Glück kann man die Maßstäbe ja problemlos markenabhängig verschieben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trabajador5 14.12.2013, 13:01
19. Deutschland....

ist schon lange kein Maßstanb mehr. Auch wenn der Spiegel dieses Auto herunterschreibt.... Es ist das Erfolgsrezept. Ein Auto für die Welt entwickeln, das ist die Zukunft. Und die Welt das ist nicht mehr die stagnierende Triade, sondern BRIC. Hier liegt das Wachstum bis 2018. Nach 2018 dann "beyond BRICS". Schade, dass man beim Spiegel immer noch die Deutsch-Europäische Brille trägt. Ausserhalb der "Spiegel-Insel" gelten längst andere Regeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 6