Forum: Auto
Autogramm Infiniti Q50: Infiniwie?
Infiniti

In Deutschland ist die Nissan-Edel-Tochtermarke Infiniti weitgehend unbekannt, doch das soll sich ändern. Und die neue Limousine Q50 soll zeigen, wie - auch mit Hilfe von reichlich deutscher Technik.

Seite 2 von 9
schredder66 21.10.2013, 12:25
10. Oh mein Gott!

Von bisher 7 Kommentaren stammen mindestens 6 von (wie es ein Vorkommentator nannte) gehirngewaschenen Deutschtümlern, die nur deshalb deutsches Premium in der Garage haben, weil es vom Chef bezahlt und vom Staat subventioniert ist.

Nein, ich finde das Auto jetzt optisch auch nicht so berauschend - aber eben auch nicht so spiessig-langweilig wie die Mitbewerber deutscher Marken.

Warum Nissan-Renault bei Mercedes die Diesel einkauft? Weil ausserhalb Europas der Diesel kaum eine Rolle spielt. Deshalb bedient man sich in den Regalen jener, die adäquate Motoren im Angebot haben. Was ist schlecht daran?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
veccctor 21.10.2013, 12:30
11. Bin doch auch Europäer

Zitat von jenzer
Davor hab ich Respekt, vor dem was Lexus und Infinity da zusammenbasteln gar nicht. Das ist einfach nur abscheulich - zumindest für europäische Augen.
Sprechen sie mal besser nur für ihre Augen, dann ist es ok.
Die europäischen Augen finden es nämlich wahrlich nicht per se scheußlich da ich auch Europäer bin!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ein-dummer-junge 21.10.2013, 12:38
12. Infiniti ist besser wie jeder Mercedes Benz

ich hatte einen vor ein paar Jahren und war sehr zufrieden. Schade das es die damals nicht in Deutschland gab. Zur Zeit wohne ich nicht in Deutschland und mein Arbeitgeber stellt mir einen kostenlosen Wagen der Mittelklasse. In Deutschland haette ich mir den Infiniti gekauft

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jasper366 21.10.2013, 12:42
13.

Zitat von Alfons Emsig
Der Einkauf des Dieselmotors von Mercedes zeigt erstens, dass man bei Mercedes für den europäischen Markt Infiniti als Konkurrenz nicht ernst nimmt, zweitens Renault-Nissan dieses Modell nicht für so konkurrenzfähig hält, dass es sich lohnen würde, dafür eigens einen Dieselmotor zu entwickeln, und drittens, dass das Unternehmen damit eingesteht, im Konzernregal über keinen eigenen oberklassetauglichen Dieselantrieb zu verfügen. Ohnehin glaube ich, dass dieses Modell in Europa eher auf Lexus-Kunden zielt. Lexus ist aber konsequenter und setzt ganz klar den Schwerpunkt auf dem Hybridantrieb. Nissan verpasst hier die Chance, ein klares Statement dagegen zu setzen. Mit einem zugekauften Dieselmotor und einem Alibi-Hybridantrieb, weil das Toyota auch so macht, wird das nicht funktionieren. Immerhin ist der Q50 eigentlich ein Nissan Skyline - da hätte ihm ein wenig Bezugnahme auf dessen Tradition nicht schlecht gestanden.


Warum sollte Nissan / Renault einen eigenen Motor entwickeln wenn der Partner (Daimler) einen hat? Im Gegenzug bekommt Daimler von Renault die benötigen kleinen Dieselmotoren.
Nissan hatte übrigens einmal einen eigenen 2,2 ltr Diesel Motor, verbaut im Primera P12 und X-Trail T30

Renault hat serwohl einen Oberklasse Diesel, 3 l V6, ist in allen Infiniti SUV sowie im Nissan Pathfinder verbaut, vielleicht kommt der auch einmal im Q50, wobei ich das für etwas übertrieben fände.

Der kommende Q30 nutzt übrigens sogar die Plattform der neuen A-Klasse.

Der Name Skyline wird hier in Europa eigentlich immer mit den R31 - R34 verbunden (bekannt aus den 2Fast 2Furious Filmen), der Nachfolger des R34 ist der Nissan GT-R der allerdings den Namen 'Skyline' nicht mehr führt, Modellcode ist R35

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gorchus 21.10.2013, 13:16
14. G

In Zukunft werden immer mehr Antriebesstränge / Motoren an Wettbewerber verkauft. Die Entwicklung effizienter Triebwerke wird immer teurer und die etwas kleineren Hesteller können das nicht stemmen. AstonMartin kauft in Zukunft bei AMG. Auf Dauer wird das aber den Tod bedeuten. Das Kerngeschäft IST nun mal der Antrieb (egal ob Verbrenner oder elektrisch)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
raber 21.10.2013, 14:00
15. optional

Sieht ziemlich gut aus und doch unerschiedlich zum deutschen Einheitsbrei and dem sich eben alle schon gewöhnt haben und als elegant, unübertreffbar, sauber, dynamisch usw. finden. Bin ja gespannt wann die SUVs kommen die in den USA schon seit Jahren sind obwohl Lexus da zu recht erfolgreicher ist. Dieselmotoren sind ausserhalb Europas nicht so gefragt und wohl deshlab bedienen sie sich bei einem europäischen Hersteller.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wolfgang Jung 21.10.2013, 14:06
16. Windfänger oder was?

Von vorne sieht diese Gemengelage aus wie "Ich breche dich schon, du Luftwiderstand!" Ansonsten: Chinesischer Abteilungsleiter-Barock, in Deutschland unverkäuflich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark@mailinator.com 21.10.2013, 14:10
17. Hmmm

Bis auf die Vorderseite ganz nett geschnitten, aber warum er so "das Gesicht" zusammenziehen muß, ist mir ein Rätsel. Das Cockpit ohne Knöpfe an der Mittelkonsole ist der aktuelle Trend, dem ich doch skeptisch gegenüber stehe. Schon mit Einführung der elektronischen Fensterheber fiel für den Beifahrer Funktionalität weg - ohne Zündschlüssel keine Fensterbedienung mehr, z.B. an der Tanke. Wenn nun die restlichen Tasten im Lenkrad verschwinden und man zur Bedienung des Touchscreens die Hand länger über dem Schaltknauf halten muß, statt schnell an Lautstärke, Senderwahl oder Temperaturregler zu drehen, so empfinde ich das als störend. Generell wird die Rolle des Beifahrers heutzutage mißachtet, indem z.B. der Füllstand des Tanks an einer Stelle angezeigt wird, die man vom Beifahrersitz aus nicht sehen kann - so wie einige Warnlampen etc. Mag nicht für jeden wichtig sein, aber wer schon mal ein Auto paar Kilometer von Hand schieben mußte, weil der Fahrer das Tanken verschob ... naja. Ansonsten ... warum nicht ? Keine schlechte Hitsche.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Illya_Kuryakin 21.10.2013, 14:11
18.

Zitat von _derhenne
Herzlichen Glückwunsch an die Marketingabteilungen deutscher "Premiumhersteller", Ihnen wurde das Gehirn erfolgreich gewaschen. Ein Normalbürger, der die Werbewortschöpfung "Premiummarke" ohne ironische Hintergedanken verwendet, hat für mich ein ernsthaftes Problem. Vielleicht liegt das aber auch an meinem Neid. (Räume ich schonmal ein, um die kommende Debatte vorwegzunehmen)
Gibt ja auch Leute, die trinken Warsteiner, Koenig oder Radeberger und glauben feste dran, dass sie gerade "Premium Pils" trinken.... uuuiiii :-)

Zitat von _derhenne
Zum Thema: Sieht eben aus wie der aktuelle Einheitsbrei. Aus 50m Entfernung - und von der Seite betrachtet - wird es schwer das Ding von den aktuellen Schaukeln von Mercedes oder Audi zu Unterscheiden.
Ja, das Problem hatte ich frueher auch mal. Dann bin ich zum Augenarzt gegangen und trage nun eine Brille gegen Kurzsichtigkeit.
Mal im Ernst: Wie soll denn eine Stufenhecklimousine (3-box-car) denn ihrer Meinung nach aussehen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
friespeace 21.10.2013, 14:13
19. optional

Super Auto! Ich saß schon drin auf der IAA - echt wertig verarbeitet, vernünftiges Platzangebot (locker 3er Niveau) und edle Materialien.

Leider sind die Leasingraten unterirdisch - der theoretisch bessere Preis als ein BMW kehrt sich da deutlich ins Gegenteil um. Deshalb nicht umsetzbar in unserem Unternehmen - und das ist auch der Hauptgrund, warum wir so viele BMW und Audi sehen: die sind wahnsinnig aggressiv im Leasing. Das hat mit Qualität, etc. weniger zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 9