Forum: Auto
Autogramm Lada Vesta: Sie nennen ihn "Luxus"
Jürgen Pander

Die russische Automarke Lada ist hierzulande praktisch nur mit ihrem knorrigen Geländewagen Niva präsent. Das soll sich ändern: Mit der Limousine Vesta - einem soliden Auto mit einem Hauch von Glamour.

Seite 2 von 9
RobMcKenna 02.03.2017, 09:22
10.

Zitat von nilux
Ich sehe auch keine Batterieabdeckung. Meckert da nicht der TÜV?
Warum sollte er? Auf dem Foto ist deutlich eine Abdeckung des Pluspols zu erkennen, das genügt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
McMathew 02.03.2017, 09:25
11. Die Russen können was!

Eine coole Kiste, trifft voll den Zeitgeist ... in Russland. Allerdings vermisse ich den Prunk, mit dem sich Putin gerne umgibt. Für das dumme Volk halt nur Wasser, für die Oberschicht Wein. Nastarowje, armes Russland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cosmose 02.03.2017, 09:58
12.

Wieso liegt die Kiste denn so hoch?
Sieht ja fast aus wie der unselige Golf Country...
Ganz subjektive Meinung: Potthässlich das Teil, innen wie außen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SteveG 02.03.2017, 10:08
13. Hoffnungslos

Ein Lada für so viel Geld? Nein Danke! Für 12.490? bekommt man mit etwas Glück schon einen VW Beetle oder Golf!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nordlys 02.03.2017, 10:13
14. Russische Straßen

Zitat von cosmose
Wieso liegt die Kiste denn so hoch?
Die Schlaglochtiefe in russischen Straßen erreicht zuweilen epische Dimensionen, da ist hohe Bodenfreiheit von Vorteil.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wombie 02.03.2017, 10:14
15.

Zitat von cosmose
Wieso liegt die Kiste denn so hoch? Sieht ja fast aus wie der unselige Golf Country... Ganz subjektive Meinung: Potthässlich das Teil, innen wie außen.
Ist doch prima, auch ein unbefestigter Weg oder ungünstige Garagenauffahrten können im Alltag mal auftauchen. Bei anderen Herstellern müssen Sie für die etwas höhere, oder je nach Sichtweise normale Variante, saftige Aufpreise zahlen oder zu SUVs mit der Stirnfläche eines Kleintransporters greifen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hughw 02.03.2017, 10:24
16.

Zitat von manicmecanic
Ich hatte auch mal einen Lada,nicht daß deren Motoren nur mies sind.Wenn ich aber die Wahl habe zwischen dem Russenmotor oder einem wenn auch nicht neueste Bauart Renault würde ich wohl eher den Renault nehmen.Ihr Einwand gegen Trommelbremsen ist ähnlich zu werten.Solange die hinten ihre Arbeit tun ist nichts gegen eine Trommelbremse zu sagen,besonders hier nicht da es sich bei dem Auto um ein kleineres handelt.In alten Zeiten hatten sogar große Autos hinten teils noch Trommeln und trotzdem war der Bremsweg gut.Die nötigen Bremskräfte hinten schaffen Trommeln locker.
Hallo, ich habe nichts gegen einen "Russenmotor", sondern etwas dagegen, dass der Text uns ein X für ein U vormachen will. Die Russen bauen schließlich zuverlässige Motoren, wie man am Niva und anderen Sibirien fähigen Fahrzeugen feststellen kann. Ich hätte lieber einen neuen zuverlässigen "Russenmotor" als einen älteren Motor von Renault, den Renault selbst nicht mehr einsetzt.
Bei den Trommelbremsen geht es mir nicht um die Bremskraft, die bringen die Dinger vielleicht auch, sondern darum, dass tragende Teile als Verschleißteile einzusetzen, eine Technik von Vorgestern ist. Bei neuen Fahrzeugen ist das für mich Kritik würdig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rallerollo 02.03.2017, 10:24
17. mit etwas Glück

wo bekommt man einen Golf für 12.000 €? mit 100.000 km auf der Uhr... aber neu? Never.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rucksacksepp 02.03.2017, 10:29
18. Back to the 90s

Wow, das Auto sieht von innen aus wie ein Toyota aus den 90igern. Außen sieht er ein wenig aus wie ein eingedellter Volvo. Danke, ich glaube ich verzichte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bart001 02.03.2017, 10:35
19. Kein schlechtes Auto

Technik, Optik, Ausstattung, Preis, etc. durchaus vergleichbar mit anderen angeboten, wie z.B Fiat Tipo oder Citroen C-Elysée. Wer lediglich auf der Suche nach einem fahrbaren Untersatz ist um den Wocheneinkauf nach Hause zu bringen, die Kinder zum Sport zu fahren oder auch mal als Familie die Oma in der Nachbarstadt zu besuchen wird mit dieser Kategorie Fahrzeug ausreichend und zu akzeptablen Preisen bedient.
Positiv beim Lada ist m.E.n. der 1,6 l Sauger-Benziner. Fährt sich auf lange Sicht wahrscheinlich besser und wirtschaftlicher als die neuen 1l-Turbo-Direkteinspritzer-Dreizylinder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 9