Forum: Auto
Autogramm Land-Rover Range Rover Velar: Schönheit geht vor Allrad
Land Rover

Als neues Modell Velar wird der Range Rover vollends zum Designer-SUV. Stil und Multimedia-Ausstattung zählen mehr als Offroad-Kompetenzen. Ziemlich modern gedacht - wenn da nicht der Antrieb wäre.

Seite 8 von 9
mazzmazz 16.08.2017, 05:41
70. Wen juckt's?

Ob 4,6, 5,6 oder 8 L ist bei den TCO eines privat genutzten Autos in D sowieso nicht spannend.
Auch der Umweltvist das, insbes. global gesehen, egal.
40.000 Eur ausgeben um 200 L Sprit im Jahr zu sparen und dann einen Kleindiesel fahren zu müssen? No thanks.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Leibdschor 16.08.2017, 07:46
71. #51 Gegenfrage

Wenn die Autos aus den 80/90-iger Jahren so tolle Saubermänner waren, warum hat man dann die Abgaswerte ständig verschärft? Diese Mähr vom sauberen Altauto ist eine Lüge in die eigene Tasche. Wie gesagt, fahren Sie mal hinter einem 80/90-iger Diesel oder Benziner hinterher und machen alle Fenster auf. Riecht und krabbelt gut in der Nase. In Summe ist es wohl eher einfach eine typisch deutsche ideologische Neiddebatte derer, die sich solche Autos nicht leisten wollen/können und deshalb frustriert durchs Leben stolpern. Ein Auto, das Zulassungszahlen von wohl nicht mehr als 1000 haben wird, und dann so ein Gejammer. Schönen Tag auch! :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jasper366 16.08.2017, 08:09
72.

Zitat von Knossos
Autos sollten Stoßstangen haben. Geländekisten schon gar. Mein Landrover Defender (im Reich der Schlaglöcher und Buckelpisten) hat welche. Habt Ihr Euch daran gewöhnt, nach Stupsern die halbe Karosserie auswechseln zu müssen?
Der 2019 auf den Markt kommende neue Defender hat auch keine Stoßstange im üblichen Sinne mehr und sogar eine selbsttragende Karosserie...

Das fehlen einer Stoßstange ist dem Fußgängerschutz geschuldet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jasper366 16.08.2017, 09:11
73.

Zitat von Leibdschor
Diese Mähr vom sauberen Altauto ist eine Lüge in die eigene Tasche. Wie gesagt, fahren Sie mal hinter einem 80/90-iger Diesel oder Benziner hinterher und machen alle Fenster auf. Riecht und krabbelt gut in der Nase.
Richtig, so wie auch die hier immer wieder auftauchenden ach so niedrigen Verbräuche der Autos aus den 70ern.

Vor 14 Tagen half ich kurz beim neu einzäunen von Pferdepaddocks.
Die Landstraße die vorbei führt hat ungefähr 8% Steigung, der Motor muß also etwas arbeiten.
Wir waren rund 50 m von der Straße entfernt als einige Old- und Youngtimer vorbei fuhren. Es dauerte nur wenige Sekunden und wir konnten den altbekannten Geruch, den ich noch aus den 80ern und Anfang der 90er kannte, 'genießen'. Wie gesagt, auf dem Land und 50 m von der Straße entfernt...
Die Abgase der vorbei fahrenden modernen Fahrzeuge waren hingegen nicht wahrnehmbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Trevor Philips 16.08.2017, 09:49
74.

Zitat von Knossos
Autos sollten Stoßstangen haben. Geländekisten schon gar. Mein Landrover Defender (im Reich der Schlaglöcher und Buckelpisten) hat welche. Habt Ihr Euch daran gewöhnt, nach Stupsern die halbe Karosserie auswechseln zu müssen?
Die Zeit der Stoßstangen ist vorbei. Also ein weiterer guter Grund den Defender zu behalten, zumal in Zukunft ja eine Wertsteigerung zu erwarten ist.
Sie wechseln aber weder bei Range noch bei Disco die halbe Karosserie nach Stupsern aus. Da muß schon bedeutend mehr passieren. Es bleiben in aller Regel nur Kampfspuren am Lack zurück.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wombie 16.08.2017, 12:05
75.

Zitat von Leibdschor
Wenn die Autos aus den 80/90-iger Jahren so tolle Saubermänner waren, warum hat man dann die Abgaswerte ständig verschärft? Diese Mähr vom sauberen Altauto ist eine Lüge in die eigene Tasche. Wie gesagt, fahren Sie mal hinter einem 80/90-iger Diesel oder Benziner hinterher und machen alle Fenster auf. Riecht und krabbelt gut in der Nase. In Summe ist es wohl eher einfach eine typisch deutsche ideologische Neiddebatte derer, die sich solche Autos nicht leisten wollen/können und deshalb frustriert durchs Leben stolpern. Ein Auto, das Zulassungszahlen von wohl nicht mehr als 1000 haben wird, und dann so ein Gejammer. Schönen Tag auch! :-)
Vor der flächendeckenden Einführung von G-Kat und Einspritzung Mitte der 1990er waren durch HC und CO die Benziner natürlich "dreckiger".
Die Probleme des Diesels werden durch die Belastung von Innenstädten durch den Teil der "Abgaswerte" verursacht, der Stickstoffdioxid genannt wird. Bewegen Sie sich mal ohne Auto in den Häuserschluchten von Innenstädten an verstauten Kreuzungen. Sie werden einen süßsauren Geruch bemerken, der sich mit der Feuchtigkeit ihrer Schleimhäute zu Säure verbindet. Dies Reizklima wird durch die ach so sauberen "blue.." was weiß ich gelabelten Diesel verursacht. Riecht und krabbelt gut in der Nase.
Vielleicht passt es ja nicht ihr Weltbild, jedoch gibt es Menschen denen Autos sowas von egal sind, solange sie nicht durch asoziales Parken und Luftverschmutzung in der eigenen Umgebung auffällig sind.
Typisch deutsche Neidkeule von Menschen, die ihr unflexibles, sowohl zeitlich als auch bezüglich Ressourcenverbrauch ineffizientes und bequemes Mobilitätsverhalten bewahren wollen, da sie unfähig oder zu ängstlich sind ihr Verhalten der Veränderung der Gegebenheiten anzupassen. Das fällt in eine Liga mit "aber die Kreuzfahrtschiffe, Heizpellets" usw.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerBlicker 16.08.2017, 12:58
76. Ihre Meinung dazu ist bekannt

Zitat von mazzmazz
Ob 4,6, 5,6 oder 8 L ist bei den TCO eines privat genutzten Autos in D sowieso nicht spannend. Auch der Umweltvist das, insbes. global gesehen, egal. 40.000 Eur ausgeben um 200 L Sprit im Jahr zu sparen und dann einen Kleindiesel fahren zu müssen? No thanks.
So einen SUV wie den Velaro kann man gerade in Deutschland, wo man auf der Autobahn locker 200 fahren kann, nur mit Diesel kaufen, selbst wenn einem der Spritpreis egal ist. Die Reichweite bricht beim Benziner SUV schon bei Tempo 150 schon so stark ein, dass es fast unbrauchbar wird. Bei dem V6 Kompressor Benziner im Velar ist es noch extremer, der säuft extrem viel Spirt und hat zudem unten herum deutlich weniger Drehmoment als ein V6 Turbo, weshalb kaum noch jemand Kompressor Motoren baut, die sind nur pseudosportlich, weil sie höher drehen können, das will aber niemand, weil es Sprit kostet und Krach macht. Den Velar kauft man mi dem 2 Liter oder 3 Liter Diesel, oder gar nicht.

Ich bin mir übrigens sicher, dass der Velar massiv den Range Rover Sport vom Markt drängen wird, denn der ist kaum größer, aber teurer und älter, warum sollte man den Range Rover Sport dann noch kaufen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Meerkönig 16.08.2017, 13:54
77. Blickers Motor Theorie aus der Klamottenkiste

Zitat von DerBlicker
Die Reichweite bricht beim Benziner SUV schon bei Tempo 150 schon so stark ein, dass es fast unbrauchbar wird. Ich bin mir übrigens sicher, dass der Velar massiv den Range Rover Sport vom Markt drängen wird, denn der ist kaum größer, aber teurer und älter, warum sollte man den Range Rover Sport dann noch kaufen?
Ja aber nicht wegen ihrer dussligen Motor Theorie, die sie hier wieder von sich geben .Ich fahre mit einem 2 Tonnen schweren Offroader als Benziner mit Ansaugrohr -Einspritzer mit einem 56 Liter Tank rd. 700 km bis zum Nachtanken ,das ist längs durch ganz Deutschland und zwar so schnell, wie der Verkehr es zu lässt bis 215 km/h . Dann wären aber noch mindesten 100 km möglich für die Tankstellensuche.
Warum der Range Rover Sport Discovery vom Markt verschwinden wird ? Weil er als Langstrecken - Fahrzeug keine Mittelarmlehne hat.
Den haben wir nämlich relativ neu als Geschäftsfahrzeug. In München habe ich den bei einem Autoverleiher stehen gelassen und bin mit einem 3. BMW weitergefahren. Der Verleiher bringt ihn wieder nach Köln mit dem nächsten Autotransport. Im Büro wird der dann nur noch als Kurzstreckenfahrzeug eingesetzt.bis der Leasingvertrag abgelaufen ist. Sonst ein Superauto! Übrigens der verbrauchte 9,5 ltr. Diesel /100km im Schnitt auf der Fahrt nach München und hat 180 PS . Höchstgeschwindigkeit bis 215 km /h. Der Benzin - Offroader hat 200 PS und kam demnach mit 7,2 Ltr. auf 100 km aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
warum_nicht? 16.08.2017, 14:43
78.

Zitat von DerBlicker
So einen SUV wie den Velaro kann man gerade in Deutschland, wo man auf der Autobahn locker 200 fahren kann, nur mit Diesel kaufen, selbst wenn einem der Spritpreis egal ist. Die Reichweite bricht beim Benziner SUV schon bei Tempo 150 schon so stark ein, dass es fast unbrauchbar wird. ...
Ich verstehe Ihr Reichweitenproblem nicht, da man einen Verbrenner doch wieder in 5 min auf 100% gebracht hat. Wenn ich mein Auto anschaue, selbst, wenn das 20/100km verbrauchte (bei 200 km7h, nimmt es ca. 17,5 l) dann hätte ich mit dem 90l-Tank eine Reichweite von 450 km.
Wo fahren Sie denn immer hin so eilig?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sikasuu 16.08.2017, 15:06
79. Der Kernschrott macht in 2. Generation = 30 Jahre....

Zitat von Trevor Philips
Klappt es denn mit ihrem russischen Kernschrott und den Pillen? Oder müssen Sie weiter von Hand kurbeln?
... im finnischen Wald, zw. +40 bis -30°C. seine Arbeit ohne Probleme. Den ersten knickte ein Baum, der von einem LKW fiel, saß aber keiner drin:-) Handarbeit beim hoch und runter... der Fenster usw. ist weiterhin angesagt, aber anspringen und laufen, gleich wie hoch der Schnee ist, es guckt immer was oben raus, klappt noch ganz gut.
.
Chemische, physikalische Krücken = Starthilfe werden in Finnland dank Sauna auch noch nicht wie in DE üblich, gebraucht. "Sisu", ist schwer aus dem Finnischen zu übersetzen "Standhaftigkeit, Dickkopf usw" sagen wir dazu:-), hilft doch sehr!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 9