Forum: Auto
Autogramm Mazda MX-5 RF: Dach herrje!
Mazda

Bislang hat der MX-5 den Minimalismus gepredigt. Doch jetzt fährt der Mazda mit Hardtop in die Komfortzone. Das RF-Verdeck sieht klasse aus, bietet Geborgenheit - und doch geht etwas verloren.

Seite 6 von 16
Asmodys 28.01.2017, 16:15
50. @blicki

Zitat von DerBlicker
Nein, der MX5 mit Automatik schafft nur 195, der SLC Automatik aber 237. Niemand will noch einen antiquierten Handschalter.
Der MX-5 ist ein kleiner, puristischer Roadster. Da wird per Hand geschaltet, zumal dessen Schaltung ein Traum darstellt. Kaum jemand würde das Modell mit einer verweichlichten, spaßraubenden Automatik bestellen.

Und außerdem haben Sie wieder einmal das Konzept des MX-5 nicht verstanden. Das ist kein High-Tech-Supersportwagen zum geradeaus dahinrasen auf der deutschen Autobahn, der mit möglichst hoher Beschleunigung und Endgeschwindigkeit glänzen muss.... sondern ein kleiner, erschwinglicher, leichter Roadster für Jedermann, der zum Kurvenräubern auf Landstraßen gebaut und dafür prädestiniert ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerBlicker 28.01.2017, 16:56
51. dann werde ich mal deutlich

Zitat von Asmodys
Der MX-5 ist ein kleiner, puristischer Roadster. Da wird per Hand geschaltet, zumal dessen Schaltung ein Traum darstellt. Kaum jemand würde das Modell mit einer verweichlichten, spaßraubenden Automatik bestellen. Und außerdem haben Sie wieder einmal das Konzept des MX-5 nicht verstanden. Das ist kein High-Tech-Supersportwagen zum geradeaus dahinrasen auf der deutschen Autobahn, der mit möglichst hoher Beschleunigung und Endgeschwindigkeit glänzen muss.... sondern ein kleiner, erschwinglicher, leichter Roadster für Jedermann, der zum Kurvenräubern auf Landstraßen gebaut und dafür prädestiniert ist.
Der Mazda MX 5 ist einfach nur ein schlechtes Autos, jeden objektiven Vergleichstest verliert er haushoch, weil er eng, laut, unkomfortabel, lahm und durstig ist. Man kann sich auch alles schön reden. Jeder Golf GTI mahct mehr Spaß beim Kurvenräubern, weil er viel besser von unten heraus beschleunigt.

Und kommen Sie mir nicht mit Querfahren, das tun nur unreife Kinder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
veccctor 28.01.2017, 17:32
52.

Zitat von DerBlicker
Der Mazda MX 5 ist einfach nur ein schlechtes Autos, jeden objektiven Vergleichstest verliert er haushoch, weil er eng, laut, unkomfortabel, lahm und durstig ist. Man kann sich auch alles schön reden. Jeder Golf GTI mahct mehr Spaß beim Kurvenräubern, weil er viel besser von unten heraus beschleunigt.
Sagen sie mal, sind sie jemals ein Auto dieser Art gefahren?
GEFAHREN, nicht nur dran vor bei gelaufen?
Man merkt sofort, dass sie keine Ahnung haben von was sie schreiben. Alleine schon der Kommentar zum GTI sagt schon alles.
Bei Fahrmaschinen kommt es weder auf die reine Leistung und schon gar nicht auf Endgeschwindigkeit an.
Eine Elise, ein Opel Speedster oder eben auch ein MX5 machen auf 10 Kilometern mehr Spass als ihr X1 in seinem ganzen Autoleben.
Aber das ist jetzt so als wolle man einem Blinden eine Farbe erklären, kann nicht klappen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Asmodys 28.01.2017, 17:52
53. Blablubb...

Zitat von DerBlicker
Der Mazda MX 5 ist einfach nur ein schlechtes Autos, jeden objektiven Vergleichstest verliert er haushoch, weil er eng, laut, unkomfortabel, lahm und durstig ist. Man kann sich auch alles schön reden. Jeder Golf GTI mahct mehr Spaß beim Kurvenräubern, weil er viel besser von unten heraus beschleunigt. Und kommen Sie mir nicht mit Querfahren, das tun nur unreife Kinder.
Weshalb besitzt dieses Auto dann seit 1989 weltweit eine eingeschworene Fangemeinde und das Fahrzeug wird heute in 4. Generation immer noch erfolgreich gebaut, während andere Versuche das MX-5-Konzept nachzuahmen wegen Erfolglosigkeit gescheitert sind, siehe BMW Z4...
Weshalb fahren diese Leute dann nicht ganz einfach schon längst einen Golf GTI?
Was glauben Sie, weshalb der MX-5 damals eine solche Welle losgetreten hatte - obwohl dieses Konzept eigentlich schon seit Jahren scheintot vor sich hindümpelte und nahezu ausgestorben war -und zahlreiche Nachahmer auf den Plan rief?
Weil er etwas bot, was es eben kaum noch im Automobilbau gab. Weil er klassische Tugenden und Purismus bot, den man anderswo schon längst verlernt hatte oder zugunsten von fetten, überdimensionierten und übergewichtigen Fahrzeugen, für die immer stärkere Motoren notwendig wurden, geopfert hatte.
Es gab also einen dankbaren Markt für so etwas, der schlicht auf der Suche nach etwas anderem war und der Erfolg spricht für sich.

Sie vergleichen wieder einmal völlig unterschiedliche Konzepte lustig miteinander. Jemand der einen MX-5 will, will eben gerade nicht solche Eigenschaften, wie sie ein Golf GTI hat...
Der will eben gerade keinen klinisch sterilen, fetten und auf Komfort getrimmten Frontkratzer, der dem Fahrer abgeschottet und gefiltert sämtliche Eindrücke und Sinne nimmt, sondern ein direktes ungefiltertes Fahrvergnügen.... samt dazugehörigem Heckantrieb.... exakter, rückmeldungsfreudiger Lenkung... knackiger, extrem präziser Schaltung auf kürzesten Wegen... niedrigem Fahrzeugewicht... und mit viel Luft um sich herum, also sprich ein Cabrio.
Schleierhaft, wie sich sowas mit einem aufgepumpten Kompaktwagen vergleichen lässt...

Und vergessen Sie "objektive Vergleichstests". Diese existieren in diesem Land schlicht nicht. Und selbst wenn, wäre dieses Auto objektiv kaum zu vergleichen. Mit wem auch? Es gibt bis heute keinen direkten Konkurrenten zum MX-5. (Höchstens der Toyota GT-86 geht vom Grundgedanken her in eine ähnliche Richtung, ist jedoch kein klassischer Roadster). Ein Golf GTI ist mit Sicherheit nicht der Konkurrent zum MX-5.

Auch beim "Querfahren" irren Sie: sowas können nur Geübte und ambitionierte Fahrertypen.... stumpfes Geradeausfahren mit 250 km/h in Golf GTI & Co. ist hingegen ausgesprochen anspruchslos
und ließe sich auch von einem dressierten Schimpansen bewältigen... also für Kinder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
niemat 28.01.2017, 18:03
54. Noch deutlicher

Zitat von DerBlicker
Der Mazda MX 5 ist einfach nur ein schlechtes Autos, jeden objektiven Vergleichstest verliert er haushoch, weil er eng, laut, unkomfortabel, lahm und durstig ist. Man kann sich auch alles schön reden. Jeder Golf GTI mahct mehr Spaß beim Kurvenräubern, weil er viel besser von unten heraus beschleunigt. Und kommen Sie mir nicht mit Querfahren, das tun nur unreife Kinder.
Von Querfahren hat hier keiner was geschrieben.

Was ist eigentlich Ihr Problem mit dem MX 5? Hat Sie einer mal in der Kurve stehen lassen?
Der MX 5 ist ein leichter Roadster mit einer vollkommen ausreichenden Motorisierung für seine angedachten Einsatzzweck. Cruisen oder auf kurvenreichen Landstrassen locker-flockig durch die Kurven fahren. Für stupides Autobahn-Geraudeaus-Ballern ist er nicht gedacht.

Bzgl. Ihrer Behauptung, dass Sie mit Ihrem X1 genauso Kurven fahren können wie mit einem MX 5, möchte ich gerne widersprechen. Zu Ihrer eigenen Sicherheit. Hier in Unterfranken gibt es genügend Land-und Kreisstrassen, auf denen Sie gerne 100km/h fahren dürfen, wenn es denn die Strassenlage des Fahrzeugs zulässt. Und ich kann Ihnen versprechen, dass es genügend gibt auf denen es ein X1 nicht schafft, während ein MX 5 ungebremst bewegt werden kann. Um Sie zu beruhigen, ich habe keinen MX 5. Aber ich kenne den X1 mit dem 2l Diesel (beide 2.0 und 2.3) sehr gut. Selbstverständlich mit Allrad und der tollen ZF-Automatik. Genau das richtige für meine Mutter.
Falls Sie das mal selbst erleben möchten, könnte ich mit Kollegen einen Fuhrpark zum Rantasten anbieten. (2er BMW 2l Benziner, MB C-Klasse S204 350 CGI (Hinterradantrieb, tötet schon im Stehen), MB SLK R171 350 (leider auch Hinterradantrieb), Lotus Elise MK3 Sport 220 (auch hier leider Hinterradantrieb und dazu noch ein Toyota-Motor mit Kompressor)). Den X1 können Sie selber mitbringen und dürfen Ihn zwischen dem 2er und der C-Klasse ansiedeln. Sollte was passieren, kein Ding. Wir sind vom Fach.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Die Happy 28.01.2017, 18:04
55.

Zitat von DerBlicker
Nein, der MX5 mit Automatik schafft nur 195, der SLC Automatik aber 237. Niemand will noch einen antiquierten Handschalter.
Wen interessiert der MX-5 mit Automatik? Nur sie, damit sie sich wieder ein "Argument" an den Haaren herbei ziehen können.
Dieses Auto kauft fast niemand mit Automatik sondern als Schalter.

Schauen wir mal auf mobile. Da gibt es 2079 MX-5, davon sind sagenhafte 15 mit Automatik. Die Prozentzahl können sie sich selber ausrechnen.

Und dass der SLC 200 fast 40k kostet, macht ihn ja auch so sehr vergleichbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Die Happy 28.01.2017, 18:20
56. Hinterradantrieb

Zitat von DerBlicker
Der Mazda MX 5 ist einfach nur ein schlechtes Autos, jeden objektiven Vergleichstest verliert er haushoch, weil er eng, laut, unkomfortabel, lahm und durstig ist. Man kann sich auch alles schön reden. Jeder Golf GTI mahct mehr Spaß beim Kurvenräubern, weil er viel besser von unten heraus beschleunigt. Und kommen Sie mir nicht mit Querfahren, das tun nur unreife Kinder.
Klar hat der GTI mehr Power und kann manche Sachen besser, aber beim Leistungsgewicht ist Unterschied nur noch marginal.
Golf GTI: 6,18
MX-5: 6,34

Zudem ist der Golf teurer. Der MX-5 hat die um Welten bessere Lenkung und den besseren 6-Gang Handschalter.
Aber wichtiger, es gibt tatsächlich Menschen, die wollen ein Auto mit Hinterradantrieb, Stichwort Lenkung usw. und gleichzeitig ein Cabrio.
Ist für die der GTI als Frontkratzer und festem Dach auch das bessere Auto?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
johannesbueckler 28.01.2017, 19:22
57. Der Blicker ist nur ein Troll

Fährt keinen X1, sonst hätte BMW lässt gesagt......Shut up.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fragende_Leere 28.01.2017, 19:23
58. Interessante Meinung - mehr aber nicht

Zitat von DerBlicker
Der Mazda MX 5 ist einfach nur ein schlechtes Autos, jeden objektiven Vergleichstest verliert er haushoch, weil er eng, laut, unkomfortabel, lahm und durstig ist. Man kann sich auch alles schön reden. Jeder Golf GTI mahct mehr Spaß beim Kurvenräubern, weil er viel besser von unten heraus beschleunigt. Und kommen Sie mir nicht mit Querfahren, das tun nur unreife Kinder.
"Objektive" Tests sind extrem schwierig herzustellen, mir ist im Automobilbereich kein einziger bekannt. Evtl. lassen sich einzelne Fahrzeugwerte mit einander vergleichen, wie Verbrauch oder Fahrzeughöhe, aber auch diese sagen isoliert betrachtet wenig über das Fahrzeug aus.
Die Hersteller tun ungefähr alles um nicht vergleichbar zu sein und positionieren sich alle emotional.
Von Ihrem Statement bleibt eigentlich nur übrig, dass der MX5 für Sie persönlich nichts ist.

Offensichtlich gefällt ein Mazda MX5 mehr Menschen als ein VW EOS, welcher ohne Nachfolgemodell eingestellt wurde, während der Mazda nun in der X-Generation weitere Karossenvarianten bekommt.

Wie passt diese Aussage in Ihr Weltblild?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
manicmecanic 28.01.2017, 19:40
59. Cabrio ?

Sorry,aber das ist ja nun voll daneben diese Karosse so zu nennen.Zum Rest bzw. den Kommentaren hier besonders vom Troll Nr.1 dessen Namen ich wohl kaum nennen muß sag ich nur,der MX 5 ist sicher ein Spaßmobil in der Kategorie sportlich.Aber auch mir,ok ich bin versaut,hat er egal was unter der Haube steckt zuwenig Dampf.Zu dem Quatsch mit wer kauft denn so ein Auto noch mit antiquierter Handschaltung kann ich auch nur sagen,komisch alle Verkaufsportale sprechen da deutliche Fakten.Quasi KEINER kauft ein Spaßauto mit Automatik weil der Fahrspaß dank direkterer Kontrolle deutlich größer ist.Ich hätte ev. einen alten MX 5 wenn ich mich nicht so zusammenfalten müßte.Die fehlende Leistung gibts bei japanischen Tunern bezahlbar und für mich schraube ich noch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 16