Forum: Auto
Autogramm McLaren 720S Spider: Wer Wind sät
McLaren

Cabrio fahren mit bis zu 325 Kilometern pro Stunde - das ist mit dem McLaren 720S Spider möglich. Irre? Und wie, findet unser Autor.

Seite 1 von 2
jludewig99 01.03.2019, 06:34
1. Geht doch

Endlich mal wieder ein Auto-Bericht der Emotionen und Leidenschaft zeigt und nicht den erhobenen Zeigefinger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MatthiasPaschke 01.03.2019, 06:42
2. Und wieder fehlen die wichtigsten Angaben

1. Reichweite mit 1 Tankfüllung bei Spassgeschwindigkeit...
2.Gesamtdauer der Fahrten bei Fullspeed im Jahr in Sekunden auf deutschen Autobahnen

Ach ja, WLTP wäre auch schön...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_anonyme_schreiber 01.03.2019, 07:42
3.

Ein geiles Auto. Auch wenn man das Potential nie wirklich nutzen würde.
Leider finanziell außerhalb meiner Reichweite.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steamhammer 01.03.2019, 09:56
4. was soll das ? ( frei nach Grönemeyer)

hört auf derartige Berichte über Fahrzeuge zu machen, die für 99,8 % der Menschen unerschwinglich und auch unerwünscht sind. Boliden wie diese sind einfach nur dekadent. Warum nicht Vorstellungen von Fahrzeugen die noch irgendwo im Bereich der Welt der Leser liegen. Berichte wie dieser sind jedenfalls nur eins : peinlich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pickle__Rick 01.03.2019, 10:05
5.

Carbonkarosserie
Doppelkupplungsgetriebe
something something....V8 Turbo

Ja nett aber...
Damit kann man eigentlich die meisten Supersportler der letzten Zeit beschreiben. Irgendwie reizt das nicht mehr. Dafür habe ich ziemlich mit viel Interesse verfolgt, wie der NIO EP9 in der letzten Folge von The Grand Tour getestet wurde und eine Menge dieser Karren gnadenlos hinter sich gelassen hat.
Egal, der Mc Laren ist sowieso aktuell nicht in Reichweite. Wahrscheinlich werden die Käufer damit auch vortrefflich in London von Ampel zu Ampel fahren oder über irgendwelche Autobahnen in den Emiraten heizen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mikko11 01.03.2019, 10:10
6.

Schön, Berichte über abgehobene Fahrzeuge lesen zu können, die durch technische Daten und Formgebung beeindrucken, auch wenn ich sie mir niemals leisten könnte noch leisten wollte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der Pöter 01.03.2019, 10:20
7. Da ziehe ich dann doch

lieber einen 450 SEL 6.9 vor. Preiswerter, bequem, Platz. Und macht vor allem was her!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chrismuc2011 01.03.2019, 10:52
8.

Na ein 450SEL 6,9 ist ja Äpfel mit Birnen verglichen, wobei mir der 300SEL6,3 viel lieber wäre).
Der Trend zu leichten Autos statt viel PS hat wirklich konsequent nur Lotus gelebt. Und für den täglichen Bedarf gibt es den Mazda MX 5, der immer noch, trotz Airbags und anderer Sicherheitsmaßnahmen, die der Gesetzgeber vorschreibt in der Nähe von 1000kg bleibt. Und auf unnötigen Firlefanz verzichtet, der schwer ist und kaputt gehen kann. Beim Mazda ist das Verdeck manuell zu öffnen und zu schließen, dazu muss man nicht einmal aussteigen. Wozu es bei einem, angeblich, gewichtsoptimierten Mc Laren eine elektrisch absenkbare Heckscheibe, ein elektrisches Miniverdeck oder ein elektrisch dimmbares Dachfenster ( Gewicht) gibt, erschließt sich mir nicht. Da könnte man locker noch ein paar Dutzend Kilos einsparen.

Schade, dass Porsche den 911 eine dicke, fette Kuh hat werden lassen. Ein 911 Cabrio, manuelles Verdeck und Fenster, Verzicht auf ZV, Klima, elektrische Sitze, etc. max. 280PS bei einem Gewicht von ca. 1050kg wäre der Hit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerBlicker 01.03.2019, 13:05
9. nein das wäre schlicht unverkäuflich

Zitat von chrismuc2011
Na ein 450SEL 6,9 ist ja Äpfel mit Birnen verglichen, wobei mir der 300SEL6,3 viel lieber wäre). Der Trend zu leichten Autos statt viel PS hat wirklich konsequent nur Lotus gelebt. Und für den täglichen Bedarf gibt es den Mazda MX 5, der immer noch, trotz Airbags und anderer Sicherheitsmaßnahmen, die der Gesetzgeber vorschreibt in der Nähe von 1000kg bleibt. Und auf unnötigen Firlefanz verzichtet, der schwer ist und kaputt gehen kann. Beim Mazda ist das Verdeck manuell zu öffnen und zu schließen, dazu muss man nicht einmal aussteigen. Wozu es bei einem, angeblich, gewichtsoptimierten Mc Laren eine elektrisch absenkbare Heckscheibe, ein elektrisches Miniverdeck oder ein elektrisch dimmbares Dachfenster ( Gewicht) gibt, erschließt sich mir nicht. Da könnte man locker noch ein paar Dutzend Kilos einsparen. Schade, dass Porsche den 911 eine dicke, fette Kuh hat werden lassen. Ein 911 Cabrio, manuelles Verdeck und Fenster, Verzicht auf ZV, Klima, elektrische Sitze, etc. max. 280PS bei einem Gewicht von ca. 1050kg wäre der Hit.
in der Preisklasse erwartet der Käufer 700 PS und elektrische Helferlein, wie ein elektrisches Verdeck. Ich kaufe doch kein Auto für über 200 000 Euro und schließe das Verdeck manuell. Porsche verkauft den 911 zu 99 % als Automatik, weil die Kunden keine Handschaltung mehr wollen. Sie wird demnächst wohl komplett aus dem Programm fliegen. Ferrari, Lamborghini, Maserati, McLaren haben die Handschaltung schon längst abgeschafft, so was gehört nicht in einen echten Sportwagen, weil das Auto ohne Automatik langsamer ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2