Forum: Auto
Autogramm Mercedes A-Klasse Limousine: Disko auf Rädern
Mercedes

Die Mercedes A-Klasse mit Extra-Kofferraum erinnert von außen entfernt an den betulichen Baby-Benz von 1982. Kunterbunte Innenbeleuchtung und neuartige Touchscreens sollen den Wagen für die Generation U60 attraktiv machen.

Seite 1 von 6
Plasmabruzzler 29.10.2018, 06:22
1.

Wenn man schon Vergleiche zieht, insbesondere zu 1982: da kostete eine S-Klasse W 126 (500 SE) knapp 58.000 DM. Die jetzige A-Klasse beginnt offenbar bei ca. 30.000 EUR, also umgerechnet etwa 60.000 DM. Ganz schön viel Holz für ein Einstiegsmodell.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ulipol 29.10.2018, 07:07
2. Live Video Navi

Wenn das Mercedes Navi weiter die haarsträubenden Kartenfehler hat (seit 20 Jahren geschlossene Durchfahrten als offen und noch nie eingeschränkte Strassen als nicht befahrbar ausweist), helfen auch tolle Livevideos nicht den schnellsten Weg zu finden. Nutzloser Fortschritt an der falschen Stelle!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seikor 29.10.2018, 07:41
3. weiter Mainstream. ..

Ist von hinten doch kaum von anderen Autos (BMW 3er) zu unterscheiden.
Vorne wieder eine aggressive Schnauze mehr und hinten diese grauenvollen Auspuffmulden links und rechts, um makuline Stärke zu demonstrieren.
Zukunft geht amders. Leute, schaut mal die Gewinner der aktuellen Wahlen an!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
altheeagle 29.10.2018, 07:53
4. Was für lustige Kommentare bisher

Der erste vergleicht Preise von 1982 mit denen von heute indem er einfach DM in Euro umrechnet, ohne die Inflation einzubeziehen. Und der zweite findet die Weiterentwicklung des Infotaimentsystems überflüssig weil sein Navi fehlerhafte Daten hat. Ob er das dem Hersteller mal gemeldet hat?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefan_r1993 29.10.2018, 08:03
5. Kleinwagen

Also schön und gut das Mercedes ein frischeres Image aufbaut.
Allerdings empfinde Ich die A-Klasse Varianten als nicht ebenbürtig im Vergleich zur Bayerischen Konkurrenz aus München und Ingolstadt. Für mich wirkt die A-Klasse Größenmäsig wie ein Kleinwagen, nicht wie ein Kompakter.
Auch diese Designtechnisch "fragwürdigen" extrem dicken "Tablets" statt dem normalen Armaturen mit zb virtual Cockpit etc. wirken jetz nicht sooo fortschrittlich und locken vermutlich relativ wenige von der Premium Konkurrenz weg, sieht auch das Lenkrad mMn zu verspielt aus.
Ich bin bereits den VFL CLA gefahren, den BMW2er und die A3 Limousine (privat fahre Ich A4 Avant - also völlig andere Fahrzeugklasse) - wer sportlich fährt nimmt den BMW, wer Qualität will nimmt den Audi und wer einfach nur "hip" bzw. cool sein will fährt A-Klasse .. Marketingtechnisch gut von Mercedes, schade nur das das Fahrzeug nicht hält was es verspricht

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Charlie Whiting 29.10.2018, 08:03
6. Ganz gefällig

sieht er aus. Aber der Autor hat schon recht: der kompakte ist praktischer, der CLA eleganter. Immerhin: Zum Glück sind die Zeiten angeklebt wirkender Kofferräume anscheinend vorbei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
napoleonwilson 29.10.2018, 08:05
7. A Klasse

Mit Renault Motoren Premium Preise abgreifen. Ein A 220 CDI lag 2015 schon bei 50 k EUR mit AMG Paket und Navi, Xenon Automatik. Das ist schon frech. Die kleineren Dreizylinder kommen von Renault. Unfassbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
intercooler61 29.10.2018, 08:53
8. Guter Steckbrief, danke dafür.

Viele Daten und Infos, die Interessenten eine Orientierung geben. So geht Autojournalismus!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
C. V. Neuves 29.10.2018, 08:55
9. Faux Steam-Punk ...

... kommt einem in den Sinn. Ansonsyten bin ich wohl nicht der einzige der sich beim Anblick des Fahrzeuges vor allem daran erfreut, dass es viele Alternativen gibt. Es muss nicht immer Mercedes sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6