Forum: Auto
Autogramm Mercedes GLE: Ein Tanzbär macht sich locker
Daimler

Dieses SUV ist ein Traum für Poser: Mercedes' neuer GLE rauscht in Neigestellung um enge Kurven und wackelt auf Befehl mit dem Hintern. Dabei hat der Wagen noch einmal deutlich an Volumen zugelegt.

Seite 2 von 11
RudiRastlos2 21.11.2018, 09:25
10.

Zitat von AGCH
Ihr Kommentar macht deutlich, dass Sie noch nie ein Auto dieser Leistungsklasse gefahren sind. Ich fahre im Alltag einen 4,2-Liter-V8-Benziner und kann Ihnen sagen, dass ich im Langzeitmittel mit 10,5 l/100km auskomme. Wenn es mal etwas schneller sein muss, sind es 12. Natürlich werden Sie mir das nicht glauben, weil es nicht in Ihr Weltbild passt, ist mir dann auch egal.
Na, dass ist ja sparsam! Mein Auto braucht die Hälfte und bringt micht genauso gut von A nach B.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kenterziege 21.11.2018, 09:25
11. Es ist nicht auszurotten! Windschlüpfigkeit statt dem anderes ....

.. zu assoziierendem Wort "Schlüpfrigkeit"! Vielleicht liegt es ja auch nur an dem Editor.
Nun zum C(w)-Wert. Nun ist dieser Wert nicht schlecht, wie der Hamburger sagen würde. Aber der Luftwiderstand ist eben auch von der wirksamen Fläche abhängig. Wie wäre es, wenn immer nur dieser Wert (Cw x A) angegeben würde? Ansonsten: Mit viel Technik ist ein beachtliches Auto auf die Räder gestellt worden. Lediglich zum Posen viel zu schade!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
connaisseur 21.11.2018, 09:26
12. wie der neue x5 von bmw: immer teuerer, immer hässlicher

und ein schlechtes (umwelt)gewissen muss man auch noch haben, wenn so unnötig herumpanzert. irrsinnig... :/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kannebichler 21.11.2018, 09:34
13. Dinosaurier

Wieder mal ein Bericht über ein idiotisch großes, spritfressendes Ungetüm, das Parkplätze verstopfen wird, Dinge hat, die der/die wie üblich kleinwüchsige SUV Fahrer/Fahrerin nie im Leben brauchen wird (rüttelndes Fahrwerk, das einen aus einer Sandkuhle befreien kann! Was für ein Schwachsinn!) und ansonsten auch mit einem Feigenblättchen „Hybrid“ oder als AMG Monster bestellt werden kann. Völlig aus der Zeit gefallen. Wie ein Dinosaurier.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
az26 21.11.2018, 09:49
14. G-Klasse?

Die stand einst für _echte_ Geländefahrzeuge. Wer biegt aber damit ins Unterholz ab? Zuviel Schnickschnack wie sich automatisch vor einer Unebenheit hebende Räder - gut für Highways, nix für Offroader.
Fragt sich, wann das erste Unimog-SUV präsentiert wird, um das Elend zu komplettieren ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pango 21.11.2018, 09:55
15. Das ist kein Mercedes

Mercedes stand mal für Understatement und ebenso hochwertige wie dezente Automobile. Die Abartigkeiten des SUV-Trends reißen diese Teile des Markenkerns mit dem Hintern ein. Protzbrocken wie der GLE sind einfach nur obszön anzusehen. Wo heutzutage überall der Stern draugeflatscht wird, das kann nur mit einem Ausverkauf alter Werte erklärt werden ... Mercedes ist nicht mehr die Marke derjenigen, die sich nach jahrzehntelanger Maloche was leisten. Mercedes 2018 ist was für leasende Emporkömmlinge und Poser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
az26 21.11.2018, 09:58
16.

Zitat von Pixopax
Damit kann man prima shoppen gehen. Nur im Parkhaus ist es etwas eng, aber was solls, gibt ja Parkassistenz.
Oder wie es in der neuesten Werbung für wirkaufenihrauto gesagt wird: Wir wissen auch nicht, warum Parkplätze zu eng sind. Eher sollte es heißen: Wir wissen auch nicht, warum sie mit ihrer fetten Karre in die Stadt meinen fahren zu müssen. Dann kommt noch dazu, dass trotz Parkassistenz die Leute nicht einparken können und zwei Parkbuchten okkupieren - oder die halbe Radspur blockieren.
Doppelte Parkgebühr für Nichteinparkenkönner und saftige Geldbußen für Radspurbesetzen.
Hinweis: ich bin selbst leidenschaftlicher Autofahrer, nur kotzen mich unfähige Autofahrer und Verkehrsraumschmarotzer tierisch an. Wer nicht einparken kann, soll sich eben in der Fahrschule nachschulen lassen! Die bestinvestierten 200 € im Leben mancher Zeitgenossen, Männlein wie Weiblein!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pickle__Rick 21.11.2018, 10:06
17.

Zitat von bopal
...berichten Sie immer so werbend über Autos, und dann noch so positiv über SUVs? Wäre es nicht zeitgemäß, über Alternativen zu diesen Spritschleudern zu berichten?
Sie meinen dicke Elektro-SUVs aus Deutschland, USA oder China?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pickle__Rick 21.11.2018, 10:10
18.

Zitat von AGCH
Ihr Kommentar macht deutlich, dass Sie noch nie ein Auto dieser Leistungsklasse gefahren sind. Ich fahre im Alltag einen 4,2-Liter-V8-Benziner und kann Ihnen sagen, dass ich im Langzeitmittel mit 10,5 l/100km auskomme. Wenn es mal etwas schneller sein muss, sind es 12. Natürlich werden Sie mir das nicht glauben, weil es nicht in Ihr Weltbild passt, ist mir dann auch egal.
Es ist nicht lange her, da hat ein 1,6 L Golf auch gerne seine 10 L Benzin gesoffen. Heute kommt ein großes Auto mit wesentlich mehr Sicherheitsmaßnahmen, viel Komfort sowie Platz für Passagiere und Zuladung und deutlich besseren Fahrleistungen damit aus. Der grüne SPON Forist sieht keinen Fortschritt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ulf_schneider 21.11.2018, 10:12
19. Das wird doch immer schlimmer...

Montieren wir demnächst 4 Reifen unter unsere Häuser und fahren mit denen rum?
In den letzten Jahren sind die Autos von der Größe her explodiert. Maßnahmen zum Sprit sparen, wie immer effizientere Motoren und immer leichtere Materialien werden genutzt, um größere Autos zu bauen, die dann immer höheren Verbrauch haben. Früher reichte ein VW-Käfer um mit der ganzen 4-köpfigen Familie in den Urlaub zu fahren. Heute brauchen manche Familien ein Schlachtschiff, um die Kinder zum Spielplatz neban zu fahren. In den Kofferraum passt bequem der zuvor erwähnte VW Käfer. Das ist doch Schwachsinn.

Ein Nutzer meinte vorher, man kann so eine Auto mit 10-12 Litern fahren. Ist richtig. Aber 5 Liter (120 g CO2) müssen heute reichen, sonst wird es durch Klimaerwärmung bald richtig ungemütlich in der Welt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 11