Forum: Auto
Autogramm Mercedes GLE: Ein Tanzbär macht sich locker
Daimler

Dieses SUV ist ein Traum für Poser: Mercedes' neuer GLE rauscht in Neigestellung um enge Kurven und wackelt auf Befehl mit dem Hintern. Dabei hat der Wagen noch einmal deutlich an Volumen zugelegt.

Seite 3 von 11
AGCH 21.11.2018, 10:17
20.

Zitat von RudiRastlos2
Na, dass ist ja sparsam! Mein Auto braucht die Hälfte und bringt micht genauso gut von A nach B.
Ich bin begeistert. Diesel?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Olli Ökonom 21.11.2018, 10:35
21.

Zitat von ulf_schneider
Montieren wir demnächst 4 Reifen unter unsere Häuser und fahren mit denen rum? In den letzten Jahren sind die Autos von der Größe her explodiert. Maßnahmen zum Sprit sparen, wie immer effizientere Motoren und immer leichtere Materialien werden genutzt, um größere Autos zu bauen, die dann immer höheren Verbrauch haben. Früher reichte ein VW-Käfer um mit der ganzen 4-köpfigen Familie in den Urlaub zu fahren. Heute brauchen manche Familien ein Schlachtschiff, um die Kinder zum Spielplatz neban zu fahren. In den Kofferraum passt bequem der zuvor erwähnte VW Käfer. Das ist doch Schwachsinn. Ein Nutzer meinte vorher, man kann so eine Auto mit 10-12 Litern fahren. Ist richtig. Aber 5 Liter (120 g CO2) müssen heute reichen, sonst wird es durch Klimaerwärmung bald richtig ungemütlich in der Welt.
So ein Blödsinn. Öko-Volliditioten meinen mit der Verringerung des Individualverkehrs sei alles bestens. Dem ist nicht so, weil allein als Emittent sind solche Fahrzeuge irrelevant, weil sie eben keine signifikante Auswirkung auf die Immissionswerte haben (mngels Masse und Schadstoffausstoß). Aber Hauptsache man kann dem Reichen zeigen wo der Hammer hängt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gerchla63 21.11.2018, 10:38
22. Der beste Satz in diesem Artikel!

Klimaerwärmung? Endlichkeit der Ressource Öl?? Ist alles wurscht, oder? Fakt ist: Was für ein Schwachsinn heutzutage solche Autos zu entwickeln und zu verkaufen. Und noch schwachsinniger ist es, solche Autos zu kaufen (hochgebockte Rentnerkarren). Spritfressende SUV sind eine Sünde an unserer Umwelt und ein Verbrechen an nachfolgenden Generationen.
Der beste Satz im Artikel ist dieser zum Verbrauch dieses SUV: „Es sind allerdings 36 Prozent mehr als die offiziell 4,5 Liter, die eine E-Klassen-Limousine auf 100 Kilometern schluckt.“ Nur weil dieser SUV hochgebockt und so dick&fett ist, braucht er alleine beim NORM-Verbrauch gut ein Drittel mehr als die vergleichbar motorisierte Limousine!! In der Praxis liegt der Mehrverbrauch in der Regel weit höher. :-(

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hagar001 21.11.2018, 10:40
23. Das ist Evolution

Zitat von ulf_schneider
Montieren wir demnächst 4 Reifen unter unsere Häuser und fahren mit denen rum? In den letzten Jahren sind die Autos von der Größe her explodiert. Maßnahmen zum Sprit sparen, wie immer effizientere Motoren und immer leichtere Materialien werden genutzt, um größere Autos zu bauen, die dann immer höheren Verbrauch haben. Früher reichte ein VW-Käfer um mit der ganzen 4-köpfigen Familie in den Urlaub zu fahren. Heute brauchen manche Familien ein Schlachtschiff, um die Kinder zum Spielplatz neban zu fahren. In den Kofferraum passt bequem der zuvor erwähnte VW Käfer. Das ist doch Schwachsinn. Ein Nutzer meinte vorher, man kann so eine Auto mit 10-12 Litern fahren. Ist richtig. Aber 5 Liter (120 g CO2) müssen heute reichen, sonst wird es durch Klimaerwärmung bald richtig ungemütlich in der Welt.
Lieber Herr Schneider, was früher war, war halt früher und deswegen nicht gut. Mit 4 Köpfen im Käfer nach Rimini war eher ne Tortur als eine Reise. Das Reisen in so einem SUV Karren ist recht schön, vor allem auf langen Touren nach Spanien oder Portugal. Super Sache, grad in so einem Schiff.
Und glauben Sie ernsthaft durch den Verzicht von 80 Millionen Germanen wird der Klimawandel aufgehalten?? Las gerade das Australien in großem Stile neue Steinkohle Minen im Tagebau (!) eröffnet; zum Export derselben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AGCH 21.11.2018, 11:03
24.

Zitat von ulf_schneider
... Ein Nutzer meinte vorher, man kann so eine Auto mit 10-12 Litern fahren. Ist richtig. Aber 5 Liter (120 g CO2) müssen heute reichen, sonst wird es durch Klimaerwärmung bald richtig ungemütlich in der Welt.
Natürlich mögen 10-12 l/100km heute viel sein (das Auto ist 19 Jahre alt), entscheident hinsichtlich der Klimaerwärmung ist aber der Absolutverbrauch und nicht der Relaviverbrauch: Ich fahre ca. 10'000 km im Jahr, verbrauche also genauso viel, wie bei 20'000 km mit einem 5-l-Auto.
Jetzt können Sie natürlich anführen, dass mein Absolutverbrauch halbiert werden könnte. Dazu müsste ich mir aber ein neues Auto kaufen, das auch noch produziert werden muss, obwohl mein derzeitiges doch fehlerfrei läuft und dazu prinzipbedingt marginale Mengen an Feinstaub und NOx ausstösst.
Ungemüdlich wird es hier, falls der Golfstrom durch den Klimawandel abebben sollte. Dann wird's hier richtig kalt, aber ich gehe gerne Skilaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brux 21.11.2018, 11:04
25. Frage

Zitat von AGCH
Ihr Kommentar macht deutlich, dass Sie noch nie ein Auto dieser Leistungsklasse gefahren sind. Ich fahre im Alltag einen 4,2-Liter-V8-Benziner und kann Ihnen sagen, dass ich im Langzeitmittel mit 10,5 l/100km auskomme. Wenn es mal etwas schneller sein muss, sind es 12. Natürlich werden Sie mir das nicht glauben, weil es nicht in Ihr Weltbild passt, ist mir dann auch egal.
Wäre eine Therapie nicht langfristig billiger?
Offenbar brauchen Sie Ihr Auto weniger für die Mobilität als für Ihr Ego.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Speedwing 21.11.2018, 11:06
26. Ein Schluckspecht

den keiner braucht, ausser man Ost Scheich in Dubai, kommt einfach mal wieder runter

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brux 21.11.2018, 11:08
27. Tja

Zitat von AGCH
Ich bin begeistert. Diesel?
Bei mir ist es ein Toyota Kombi Hybrid. 1600 Liter Ladevolumen und 4.7 Liter Verbrauch.
Es gibt Alternativen, aber eben nicht für Leute, die ihre Minderwertigkeitskomplexe mit einem Auto kompensieren müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roninbs 21.11.2018, 11:08
28. Vollkommen überflüssig

Was für ein Traktor! Wenn ich wirklich einen will, gehe ich zu John Deere. Schon der Vorgänger war ein verfettetes Monster. Vollkommen unnötig, derartige Fahrzeuge zu entwickeln und zu bauen. Die Reichweite mit Hybrid ist eine einzige Lachnummer und dient womöglich noch dazu, die E-Fahrzeugförderung abzugreifen. Dann fährt sowas mit einem E Kennzeichen. Was. Für. Ein. Witz!! Das der dann noch hier besprochen wird, setzt dem Ganzen die Krone auf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
konopka1978 21.11.2018, 11:15
29. SUV-Bashing

Es ist ja bei jedem SUV-Test im Forum das Gleiche. Ich frage mich ernsthaft, welchen psychologischen Effekt diese Fahrzeuge bei manchen Mitmenschen auslösen. Die Mär von den spritfressenden Riesenmonstern wird nicht wahrer, wenn man sie 1.000 fach wiederholt. Unsere Familie fährt einen Kleinwagen und ein Mittelklasse-SUV. Dazwischen liegen gerade einmal ca. 30cm Länge und keine zwei Liter Verbrauch auf 100 KM, bei Langstrecke auf der Autobahn sogar weniger. Übrigens wäre ein Golf Variant länger als das SUV, soviel zum parkplatzraubenden Dinosaurier.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 11