Forum: Auto
Autogramm Mercedes GLS: Nicht smart
Daimler

Das Wettrüsten bei SUV nimmt bizarre Züge an: Die Neuauflage von Mercedes' XXL-Geländewagen GLS ist für viele Waschanlagen zu groß. Macht nichts - es gibt eine Funktion, die den Wagen schrumpfen lässt.

Seite 1 von 15
heidelbeere0815 24.06.2019, 05:11
1. Verachtung

Für Leute, die heutzutage sowas noch fahren, habe ich nur noch Verachtung übrig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der Pöter 24.06.2019, 05:11
2. Der nächste

schwachsinnige Panzer, den niemand braucht. Blockiert dann Schulen usw., weil man wieder nicht weiß, wohin mit der Kohle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GlobalWarmer 24.06.2019, 05:21
3. ich freue mich riesig....

....auf die Kommentare der SUV Hasser und Greta Jünger. Das wird mehr Lesespaß im Forum als Fahrspass mit dem GLS

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klausmilewski 24.06.2019, 05:22
4. Muss

denn eine solche technische Blamage, die deutlich mehr KW entwickelt als mancher Actros der 40 Tonnen ueber die Alpen zieht auch noch besprochen werden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DiggaAlla 24.06.2019, 05:38
5.

Solche autos sind der renner und sie werden für märkte gebaut, in denen greta and friends mit ihren auftritten kein land sehen und das niemals tun werden. Gut, dass das thema klimawandel ein regionales problem ist und wir nichts verstanden haben. *räusper

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_5112961 24.06.2019, 05:52
6. Also mal echt Herr Grünberg...

machen Sie doch einfach mal „Nomen est omen“ und schreiben Sie solche Blechbrocken dahin, wo sie hingehören...in die Verdammung, journalistisch gesehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kmgeo 24.06.2019, 05:52
7. Kleinerer Motor?

mir erschließt sich nicht, warum es nicht einen kleineren Motor geben kann, der nur für 180 reicht. Wäre auch schnell. Vor allem bei dem Tempolimit in USA. Außer man wohnt in Wisconsin... Theoretische VMax von 230 bei Speedlimit von 112 klingt irgendwie nicht logisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
piamaria 24.06.2019, 06:43
8. 9,8 Liter auf 100 km

Na, das nenn ich mal ein richtig klimafreundliches, progressives, zukunftsorientiertes Auto.
Ernsthaft, Mercedes?!
Ernsthaft, Spiegel, wie unkritisch ihr darüber berichtet?!
Mit solchen Autos auf den Straßen wird das nichts mit dem Aufhalten des Klimawandels. Und das sollte in so einem Artikel nicht unerwähnt bleiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Danny G. 24.06.2019, 06:45
9. Nur ein Wort.

EKELHAFT!
Mit solchen Karren zeigt die deutsche Autoindustrie, wo genau ihr Klimaschutz vorbei geht. #fcksuv

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 15