Forum: Auto
Autogramm Mercedes S-Klasse: Dieses Auto will gestreichelt werden
Daimler

Für Mercedes ist die Sache klar: Die meiste Klasse in der Oberklasse hat die S-Klasse. Und die Überarbeitung ist tatsächlich geglückt. Treue Kunden müssen sich allerdings auf eine Umstellung gefasst machen.

Seite 6 von 9
hegri 23.08.2017, 11:48
50. Auffällig

ist mittlerweile die sofortige Einbeziehung des Themas Elektromobilität in die Diskussion über Sinn und Unsinn derartiger, manieristischer Boliden. Es ist unbestreitbar, dass Fahrzeuge, wie das hier vorgestellte den Bedeutungszenit lange überschritten haben, während es diesbezüglich bei den elektrisch angetriebenen Automobilen wohl leider noch etwas dauern wird. Wir befinden uns in einer für den Verbraucher sehr unklaren Übergangszeit. So sehr ich die Elektromobilität auch begrüße, der Strukturwandel der deutschen Automobilindustrie wird heftige Spuren hinterlassen. Das wird hässlich.

Beitrag melden
tim_struppi 23.08.2017, 11:53
51.

Zitat von keiler70
Der Verbrenner - und hier insbesondere der Diesel - sind noch lange nicht am Ende! Der Elektromotor ist technisch älter als der Ottomotor. Das hat seinen Grund, daß er es flächendeckend bis heute nicht in die Individualautomobilität geschafft hat!
Was aber weniger an der Überlegenheit der Verbrennungsmotoren über die Elektromotoren liegt, sondern eher daran, dass sich der Energieträger für den Elektromotor nicht so platzsparend und praktikabel mitführen lässt wie eben der Energieträger für den Verbrennungsmotor.

Wenn man rein den Motor bzw. den Antriebsstrang betrachtet, ist der Elektromotor weit überlegen: kompakter, weniger bewegliche Teile und einfacherer Aufbau, wartungsärmer, leiser, vibrationsärmer, kein oder nur ein sehr einfaches Getriebe nötig etc.

Beitrag melden
mr.nett 23.08.2017, 11:59
52.

Zitat von tillw
mit Tesla kommt: fahren Sie doch einfach mal beide Modelle Probe. Die S-Klasse ist Welten entfernt und sehr, sehr Verbrauchssteuer. Zu fünft haben wir auf 600Km keine 8 Liter Diesel pro 100Km verbraucht. Bei ruhiger Landstraßenfahrt sind Verbräuche unter 6litern möglich und das ganze in einer Qualität des Fahrzeugs, die ein Tesla wohl nie erreichen wird. Zu recht das beste Auto der Welt - auch wenn mir optisch andere Autos mehr schmeicheln.
Warum sollte jemand den Tesla (Model S?) mit einer S-Klasse vergleichen? Nur weil beide ein "S" im Namen tragen? Und ähnlich teuer sind? Das Model S ist wegen seiner Größe eindeutig im C-Segment zu sehen, also vergleichbar mit E-Klasse, BMW 5er und audi A6.

Beitrag melden
mr.nett 23.08.2017, 12:12
53.

Zitat von thequickeningishappening
Der Reihen Sechser ist für mich der beste Motor! Allerdings ist der Hubraum mager; warum hat der getestete Wagen die Bezeichnung S 500 bei 3 Liter Hubraum? Diesel machen in der S Klasse genau so wenig Sinn wie beim 7er BMW!
Ich hoffe, Sie vermuten keinen Reihensechszylinder in diesem Auto?

Beitrag melden
warum_nicht? 23.08.2017, 12:23
54.

Zitat von mr.nett
Ich hoffe, Sie vermuten keinen Reihensechszylinder in diesem Auto?
Wenn man den Artikel liest, kann man eben genau einen Reihensechszylinder erwarten. ;-)

Beitrag melden
Champagnerschorle 23.08.2017, 12:25
55. auch so

Zitat von mr.nett
Ich hoffe, Sie vermuten keinen Reihensechszylinder in diesem Auto?
Schauen Sie mal nach, welches Info Sie zu "Mercedes Benz M256" bekommen und staunen Sie spätestens bei "Mercedes Benz OM656".

Beitrag melden
planet335 23.08.2017, 12:26
56.

Zitat von M.Wissmann
In Deutschland muss man solche Autos ja vor seinen Nachbarn verstecken... Jeder, der es zu etwas gebracht hat und sich dann von dem wohlverdienten Geld eine S-Klasse kauft, wird mit Nasenrümpfen bedacht - anstatt sich einfach über ein gutes Stück deutscher Ingenieurskunst zu freuen. In den USA, China etc. würde der Nachbar Beifall klatschen.
Genau ! Immer diese Neidkultur in Deutschland. Das ist doch in den USA gaaanz anders. Weil dort niemand neidisch ist und sich alle über den materiellen Erfolg der Leistungsträger freuen, sitzen in keinem Land dieser Erde, prozentual zur Bevölkerung mehr Menschen in den Gefängnissen. Ich möchte lieber in einer Gesellschaft des Ausgleichs und des sozialen Frieden leben.
Vielleicht denken Sie auch mal darüber nach, dass hinter dem Erfolg Einzelner auch immer Menschen stehen, die dafür schuften und denen die Früchte ihrer Arbeit zum Teil verwehrt werden. Außerdem: wenn man wirklich Stil hat, wäre Understatement angesagt.

Beitrag melden
thequickeningishappening 23.08.2017, 12:50
57. Ich habe noch aeltere Baureihen in Erinnerung

wo die Modellbezeichnung eben auch den Hubraum anzeigte: 280er =2,8 L, 350er = 3,5 L, 450er = 4,5 L ! Macht auch irgendwie Sinn; deshalb meine berechtigte Frage warum der neue 500er nur 3 Liter hat! Als 300er koennte Er wohl nicht zu dem Preis vermarktet werden?

Beitrag melden
Champagnerschorle 23.08.2017, 12:55
58. wo

Zitat von Freund_Fettsack
Was bleibt da noch groß zu diskutieren? Die S-Klasse ist wieder das Maß aller Dinge. Dass die Motoren wieder Reihensechser sind, ist klasse. Und hinsichtlich .....
Mercedes Kupfer beim Maß aller Dinge ab (Reihensechszylinder) und das freut uns. Übrigens, wenn Tesla Infoaustausch sucht, dann bei uns, dia san ja a net auf da Brennsuppn dahergschwomma.
Pfiat Eahna

Beitrag melden
7eggert 23.08.2017, 12:55
59.

Zitat von pgre
Der Begriff Autopilot wurde von Tesla leider etwas verbrannt und Daimler (auch viele andere) bemüht sich sonst eigentlich sehr diesen Begriff zu.....
Ein Autopilot ist eine Kurshalteeinrichtung - jedenfalls bei Schiffen und Flugzeugen. Warum soll es beim Auto was Anderes sein?

Beitrag melden
Seite 6 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!