Forum: Auto
Autogramm Mini Cooper S: Für Elise
Mini

Die Modellpflege für den Mini fällt wirklich mini aus. Ein paar kleine Retuschen, optimierte Motoren und ein Update für den Touchscreen - das war`s fast schon. Für echte Neuerungen müssen Kunden nun selbst Hand anlegen.

Seite 3 von 3
Fritz.A.Brause 04.04.2018, 22:23
20. Nein, nicht grundsätzlich...

Zitat von timber_ulf
Btw. Waren LEDs nicht vom KBA am Fahrzeug untersagt worden? Zumindest bei mir "Nichtneider" mit einem Youngtimer fand das der Tüv nicht so cool...
...nur wird jede Leuchte für den Betrieb mit einem bestimmten Leuctmittel zugelassen. Das wird bei Ihrem Youngtimer keine LED gesesen sein, drum gibt's Mecker.
Aus demselben Grund darf man auch in H4 Scheinwerfer keine Xenonleuchtmittel nachrüsten, oder in Bilux Scheinwerfer H4.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hegri 05.04.2018, 17:08
21. Was soll das

Ich weiß wirklich nicht was an diesem Auto noch Mini oder gar British sein soll. Die Kinkerlitzchen zur “Personalisierung“ sind lächerlich, weil sie für den Käufer außer Ego-Befriedigung keinerlei Mehrwert darstellen. Die Formgebung der Karosserie des sogen. Mini ist in Bezug auf die Stimmigkeit der Proportionen völlig in die Hose gegangen. Das Armaturenbrett ist wohl kaum als übersichtlich zu bezeichnen und wurde durch das krampfhafte Zitieren des Ursprungs zu einem formales Desaster. Dieses Fahrzeug ist zudem alles andere als preiswert.
Woher kommt der Hype um dieses Gestaltungsunglück auf Rädern?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mazzmazz 06.04.2018, 13:30
22. Oh mann...

Zitat von timber_ulf
Die Teile sind nur was für die "Hippen" unter uns. Ein klardenkender Mensch würde sich so ein Hypeprodukt auch nicht kaufen. Der Mini ist damit knapp vor dem neuen Fiat 500. Ich habe beide mal als Leihfahrzeuge fahren dürfen und meine, dass Keiner von den beiden die Sportlichkeit oder Spritzigkeit inne hat, die das Äussere vermittelt. Die Fahrer meist Exzentriker mit Iphone und anderen Aufmerksamkeitsdefiziten. Damit ist und bleibt es halt "Show und Shine"Objekt vor allem mit den "neuen" Upgrades. Btw. Waren LEDs nicht vom KBA am Fahrzeug untersagt worden? Zumindest bei mir "Nichtneider" mit einem Youngtimer fand das der Tüv nicht so cool...
Was fahren Sie?
Der Mini ist ein hübsches Auto für Leute, die nicht unbedingt technikaffin sind und etwas Kleingeld fürs Auto über haben.
Ich für meinen Teilbevorzuge den Fiat 500 als preiswertes, ansehnliches, nettes kleines Auto. Ob ein VW up! da bei den harten Fakten um 3,99 EUr / Monat besser abschneidet, ist mir dabei vollkommen egal. Ich habe überhaupt nur einen Kleinwagen gekauft, weil mir der Fiat optisch und technisch gut gefiel. Kein deutscher Hersteller hat es ja bislang auf die Reihe bebracht, eine Maschine wie den Fiat Twin Air zu bauen.
Hätte es den Fiat 500 Cabrio nicht gegeben, wäre es vielleicht wieder ein alter Mercedes SL o.ä. geworden. So "hip" bin ich mti meinen mitte 40 übrigens gar nicht mehr. Aber man attestiert mir einen guten Stil.
Für viele sind Mini und Fiat 500 keine Alternative zu Spießerkisten wie Opel Karl oder Ford B-Max, sondern ein Stil-Statement. Viele könnten sicher auch einen Golf oder Größeres bezahlen.
Sie als "Youngtimer"-Fahrer müssten sich eigentlich für gutes Autodesign interessieren. Oder ist Ihr Youngtimer ein abgeranzter Opel Omega, den Sie magels Masse fahren müssen?
Genauso mochte ich übrigens den VW Beetle, der als Cabrio damals ein wirklich schönes, wertiges Auto war. Mit dem 2.0 oder dem 1.8T Motor kostete das Ding zwar 40.000 DM, war aber gut für 20 Jahre.
Oder der BMW Z3 mit seinen kelinen Zitaten an den 507. Fand ich gut.
Sie halt nicht. Macht nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
timber_ulf 17.04.2018, 16:09
23.

Zitat von mazzmazz
Für viele sind Mini und Fiat 500 keine Alternative zu Spießerkisten wie Opel Karl oder Ford B-Max, sondern ein Stil-Statement.
Also ich find dieser Hipsterkleinwagen nicht nur unpraktisch sondern durch die Bank spiessig. Wer Stil hat fährt ein Original!
Liegt vielleicht am Preis, oder schlicht und einfach das es eine schlecht aufgewärmte Suppe wie Beetle( Der echte Käfer hatte den Motor hinten), Mini( Frontantrieb und das Interieur sind eine Zumutung) und Fiat 500(500kg schwerer und nur 2zylinder?) ist .

Jedem das Seine, hier in Portugal fühlen sich die Fahrer solcher Kisten als erhaben. Beileid sei ihnen gegönnt. Ich bleibe meinem MR2 treu! Und mit Platz für 2 Paletten, einen Flachbildschirm oder 2 Fahrräder überm Motor ist sogar noch ein Nutzwert vorhanden. Besonders wenn ich hier die sonnigen Tage nutze um dieses interessante Land mit seinen schönen kurvigen Bergstraßen erkunden. Die genannen Hipstergurken fahren übrigens auf den Selbigen meist hinter mir. Für die wenigen regnerischen Tage oder die Langstrecke, habe ich noch einen sparsamen Schummeldiesel, der ist aber wirklich spiessig, kann ich Ihnen sagen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 3