Forum: Auto
Autogramm Mitsubishi L 200: Harte Ansage
Mitsubishi

Preisfrage: Warum bauen immer mehr Autohersteller Pick-ups? Weil sie satten Profit versprechen. Mitsubishi hat mit der fünften Auflage des Evergreens L 200 ein echtes Raubein im Angebot - mit Blattfedern statt Allüren.

Seite 2 von 5
Bender B. Rodriguez 17.06.2015, 11:34
10.

Ich kenne selbst vier Leute, die so ein Teil fahren.
Zwei davon auch den L 200. Einer ist GaLaBauer der andere Forstwirt mit Bauernhof. Der dritte fährt Amarok mit Anhänger um damit seine Motocross Maschinen sowie Ausrüstung zu transportieren. Nummer vier ist Tischler und fährt einen Ram als Crew Cab.
Das Ding kann man bis zum Anschlag mit schwerem Bangkirai beladen, einen Anhänger dran packen und dank 400PS geht der auch dann noch voran.
Alle verstehen was von Ladungssicherung und nutzen auch die entsprechenden Optionen zur Abdeckung. Sprich Planen, Netze oder abnehmbare Hard-Top Aufbauten.
Das sind Arbeitstiere und für diverse Tätigkeiten gibts nichts besseres. Transporter wie Crafter, Sprinter und wie sie alle heißen, sind nur bedingt vergleichbar. Vom den VW T-Modellen, welche schon beim schiefen Blick zerbröseln, will ich gar nicht erst anfangen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
monolithos 17.06.2015, 11:42
11.

Zitat von kuschl
Das Herumfahren einer freien Ladefläche hat sich mir noch nicht erschlossen. Bei uns vielleicht noch bei bestimmten Handwerksberufen möglich deren ungesicherte Ladung dann im Verkehrsfunk auf der Autobahn gemeldet wird! Spaßfaktor? Der schnelle Zugriff auf die Getränke? Im Sommer allerdings warm! Bikinimädels ungesichert, daher verboten! Draufregnen tut's auch. Also bitte um Aufklärung, wer braucht sowas. Bitte nur ernstgemeinte Zuschriften. Auf Hawaii fuhr mal jemand seinen Hund auf der Ladefläche so einer Kiste mindestens zehnmal an unserem Restaurant vorbei, bei den ahnte ich warum. Gassi gehen wäre für ALLE gesünder gewesen! Also Leute, wozu so ein Teil?
Ja, das habe ich mich auch immer gefragt. Ich wüsste nicht, was man auf einer offenen Ladefläche transportieren könnte, was nicht ginge, wenn ein Dach drüber wäre. Es sei denn, man stapelt sein Transportgut höher als das Dach der Kabine. Ein Pickup macht für mich erst Sinn, wenn seine Ladefläche kippbar ist. Am besten in alle Richtungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
20InchMovement 17.06.2015, 12:31
12. Die Frage lesen

Zitat von asunceno
Neben einem Disco-LKW wie dem Dodge RAM sieht doch jedes Auto aus wie ein Auto. Wirklich eigenartig, dieser Vergleich.
und dann kommentieren. Der Ram ist mitnichten ein Disco LKW, sondern ein sehr zuverlässiges Arbeitstier. Aber sie haben wohl die meiste Ahnung hier...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bernd.stromberg 17.06.2015, 12:36
13.

Zitat von susiwolf
Kluge Strategie: Bei Verbrennungspreisen, die ca. 1/3 unter den deutschen liegen, sollte dem Absatz im eigenen Thai-Lande nichts entgegen stehen.
Dass wenn die Spritpreise in Thailand ~33% unter deutschem Niveau liegen, das Durchschnittseinkommen aber etwa 70% unter deutschem Niveau liegt der Sprit kaufkraftbereinigt für den Thailänder teurer ist als für den Deutschen ist für Leute wie Sie schwer verständlich, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Duck 17.06.2015, 12:49
14.

Eigentlich kann das jeder brauchen der etwas zu transportieren hat was er nicht in seinem Fahrgastraum haben möchte und dem es nix schadet wenn es nass wird.
Mir fällt da spontan der Landschaftsgärtner/ Rosenzüchter ein der seinen Dünger/ Pferdemist zu den Pflänzchen fährt...
Oder der Jäger der sein erlegtes und aufgebrochenes Wild aus dem Wald holt und nicht möchte dass sein Auto blutig wird und nach Aas riecht...
Oder der Forstwirt der damit seine Kettensäge und andere Werkzeuge transportiert und nicht gerne Sprit, Harz, Tannennadeln im Auto hat...
Der Maurer/ Dachdecker/ Zimmermann... der für kleinere Aufträge mal ne Palette Steine/ Dachziegel... transportiert (der hat dann eventuell auch noch nen kleinen Kran auf der Ladefläche)
Und so weiter.
Für Mutti in der Stadt ist das wohl nix, aber SUV sind da auch fehl am Platz und werden dennoch verkauft wie geschnitten Brot - eventuell weil die Leute sowas zwar nicht brauchen aber schlicht und einfach toll finden...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MatthiasPetersbach 17.06.2015, 13:05
15.

Zitat von monolithos
Ja, das habe ich mich auch immer gefragt. Ich wüsste nicht, was man auf einer offenen Ladefläche transportieren könnte, was nicht ginge, wenn ein Dach drüber wäre. Es sei denn, man stapelt sein Transportgut höher als das Dach der Kabine. Ein Pickup macht für mich erst Sinn, wenn seine Ladefläche kippbar ist. Am besten in alle Richtungen.
naja, ich stopf in meinen T3 auch alles hinten rein - aber zum Grünschnitt aufladen, Brennholztransport oder 2 Paletten Ytongs, Motorradtransport o.ä. ist ne OFFENE Ladefläche schlicht praktischer: Schneller beladen, mehr zu laden, Innenraum nicht versaut, Ladefläche kann einfach gefegt werden und weiter gehts.

Arbeitet eigentlich niemand mehr etwas, weil solche Fragen -Selbstverständlichkeiten betreffend- kommen?

Klar, beim Edeka gibts auch mittlerweile auch 3 Meter Herrenduft, aber keine Handwaschpaste.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
artusdanielhoerfeld 17.06.2015, 14:44
17. Eine Ergänzung

Der Mitsubishi L200 DoKa ist neben dem VW Amarok der einzige Pick-Up, der über permanenten Allradantrieb verfügt.
Und Zweiter ist aufgrund seiner schwachen Motor/Getriebe-Kombination keine wirkliche Alternative.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jalu-2008 17.06.2015, 15:49
18. Klarstellung Amarok vs. L200

Hier wird wieder ein Unfug verbreitet.

Schaut man sich die Daten beider Modelle an, also VW Amarok und L200, so wird man sehen, dass die Leistung identisch ist.

Das Drehmoment von 420 Nm liegt beim VW bereits bei 1500 Umdrehungen an, beim L200 die 400 Nm erst bei 2000 (!!) Umdrehungen, trotz größerem Hubraum und höherem Verbrauch.

VW bietet mehrere Antriebe zur Auswahl, bis zum V6-Motor oder ein 8-Gang-Automat!

Ich will hier keines der Modelle bewerten, nur bringen uns Lügen und Falschdarstellungen nicht weiter.

Quelle:
VW Amarok
https://de.wikipedia.org/wiki/VW_Amarok

Mitsubishi L200
Offizieller Prospekt als PDF:
http://www.mitsubishi-motors.de/l200-doppelkabine/#!downloads

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jasper366 17.06.2015, 16:09
19.

Zitat von jalu-2008
VW bietet mehrere Antriebe zur Auswahl, bis zum V6-Motor oder ein 8-Gang-Automat!
Nix V6...

Es gibt bislang nur eine Studie, aber angeboten werden nur ein 2 ltr Benziner und ein 2 ltr Diesel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 5