Forum: Auto
Autogramm Nissan GT-R 50: Schnell weg!
Anthony Puopolo

Seit nunmehr 50 Jahren fährt der GT-R viele deutlich teurere Konkurrenten in Grund und Boden. Zum Jubiläum des Berserker-Boliden hat Nissan eine besonders extreme, streng limitierte Variante aufgelegt.

Seite 1 von 3
mgrevenstein 22.05.2019, 06:55
1. Mhhh....

ich selbst bin auch Fan Japanischer Autohersteller aber ob hier das P-L Verhältnis noch den Rahmen beinhaltet wage ich zu bezweifeln. Es gibt hierzu sicher bessere Alternativen. Ob die den gleichen Effekt beim Piloten haben liegt eben in der unterschiedlichen Betrachtungsweise derer. Fahrbar oder nicht....ist ja kein Nieschenprodukt,oder? Es gibt für diese "UVP" keine Rechtfertigung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sargent 22.05.2019, 07:38
2. Fehler im Text

Der Nissan GT-R wird nicht seit 22 gebaut. Der GT-R wurde 2007 auf den Markt gebracht. Es sind somit 12 Jahre. Bei dem GT-R 50 handelt es sich um ein Sondermodell. Im Artikel die Serienversion als Vorgängermodell zu bezeichnen ist mindestens unglücklich. Bitte ändern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Der Eiserne W 22.05.2019, 08:23
3.

Zitat von sargent
Der Nissan GT-R wird nicht seit 22 gebaut. Der GT-R wurde 2007 auf den Markt gebracht. Es sind somit 12 Jahre. Bei dem GT-R 50 handelt es sich um ein Sondermodell. Im Artikel die Serienversion als Vorgängermodell zu bezeichnen ist mindestens unglücklich. Bitte ändern.
Im Text wird ja erwähnt, dass die Vorgänger bis 2007 noch unter dem Label "Skyline GT-R" firmierten. Woher die 22 Jahre kommen ist mir jedoch auch schleierhaft, der R32 kam immerhin 1989 auf den Markt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rathat 22.05.2019, 08:25
4.

Allein schon das schwarz/grüne, monochrome Display mit dem Stil eines 90er Jahre Taschenrechners macht das Auto jeden Cent seiner 990.000€ Wert ;) Letztlich sieht der Wagen aus, wie eine billige Kopie des Aston Martin Vulcan und dürfte für all die gedacht sein, die bei dem auf nur 24 Stück limitierten Modell nicht zum Zuge gekommen sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Erika.Mustermann@spon.de 22.05.2019, 08:46
5.

Außen noch ganz nett, aber innen? Hatten die Designer in der halben Stunde der Entwicklung des Innenraums gerade Teepause?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jasper366 22.05.2019, 08:56
6.

Zitat von Der Eiserne W
Im Text wird ja erwähnt, dass die Vorgänger bis 2007 noch unter dem Label "Skyline GT-R" firmierten. Woher die 22 Jahre kommen ist mir jedoch auch schleierhaft, der R32 kam immerhin 1989 auf den Markt.
Wie 'sargent' schon schreibt, es sind 12 Jahre, denke somit das die '2' ein Tippfehler ist.

GT-R war bis zum Nissan GT-R R35 nur eine Modellbezeichnung des Leistungsstärksten Nissan Skyline, erstmals 1968 auf der Tokio Motor Show gezeigt. Damals ein 2,0 ltr Motor mit 160 PS im Nissan Skyline C10 (die Skyline Serie geht zurück bis ins Jahr 1957), damals ausschließlich als Limousine bzw. auch Cabrio.
Das erste Coupé wurde, neben den Varianten Limousine und Cabrio, 1972 mit dem Modell C110 vorgestellt. Im Laufe der Zeit gab es sogar Kombiversionen des Skyline.

Die bekanntesten Vertreter sind die Modelle R32 (ab 1989), R33 (1993) und der R34 (1998 - 2002), erkennbar an den markanten 4 runden Rückleuchten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jupp78 22.05.2019, 08:56
7.

Rund eine Million Euro für einen Nissan ...
Ok, aber irgendwie bleibt der Artikel schuldig, welche deutlich teureren Konkurrenten dieser GT-R nun in Grund und Boden fährt.
Das wird in Anbetracht des Preises nicht so ganz einfach da was zu finden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derLordselbst 22.05.2019, 08:58
8. ...fährt deutlich teurere Konkurrenten in Grund und Boden

Ob das noch für den normalen GT-R stimmt, wagt man zu bezweifeln, wenn man Tests dazu liest.
Als Sondermodell für über eine Million ist der GT-R 50 jedenfalls wenig überzeugend:
720 PS und 1700 kg sind in der Preisklasse zu wenig, bzw. zu viel. Da gibt es besseres für 300.000,- €.
Der einzige Kaufgrund dürfte daher Sammelleidenschaft von Milliardären oder die Hoffnung auf einen Spekulationshype sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ExigeCup260 22.05.2019, 09:16
9.

Ich behaupte mal, dass der GT-R 50 auch gegen deutlich günstigere Modelle, z.B.:............................................. .................................................. .................................................. .................................................. .................................................. .................................................. ............ 1. Dallara STradale ("nur" 400 PS, vollgetankt knapp über 900kg), oder 2. Elemental RP1 ("nur" 324 PS, knapp 600kg) oder Radical RXc etc. auf Rennstrecken ohne kilometerlange Geraden à la Hunardier in Le Mans oder auf Landstraßen nichts zu melden hat. Und selbst wenn er durch die schiere Leistung Vorteile auf langen Geraden ausspielt, muss er aufgrund seiner Ineffizienz häufiger Tankstopps einlegen und evtl. Bremsen wechseln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3