Forum: Auto
Autogramm Nissan Micra: Mini trifft Manga
Nissan

Bisher war der Nissan Micra der Inbegriff des Zweckautos. Die neue Version macht Schluss mit der Beliebigkeit: Mit einem zackigen Design und umfassender Ausstattung wird der Micra zum Geheimtipp bei den Kleinwagen.

Seite 1 von 5
WillausD 23.01.2017, 13:34
2. ... micra...

Ich lebe nicht in Deutschland und hier gibt es ziemlich viele Micras. Die sind hier auch ziemlich beliebt, da diese sehr wartungsarm sind. Aber ich mache Taeglich die Erfahrung dass diese Micras nichts mehr als eine Verkehrsbehinderung sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
johannesbueckler 23.01.2017, 13:42
3. Unbeleuchteter Beifahrerschminckspiegel

Absolutely a no-go.
Wie soll "Mann" denn gleichzeitig fahren, sich naß rasieren im Beifahrerspiegel und die Stockings hochziehen.
Und wo bleibt die 240V-Steckdose für den Föhn......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fx33 23.01.2017, 14:28
4. Grünweg kann nicht fahren

"Und weil man den Motor ständig am Limit hat,"...
Nein. Man hat auch einen kleinen Motor nicht ständig am Limit, außer man versucht immer mit maximaler Beschleunigung anzufahren und Geschwindigkietsrekorde zu brechen.
Der Micra ist ein Kleinwagen und will wie einer bewegt werden.
Das kann man lernen, aber nur, wenn man nicht von den vielen Gratisreisen der Automobilhersteller zu den extravagantesten Orten, um mit dinosauriermäßig veralteten Rennsportalltagslimousinen kostenlos (plus Spesen) bespaßt zu werden, so automotiv angefixt ist, dass der gesunde Alltagsmenschenverstand zu Zündaussetzern neigt.
Also: ein Micra ist kein Rennwagen, ein beleuchteter Schminkspiegel in der Beifahrerersonnenblende ist das unnötigste Feature, das ein Auto haben kann, und in den Kofferraum kommen sicher keine Louis-Vitton-Koffersets, die vor lauter Ekel über eine nicht standesgemäße Kofferraumauskleidung ihren Inhalt über die Ladekante auf den schäbigen Asphalt erbrechen, sondern eher Getränkekisten, der Einkauf vom Baumarkt oder der Hund.
Herr Grünweg scheint in der Märchenwelt der bunten Hochglanzprospekte der Automobilehersteller der gehobenen Preisklasse zu leben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
krypton8310 23.01.2017, 15:05
5. 90 ps

Ja, lieber Herr Grünweg, Kleinwagen sind in der Regel langsam. Ich würde so einen Wagen auch dauernd am Limit bewegen. Aber die Klientel, die diese Autos normalerweise fährt, tut das nicht. Das ist im täglichen Verkehr zu beobachten. Und das sollte man als Autojournalist auch entsprechend berücksichtigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
v126.560 23.01.2017, 15:39
6. Das Design...

ist ja eine echte Offenbarung. Aha-Effekt? Gut nachgeplappert, Herr G. Auch an dieser Kiste findet sich keine einzige klare Linie mehr. Und bezüglich der Verfettung moderner "Kleinstwagen": der Micra war mal einer. +17 cm. Entschuldigung, aber ... LOL?
Er erinnert mich zudem stark einen nicht minder hässlichen Ford Fiesta. Grauenhaft. Einfach furchtbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
observerlbg 23.01.2017, 15:40
7. @fx33, you made my day

Ja, ein Kleinwagen ist ein Kleinwagen ist ein Kleinwagen. Ich würde ihn sogar nur mit den 75PS Saugmotor fahren. Bei knapp 1,1 Tonnen reicht das sicher für 160km/h im norddeutschen Flachland. Die einzigen Bedenken, die ich bei derartigen Kleinwagen immer habe, ist die mangelnde Sicherheit. Im "Kampf" mit einem SUV sieht ein Micra, Polo, Fiesta.... ziemlich hilflos aus. Aber sie sind eben nicht für Überlandvertreter gebaut, sondern als universelle Stadtflitzer. Wozu brauchts da ein GTI?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mazzmazz 23.01.2017, 15:47
8. 90 PS im Kleinwagen sind lahm??

Das ist wohl immer eine Frage der persönlichen Präferenz und des Geldbeutels.
Vermutlich wird der Micra ähnlich fahren wie ein Fiat 500 mit der kleinen Twin Air Maschine mit 85 PS. Dieses Auto fährt ein Freund von mir seit einigen Jahren. Er lebt mitten in einer deutschen Stadt mit >1 Mio. EW. Das Auto ist in der Stadt agil und auf der Autobahn ausreichend schnell auch für Urlaubsreisen. Er ist kaum als Schleicher zu bezeichnen...
Wer fahren, insbes. schalten, kann, kommt auch mit deutlich schwächeren Autos fix voran. Ich erinnere mich da z.B. an unseren seligen Fiat Panda 1000 aus den frühen 90ern, der mit seinen 45 PS in der Stadt ausreichend motorisiert war, um allen möglichen größeren Autos um die Ohren zu fahren. Wenn man das Auto bedienen konnte.
Mit meinem Fiat 500 TA 105 PS bin ich in der Stadt bei Bedarf richtig schnell unterwegs. Auf der Autobahn läuft das Ding nach Werksangabe 188 Km/h. Das reicht mehr als aus. Zumal der Frontantrieb ohnehin ungeeignet für höhere Motorleistungen ist.
Der Micra dürfte etwas schwerer aber auch komfortabler als der Fiat sein. Mag er deshalb laufen wie ein Twingo mit 75 PS. Auch das reicht der angepeilten Zielgruppe völlig aus. Als typischer Kleinwagenkäufer würde ich sogar eher den Saugbenziner kaufen. Kein Stress, ausreichend Leistung, billigst im Unterhalt.
Wer mehr Dampf sucht, wird auch bei Nissan fündig. Der 370Z dürfte kaum jemandem zu müde sein. Er kostet halt etwas mehr.
Auch Kleinwagen mit Power gibt es: Polo GTI, Fiesta ST, Corsa OPC, Fabia RS, 500 Abarth u.s.w. Das sind allerdings Nischenprodukte, die zu homöopathischen Dosen verkauft werden. Die Entscheidung der Nissan-Leute, in dieser Nische nicht mitzuspielen, halte ich für nachvollziehbar. Die meisten Interessenten für schnellere Autos suchen wohl auch eher nach Kompaktklasse aufwärts. Da gibt´s dann den Golf R und den Focus RS. Wer das noch zu lahm findet, muss eben Alfa Giulia oder gleich Ferrari fahren.
Den Micra kaufen traditionell Menschen, denen das Auto nicht so wichtig ist. Also reichen die angebotenen Maschinen wohl aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kloppskalli 23.01.2017, 15:59
9. Aufwertung des einstigen Langweilers

also ich kenne den Micra als knuddeligen Sympathietraeger, der in der Kleinstwagenklasse AB 1992 durch sein niedliches Design herausstach. Ich bin den 2002-2010 gebauten k12 selber ein paar Mal gefahren und fuehlte mich immer pudelwohl darin (bin 185cm gross). Huebsch von innnen und aussen, sowie unschlagbar wendig! Das einzige Manko war die dusselige Automatic, die auf der Landstrasse bei 69km/h einen Gang runterschaltete, so dass man Dank Motorbremse, sehr schnell wieder aufs Gas musste.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5