Forum: Auto
Autogramm Opel Zafira Life: Alles im Kasten
Opel

Nach 20 Jahren Bauzeit hat Opel den Kompaktvan Zafira eingestellt. Und unter dem Namen Zafira Life einen neuen, größeren Van auf die Räder gestellt. Der soll VW-Bus und Co. Konkurrenz machen.

Seite 1 von 6
seikor 09.07.2019, 06:40
1. Fehlentscheidung

Wenn ich sehe, wie viele Zafiras hier an Land gefahren werden, ist die Einstellung des Modells eine klare Fehlentscheidung für junge Familien. Als Ersatz ein Auto in Lieferwagengröße? Das können und wollen sich viele nicht leisten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lebenita 09.07.2019, 06:52
2. Ein umgelabelter Peugeot Traveller

"Auf Basis des Kleintransporters Vivaro", soso. Kein Wort dazu, dass der neue Zafira 1:1 dem Peugeot Traveller entspricht. Bei der Vorstellung des Travellers wiederum wurde die "PSA-Plattform EMP2, auf der unter anderem auch der neue Peugeot 5008 oder der kommende DS7 Crossback aufbauen", noch durchaus im Detail vorgestellt. Hier fällt die Verwandtschaft vornehm unter den Tisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thenovice 09.07.2019, 06:53
3. Alter Wein in neuen Schläuchen

Das Teil hat mit dem Vivaro nichts zu tun...Der alte Vivaro (B) stammt aus einer Kooperation mit Renault, Nissan und Fiat. Der Vivaro (C) stammt aus der Koopdration vom neuen Besitzer PSA mit Toyota. Den gibt es schon seit 2016 und man kann ihn sich gönnen als Toyota Proace Verso, Peugeot Traveller, oder Citroen Spacetourer... oder eben nach der Opel-Übernahme durch PSA als Zafira Life Tourer/Vivaro. Der Vivaro ist dabei die Holzklasse/Lieferwagen... Man kann es auch anders Zusammenfassen:,, Teuer wie ein Multivan mit deutlich höherem Wertverlust!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000034826 09.07.2019, 07:04
4. gibt's nahezu identisch von Toyota

Vielleicht sollte man erwähnen, das der Toyota proace doch sehr verwandt ist.
Tolle Kiste!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pwiedemann 09.07.2019, 07:29
5. Wie schlecht recherchiert....

Opel hat hier rein gar nichts entwickelt!!! Das Auto ist eine Entwicklung von Peugeot, Citroën und Toyota.... nun DARF Opel das fzg auch nutzen..., mit seinen Logos.... zufällig fahre ich den Peugeot .... das Opel aufgrund seiner Marke das exakt selbe Auto mehr als 4.000€ teurer macht verstehe ich ehrlich gesagt nicht.. das Image haben die rüsselsheimer zumindest bei mir nicht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fahrgast07 09.07.2019, 07:52
6. Komisches Design

Tolles Fahrzeug, und ich warte gespant auf die ersten Camper-Ausbauten. Nur das Design ist verschroben: SUV-Nase und Fenster in Keilform passen einfach nicht zum Kastenwagen. Gutes Design wäre authentisch. Aber Automobildesign muss vor allem Klischees bedienen - sieht man schon daran, dass der Autor gar mehr Ornamentik auf der Heckklappe wünscht (deren Schlichtheit mir gerade gefällt).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fahrgast07 09.07.2019, 07:57
7. Raserei der Journalisten

Ist es im Journalismus immer noch üblich, hohe Geschwindigkeit und Sprintwerte einzufordern? Muss man das PS-Wettrüsten weiter anstacheln? Die Werte sind für einen Van doch mehr als genug! Auch die Unsitte, nur top-ausgestattete Fahrzeuge vorzustellen, nervt. Denn genau damit machen die Hersteller fette Gewinne. Macht sich hier der Journalismus nicht zur Werbefigur?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Motorpsycho 09.07.2019, 08:01
8.

Das muss ich glaube ich nicht verstehen. Den Zafira durch einen deratigen Bus zu ersetzen, der keine Lücke schließt, sondern allenfalls dem Vivaro Konkurrenz macht? Wenn man sich von dem gegenüber mit einer weiter pkw-mäßigen Ausstattung abgrenzen wollte, dann passt der Diesel überhaupt nicht dazu. Opel, was macht ihr da?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Brummi 09.07.2019, 08:02
9. ... und der Wind streift leise ums Auto ...

Und heute mal wieder die Autowerbung auf SPON: Clockwork Orange Musik zur Teppichlandschleichwerbung! Wie immer: Regisseur, Kameramann, Licht- und Tontechniker in Personalunion: Tom Grünweg. Der spannende niegelnagelneue Zafira wird mit einem noch spannenderen Video beworben. Ein raffiniertes Detail jagt das nächste und am Schluss gibt es Gratis-Schleichwerbung für ein Teppichland. Sprachlicher Höhepunkt heute: "Ohne Van und Aber"! Ist "Grünweg" eigentlich auch so ein Klopperwortschöpfung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6