Forum: Auto
Autogramm Porsche 911 Cabrio: In aller Offenheit
Porsche

Porsches 911 verliert an Reiz - weil Technik menschliche Fahrkunst zunehmend ersetzt. Gut, dass es das Cabrio gibt: In dem fühlt sich Vieles ganz anders an.

Seite 1 von 6
HCG 19.03.2019, 06:31
1. Gut so!

Die Breite bringt am meisten. Bei den früheren Modellen bin ich (1,85m) immer mit dem rechten Bein an der Mittelkonsole gedrückt gefahren. Grade bei Langstrecke sehr unbequem. Warum soll so ein toller Sportwagen nicht bequem sei ? Ich sehe da keinen Wiederspruch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
albatros0612 19.03.2019, 06:32
2.

In Zeiten von Dieselfahrverboten, in denen sich der Normalverdiener überlegen muss, wie er demnächst seinen Urlaub mit drei Tagen Anreise im E-Mobil bewältigen soll, dürfte über solche Autos überhaupt nicht mehr berichtet werden. Wenn es nur noch Fahrzeuge mit maximal 1,8 Liter Hubraum und 120 PS gäbe, wäre der Umwelt schon sehr geholfen! Und für alle Zweifler: auch mit solchen Autos kommt man ziemlich zügig ans Ziel...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ManfredBrosemann 19.03.2019, 06:48
3. Eine harte Bestie.......

..... ist ein 911 schon seit dem 996 nicht mehr. Ich befürchte hier ist dem Autor die Fantasie durchgegangen.
Jeder 996 Turbo ist von einer Oma, oder einem Rennfahrer zu fahren. Je nach Vorliebe.
Fett, modern und extrem alltagstauglich, das ist sicher zutreffend.
Aber lieber Autor, wieviele Wagen die in 3.6 Sekunden auf 100 beschleunigen haben Sie denn schon gefahren?
Oder hat den 11er jemand anders für Sie bewegt?
Der Wert ist nichts anderes als brachial und damit steht dieses Auto neben einer extrem kleinen Gruppe von Supersportwagen (oder auch fetten Limousinen wie einem E63S).
Die Beschleunigng der Standardversion (ich bezeichne den S als solche), das ist die wirklich spektakuläre Essenz.
Und, kommen wir zum Beginn, geben Sie Ihrer Oma oder 19 jährigem mal den Wagen und lassen voll beschleunigen. Jetzt! merken Sie, dass hier durchaus noch Bestie vorhanden ist. Das verspreche ich Ihnen.
Und diese beiden Testfahrer (Oma und so, Sie verstehen?) werden damit sicher diese Bestie spüren.
Denn quer beschleunigt, bringen nur die wenigsten Normalos einen 996T oder 992S an seine Grenzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tommahawk 19.03.2019, 07:43
4. Sinnbild der Gesellschaft

Fett ist er geworden. Und demnächst fährt er autonom, der 911er. Dann kann er am Wochenende die Oma ganz alleine ohne den Fahrer besuchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_anonyme_schreiber 19.03.2019, 08:32
5.

Ein schönes Auto.
Aber der "bessere" Porsche ist eigentlich mittlerweile der 718.
Die allgemein zu beobachtende Fehlentwicklung Richtung "schwerer und komfortabler" geht auch an Porsche nicht vorbei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fritz.A.Brause 19.03.2019, 08:48
6. Da gibt es eine perfekte Lösung...

Zitat von albatros0612
In Zeiten von Dieselfahrverboten, in denen sich der Normalverdiener überlegen muss, wie er demnächst seinen Urlaub mit drei Tagen Anreise im E-Mobil bewältigen soll, dürfte über solche Autos überhaupt nicht mehr berichtet werden. Wenn es nur noch Fahrzeuge mit maximal 1,8 Liter Hubraum und 120 PS gäbe, wäre der Umwelt schon sehr geholfen! Und für alle Zweifler: auch mit solchen Autos kommt man ziemlich zügig ans Ziel...
...für den von Ihnen genannten Bedarf: Die Lotus Elise in der Version mit dem Rover K-Serie Motor hat 1.8 Liter Hubraum und 120 PS. Hurra, ich bin „safe“ und darf weiter das Autofahren geniessen :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fritz.A.Brause 19.03.2019, 08:50
7. Seit wann...

...begreift sich Porsche als Hüter des Leichtbaus? Ich glaube, Herr Grünweg, Sie verwechseln da etwas.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kalim.karemi 19.03.2019, 08:50
8. @Albatros

Dann kaufen Sie sich doch ihren 1.8 er Kia und lassen Ihren Frust nicht an Personen aus die entweder auf der Glücksseite des Lebens stehen oder gespart haben, um sich Ihren Porschetraum aus dritter Hand erfüllt haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
werner-xyz 19.03.2019, 09:05
9. Aber egal

ob der jetzt fett geworden ist oder nicht (eh nicht meine Preisklasse) hat der Autor wenigstens erkannt, dass ein offenes Auto einfach mehr Spaß macht. Und das funktioniert auch mit Cabrios an dem anderen Ende der Preisskala.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6