Forum: Auto
Autogramm Porsche Cayenne Turbo: Auf Kuschelkurs
Porsche

Der Cayenne ist der meistgehasste Porsche. Von Fans, weil er die Ideale des 911ers verraten hat - von Feinden, weil er die Spitze des SUV-Unvernunft ist. Beide Fraktionen wird die neue Variante besänftigen.

Seite 2 von 4
rolf sternberger 31.10.2017, 10:15
10.

Wow, jetzt macht der Spiegel also fette Werbung für ein Auto gewordenen Anachronismus - Respekt. Ich brauche diese Autos jedenfalls nicht in meiner Innenstadt.- Wer zeigen will, dass er/sie im Kapitalismus oder durch Erbe zu Geld gekommen ist, kann dies heute doch mit wesentlich mehr Stil machen. Dieser Stadt- und Straßen-Trump ist schlicht und einfach: So was von 20 Jahrhundert!

Beitrag melden
beliebig 31.10.2017, 10:18
11. Ingenieueskunst....

ist in meinen Augen etwas anderes.
Ja, ich oute mich auch als SUV Käufer. Versuchen Sie mal in ein "normales" Auto drei moderne Kindersitze zu bekommen.
Aber es gibt auch Alternativen, die keinen Lärm machen und kein NOx ausstoßen. Nur schaltet dieser Hersteller keine Werbung in den Medien.

Beitrag melden
w.diverso 31.10.2017, 10:41
12. Man soll bei aller Kritik an solchen Fahrzeugen

nie vergessen, dass die Firmen die für Käufer bauen. Würden solche Autos nicht gekauft, keine Firma würde überleben wenn sie die trotzdem bauen würde. Ich persönlich finde es eigentlich schon etwas pervers, dass bei Porsche das Model mit den größten Absatzzahlen ein SUV mit Dieselmotor ist, aber scheinbar verlangt das der Markt. (Der alte Porsche muss ja ordentlich im Grab rotieren.) Mir ist schon der 911 mittlerweile zu fett, und nur Boxter und Cayman noch richtige Porsches, aber jeder hat so seine Meinung.

Beitrag melden
upalatus 31.10.2017, 10:44
13.

Zitat von BB_King
Auch wenn sich hinter den Abdeckungen dieses Fahrzeugs eine VW-Gravur finden lässt, nein, dieses Fahrzeug wurde mit Absicht nicht für das breite Volk konstruiert, und nein, es dient auch nicht zur allgemeinen Verminderung externer ökologischer Effekte. Dieses Auto wird für weniger als 0,01% der potenziellen Fahrzeughalter gebaut um, ja genau, Spass zu haben. Es gibt Millionen andere Wege auf dieser Welt CO2 zu reduzieren, als solche fetten Spielzeuge zu verbieten.. Schaut euch einfach nur in eurem Haushalt und in eurem Kühlschrank um und hinterfragt die Lieferkette eurer Einrichtungen und Nahrungsmittel. Da sind die Produktion und Nutzung der V8-Monster ein Dreck dagegen.. Hört endlich mit diesem Verlangen nach Regulierung auf, mehr Kapitalismus bitte wie in CH,USA, etc..
Ungünstiger Kommentartexteinstieg, das Bild eines aufblendenden AB-Heranbrauschers zu generiern ;-)


Haushaltsgeräte haben zumindest eine handfeste Sinnhaftigkeit vorzuzweisen und beglücken überwiegend den privaten Raum. Sicher, es gibt 8tsd Euro Superbackofen wie den brandneuen MChef von Miele, dessen Anschaffung und Benutzung jedoch eher der Selbstdarstellung dienlich sein dürfte. Das mit den Lieferketten ist sehr zutreffend, dazu sollte mehr Initiative und Willen zu abdeckender Nahversorgung durch den Endvervbraucher gezeigt werden.

Es kann sich im KfzBereich ein jeder kaufen was er will/kann/braucht, aber sich über Übertriebenes amüsieren und ein wenig rummäkeln darf man doch.

Beitrag melden
neue_mitte 31.10.2017, 11:00
14.

Zitat von BB_King
[...] Es gibt Millionen andere Wege auf dieser Welt CO2 zu reduzieren, als solche fetten Spielzeuge zu verbieten.. Schaut euch einfach nur in eurem Haushalt und in eurem Kühlschrank um und hinterfragt die Lieferkette eurer Einrichtungen und Nahrungsmittel. Da sind die Produktion und Nutzung der V8-Monster ein Dreck dagegen.. [...]
Wie ernst der Wunsch nach Öko bei der breiten Bevölkerung wirklich ist, sieht man an der Dämmgeschichte von Häusern. Da wird quer über alle Foren, quer durchs Land gejammert, dass die Kosten des Dämmens die Energieeinsparung nie wieder amortisiert. Da wird von der Dämmmafia gesprochen. Oder wenn es um eine neue Spitzen-Heizungsanlage geht, gibt es den selben Aufschrei.

Wenn also am und im (Miets-)Haus was getan werden kann, dann nur, wenn es sich finanziell rentiert. Die Ökologie ist völlig wurscht. Und wehe der Mieter zahlt am Ende mehr. Für das Klima. Oh Nein.

Und dann kriechen sie wieder hier heraus und schimpfen über einen SUV. Wollen ihn verbieten. Oder wollen ihn super verteuern. Die Firmenbesteuerung ändern. Alles nur Kämpfer für das Klima? Wirklich. Nicht sozial zu kurz gekommene? Nein? Na gut. Sieh an, sieh an. Den Weltuntergang aber an einem Cayenne festzumachen, ist doch etwas zuviel Aufmerksamkeit, die ihm da zuteil wird.

Als Auto an sich ist der Cayenne mir aber zu speziell. Ich kann mit SUV generell nichts anfangen. Das sind für mich keine Autos. Der Cayenne hat ordentlich Leistung, muss damit aber 2,2 Tonnen bewegen. Ein vergleichbarer Panamera haut "bloß" 1,8 Tonnen hin. Das ist schon mehr Porsche.

Beitrag melden
neue_mitte 31.10.2017, 11:06
15.

Zitat von upalatus
Es kann sich im KfzBereich ein jeder kaufen was er will/kann/braucht, aber sich über Übertriebenes amüsieren und ein wenig rummäkeln darf man doch.
Das darf man. Über das Produkt an sich. Wenn man jedoch herumgeifert und ihn direkt und die anderen SUV v e r b i e t e n will und dessen Fahrern am besten noch diverse persönliche Defizite anlasten will, begibt man sich schnell zur Schmähkritik. Und wenn man dann noch mit zweierlei Maß misst, ist es einfach nur noch lächerlich. Dass sich das aber verfängt, zeigen die Todesschreibungen des Verbrennungsmotors. Ohne Not, ohne Sinn. Aber ab 2030 verrrboten. Hier in Europa. Wir allein retten das Klima der Welt. Super.

Beitrag melden
valdivia 31.10.2017, 12:14
16.

Ich kann das Gejammer über den Cayenne nicht verstehen. Wenn ich mit dem Auto von Hamburg nach München fahre, muß ich an endlosen LKW Kolonnen vorbei. (umgekehrt ebenso). Gleichzeitig fliegen tausende in den Urlaub bzw. sind mit irgendwelchen Kreuzfahrtschiffen unterwegs. Kriegspielende Nationen machen ganze Landstriche mit ihren Raketen platt. Brandstifter und Brandroder vernichten riesige Waldflächen. Nutzflächen werden teilweise maßlos überdüngt. Aber in der ganzen zeit meiner vielleicht achtstündigen Autofahrt sehe ich 5 bis 10 Porsche Cayenne, die den Untergang der Menscheit beschleunigen.
Leute bleibt auf dem Teppich, es gibt genug andere Probleme auf dieser Erde.
Leider kann ich mir dieses schöne Auto nicht leisten, gönne es aber jedem, der es hat. Neidhammel und Spassbremser haben wir schon genug in Deutschland.

Beitrag melden
DerBlicker 31.10.2017, 12:38
17. die Frage stellt sich nicht

Zitat von warum_nicht?
Der Klappenauspuff liesse sich doch sicher mit dem Navi koppeln, um zu verhindern, dass dieser in Ortschaften geöffnet werden kann. Damit wäre schon viel erreicht. Man stelle sich vor, welche Fahrleistungen erreichbar wären, wenn das Auto 1000 kg leichter und der Schwerpunkt 50 cm niedriger läge!
Dennn sie wurde schon längst beantwortet, die Antwort ist der Porsche 911 Turbo. Nun raten Sie mal, warum sich der Cayenne trotzdem viel besser verkauft als der 911. Weil kaum noch jemand einen engen, lauten und umkomfortablen Sportwagen wie den 911 fahren möchte, wenn er fast die selben Fahrleistungen in einem SUV mit viel Platz und Komfort bekommen kann, und zudem auch im Tiefschnee weiter kommt und optisch einfach mehr her macht als ein Porsche 911, der schon gegen ein Mittelklasse SUV wie ein Kleinwagen wirkt.

Beitrag melden
Frank Zi. 31.10.2017, 13:23
18.

Geiles Auto, bestes SUV was es auf dem Markt gibt.
Reichweite geht auch klar mit real so etwa 15L/100km mit dem 100 Liter Tank, das reicht so für 500-700km je nach Fahrweise also ausreichend.

Beitrag melden
warum_nicht? 31.10.2017, 13:32
19.

Zitat von DerBlicker
Dennn sie wurde schon längst beantwortet, die Antwort ist der Porsche 911 Turbo. Nun raten Sie mal, warum sich der Cayenne trotzdem viel besser verkauft als der 911. Weil kaum noch jemand einen engen, lauten und umkomfortablen Sportwagen wie den 911 fahren möchte, wenn er fast die selben Fahrleistungen in einem SUV mit viel Platz und Komfort bekommen kann, und zudem auch im Tiefschnee weiter kommt und optisch einfach mehr her macht als ein Porsche 911, der schon gegen ein Mittelklasse SUV wie ein Kleinwagen wirkt.
1. Ihre Überschrift hätte lauten müssen: Die Frage stellt sich MIR nicht.
2. Zwischen SUV und 911er, den Sie von mir aus gerne in die Tonne treten können, gäbe es durchaus noch andere Fahrzeugbauarten.
3. Ist ein 911er nicht wirklich laut, solange keiner am Auspuff bastelt. Zudem ist das Ding mittlerweile zur Rentnersänfte mutiert, also nix mit bretthart.
4. SUV und Tiefschnee? Bis 15 cm vielleicht.
5. Ich mag weder bei meiner Freundin noch bei meinem Auto den Fetten Auftritt.

Die Fahrleistungen eines Reise-Coupé bzw. GT wären besser als die des 911er, wenn man meine Vorschläge umsetzte; das wollte ich ausdrücken.

Beitrag melden
Seite 2 von 4
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!