Forum: Auto
Autogramm Porsche Macan S: Der Star von SUVenhausen
Porsche

Mit dem 911er poliert Porsche sein Image, mit SUVs wie dem Macan verdient das Unternehmen viel Geld. Damit das so bleibt, wurde der Bestseller aufgefrischt - ein großer Nachteil an dem Wagen aber bleibt.

Seite 6 von 15
jasper366 21.01.2019, 10:40
50.

Zitat von robinlott
Den ece-Verbrauch anzugeben ist genauso anachronistisch wie das ganze Auto an sich.
Nein, die Angabe nach NEFZ ist aktuell noch immer die verpflichtende Angabe.
jetzt schon nur den WLTP Verbrauch anzugeben sorgt nämlich für Abmahnungen durch die DUH, da dies gesetzlich erst im Sommer in Kraft tritt. Die Einführung des WLTP kam für unseren Gesetzgeber etwas überraschend wie es scheint.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Methusalixchen 21.01.2019, 10:43
51. Steht da eigentlich ...

... wie bei der Erstauflage immer noch Audi als Hersteller in den Papieren?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
manicmecanic 21.01.2019, 10:46
52. ohne das Gewicht zu spüren?

Und schon entlarvt sich der Schreiber als entweder einer der nicht wirklich fahren kann oder er ist Fan dieses Autos.Wie auch immer,auch ein Porsche kann die Physik nicht außer Kraft setzen.Das höhere Gewicht treibt ihn wie seine Artgenossen stärker nach außen in Kurven als normale Autos.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MartinS. 21.01.2019, 10:48
53. ...

Zitat von smartphone
Wenn man das so liest sieht man dass diese Instustrie sich noch im Denken der 70er Jahre bewegt -optimiert bis in die 90er und seitdem Totalstillstand bis Rückschritt . Man versucht ein mit Billigplastik "aufgehübschtes" schon ätzendes Altmodell ( Q5) mit Lichteffekten und 20 PS mehr....
Jegliche Firma, die sich auf Nischenprodukte spezialisiert hat, könnte einfach dichtmachen, ohne dass es größer auffallen würde. (deshalb sinds ja Nischenprodukte...)

Aber sehen sies doch mal von der anderen Seite. So Luxuszeugs muss ja gar nichts anderes oder besonderes können, als den etwas besser gestellten dazu zu bewegen, sein Geld auszugeben.
So wird Vermögen wieder in Umlauf gebracht, ein ganzer Schwung voll Arbeitsplätze generiert, Steuern eingenommen (und zwar über die komplette Kette... Mehrwertsteuer auf den Verkauf, Unternehmensbesteuerung auf den Gewinn, Einkommenssteuer bei allen Beschäftigten - da kommt schon was zusammen)

Ist das wichtig, ob und wie sich ein paar dieser Gutgestellten vielleicht abzocken lassen? Für Porsche selbst scheint die Produktpolitik alles in allem ja sehr gut zu funktionieren - da würde mir spontan nichts einfallen, wo ich dem Konzern sagen könnte, dass er etwas falsch macht.
Dem Normalbürger entsteht dadurch auch kein Schaden... bei dem geringen Anteil am Gesamtverkehrsaufkommen ist das auch vollkommen egal, ob so ein Porsche halt das doppelte schluckt.... (noch dazu, da die wenigsten dieser Karren große Kilometerleistungen im Jahr fahren)
Also - who cares?
Wir sollten doch froh sein, wenn die Reichen (oder diejenigen, die sich für reich halten) ihr Geld wieder ausgeben. Wenn sies auf dem Konto horten, oder ins Ausland schaffen sind wir ja auch alle unzufrieden.
Und lieber 10.000 Menschen quer über alle Qualifizierungen in Lohn und Brot zu setzen ist da doch durchwegs positiv zu sehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MartinS. 21.01.2019, 10:52
54. ....

Zitat von DerBlicker
Der Porsche Macan S fährt Kreise um den angeblichen Sportwagen Toyota GT 86, ein Sportwagen muss nicht leicht und klein sein, er muss schnell sein, das ist alles. Mit welchem Aufwand das erreicht wird, spielt keine Rolle, nur das Ergebnis zählt.
Ich bin ja immer wieder interessant, mit was sie alles Kreis um irgendwas anderes fahren wollen/würden.
Eventuell sollten sie mal überprüfen, ob bei ihrem Lenkrad was defekt ist. Bislang zumindest habe ich noch nirgendwo diese seltsamen Fahrzeuge gesehen, die immerzu Kreise umeinander fahren. Das muss doch auch stören auf der Straße.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jenoc 21.01.2019, 10:56
55. Da steckt in jeder chinesischen Fälschung mehr Porsche

Klar, dem Diesel weint heute keiner mehr eine Träne nach, schon gar nicht in Verbindung mit dem Namen Porsche. Aber dieser jämmerliche "Macan" macht trotzdem niemanden an, außer vielleicht die rotstiftartistischen Controller im Mutterkonzern VW. Dort beschloss man offenbar, dass dieser Abklatsch die ollen 2- und 3-Liter-Benziner aus den Weiten der Konzernregale auftragen muss. Der 2-Liter tuckert ja selbst im Dorfjugendliebling Polo GTI annähernd baugleich. Oder in diversen noch beschaulicheren Brot- und Butterwagen des Volkswagen-Mutterkonzerns, Stichwort: 2.0 TSI.

Wenn man nun weiß, dass das Chassis noch von der bereits länger abgelösten, ersten Generation Audis' A5 stammt, kann man immerhin die Frage, was die Karre mit einem Porsche zu tun haben soll, aus vollem Herzen mit einem "Nichts" beantworten.

Trotzdem noch 'ne Frage: Wie verzweifelt muss ein Autohersteller sein, wenn er heutzutage noch einen vermeintlich "aufgefrischten" SUV ohne jegliche Hybrid-Option am Markt erscheinen lässt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pickle__Rick 21.01.2019, 10:57
56.

Zitat von Niteftef
müssten mit einer zusätzlichen, mehrere tausend Euro schweren, Umweltsteuer belegt werden. So viel kosten nämlich spätere Generationen die Folgen dieser irrsinnigen Verschwendung und Umweltsauerei.
Die gibt's doch schon längst. Bereits heute übersteigen die Abgaben an den Staat den Produktpreis beim Tanken. Sofern man Benzin kauft. Beim Diesel sind ebenfalls eherbliche Anteile zu zahlen. Also bitte, was wollen Sie noch? Eine Neidsteuer weil andere Menschen sich Dinge kaufen können, die das Potential haben bei entsprechender Nutzung mehr Energie zu verbraten als irgendwelche Spardosen? Es wird in unserer aktuellen Gesellschaftsform immer Menschen geben, die sich eine Verschwendung leisten können, die Sie nicht gutheißen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jasper366 21.01.2019, 11:06
57.

Zitat von fx33
Das sagt alles über den geballten Schwachsinn: 1865kg Leergewicht.
Also nur knapp 30 kg schwerer als mein X-Trail (1.838 kg) der exakt gleich lang ist, nur 3 cm schmäler.
Da kann man nicht meckern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mikko11 21.01.2019, 11:10
58.

Zitat von DerBlicker
Der Porsche Macan S fährt Kreise um den angeblichen Sportwagen Toyota GT 86, ein Sportwagen muss nicht leicht und klein sein, er muss schnell sein, das ist alles. Mit welchem Aufwand das erreicht wird, spielt keine Rolle, nur das Ergebnis zählt.
Der Toyota ist eindeutig mehr Sportwagen, als irgendein hochgelegter, hochmotorisierter SUV. Ein Sportwagen definiert sich nicht allein dadurch, was unter der Haube steckt.

Ich vermute stark, sie haben noch nie einen bewegt - weder die echten noch die angeblichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kalim.karemi 21.01.2019, 11:13
59. Diesel vs Benziner

hab beide gefahren, realistischer Verbrauch Diesel 7,5l; Benziner 14l; beides Stadtverbräuche. Herzlichen Glückwunsch DUH. Über den Sinn oder Unsinn des Fahrzeuges kann man sich streiten, über den doppelten Verbrauch für das gleiche Fahrzeug wohl kaum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 15