Forum: Auto
Autogramm Porsche Panamera Sport Turismo: Raumschiff Surprise
Porsche

Längst baut Porsche mehr SUV-Modelle als Sportwagen, und jetzt bringen die Schwaben auch noch einen Kombi auf den Markt. Oder zumindest etwas Ähnliches. Denn echte Kombi-Qualitäten hat das Auto nicht zu bieten.

Seite 9 von 17
karl555 14.08.2017, 12:22
80.

Zitat von Stefan_G
Sie können sehr einfach beliebig viel Standardfahrbedingungen festlegen. Das hat man früher auch gemacht z.B. "konstant 90 km/h" und "konstant 120 km/h" auf ebener Strecke, Windstille, Außentemperatur 20°C. Und man hat dann einfach die Verbräuche unter diesen Bedingungen genannt. Es zwingt einen niemand, eine der Standardfahrbedingungen dann "normale Fahrweise" zu nennen.
Solche Verbräuche sind dann aber genauso unrealistisch, wie die Normverbräuche.

Realverbräuche findet man doch sowieso bei einer Probefahrt raus, oder kauft irgendwer Autos ungesehen/ungefahren?
Ein anderer Anhaltspunkt ist noch spritmonitor.de, wo durch "Schwarmintelligenz" der mittlere Realverbrauch gut und genau abgelesen werden kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stefan_G 14.08.2017, 12:24
81. zu #77

Zitat von karl555
Da auch hier die Verbrauchstests genormt sind, wird hier gar nichts suggeriert. Toyota gibt den Plugin Prius mit 1,0L/100km nach Norm an ( https://www.toyota.de/automobile/prius-plugin/index.json ), was definitiv ebenso real nicht machbar ist.
Yep, der angebliche Verbrauch des Plugin Prius mit 1,0L/100km ist aus dem gleichen Grund ebenso zu kritisieren.
PS: Es ist trotzdem interessant, dass ein Prius, der auch nicht viel kleiner als ein Panmera ist, nur 40% des Verbrauchs eines Panameras hat. In der irrealen Norm genauso wie in einem realen Straßentest.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
almeo 14.08.2017, 12:27
82.

Zitat von bollocks1
[...] Es sind die gehassten Konservativen, die das Geld für E-Autos aufbringen und ausgeben. Oder glaubt jemand, dass die Tesla für knapp 100k in der Masse von Pseudo Umweltschützern gekauft werden? [...]
Naja, dass die Grünen die neuen Konservativen sind und der klassische Grünenwähler NATÜRLICH das Geld hat um mit Hybrid-SUV, Prius und Tesla vor dem Walldorfkindergarten vorzufahren, ist Ihnen aber doch nicht neu? Die Wählerschaft der Grünen ist doch schon seit Jahren nicht mehr der Greenpeace-Aktivist, vegane Student oder alternative Lebenskünstler am Existenzminimum, sondern die besserverdienenden Mittelständler aus hippen Innenstadtvierteln, Beamten oder reiche Familien aus Villenvororten. ihre Kritik geht dahin gehend völlig ins Leere, denn die grüne Wählerschaft ist ja inzwischen genau diese konservative Bildungselite, die es sich erlauben kann, ein grünes Feigenblatt a la Tesla in die Garage zu stellen. Schauen Sie sich doch mal einen Winfried Kretschmann an - wo sehen Sie denn da noch Grüne Ziele und Ideale? Der Mann wäre bei der CSU doch genauso gut aufgehoben! Anstatt hier auf die "linksgrünen Wutbürger" zu schimpfen, sollten Sie die Sache vielleicht mal etwas realistischer betrachten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karl555 14.08.2017, 12:31
83.

Zitat von Stefan_G
PS: Es ist trotzdem interessant, dass ein Prius, der auch nicht viel kleiner als ein Panmera ist, nur 40% des Verbrauchs eines Panameras hat. In der irrealen Norm genauso wie in einem realen Straßentest.
Was ist daran interessant?

Der Panamera ist mit 5,05m x 1,94m deutlich größer, der Prius 4,64m x 1,76m.
Dazu noch 468PS gegen 122PS.
Von daher ist der Mehrverbrauch schon gerechtfertigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stefan_G 14.08.2017, 12:40
84. zu #81

Zitat von karl555
Solche Verbräuche sind dann aber genauso unrealistisch, wie die Normverbräuche.
Was kann denn an einen gemessenen Verbrauch bei exakt definierten Fahr- und Umweltbedingungen unrealistisch sein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Flari 14.08.2017, 12:42
85.

Zitat von Stefan_G
Ein Normverbrauch ist eine Verbrauchsangabe, die den Vergleich der Autos derselben Autoklasse untereinander ermöglichen soll. Die Einheit ist dabei Liter pro 100 km. Bei reinen ....
Viele Menschen können sich in diese Problematik einfach nicht reindenken.
Aber was ist denn nun, wenn sich ein armer Schlucker so einen Panamera vom Munde abgespart hat oder sogar noch Omas Häuschen belastet hat, um endlich mal ein wirklich sparsame Fahrzeug zu fahren und dann erleben muss, dass er auf Langstrecke bei 220km/h mit den 2,5l/100km einfach nicht hinkommt?
Daran denken diese Leute natürlich nicht und meinen, jeder müsste verstanden haben, was unter NEFZ zu verstehen ist, nur weil sie selber mal zufällig etwas darüber gelesen haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Neandiausdemtal 14.08.2017, 12:43
86. Umgekehrt

Zitat von rgb1983
Ist schon toll, wie in den letzten Wochen, in diversen Foren, eine Schlüssel-Industrie diffamiert wird. Ich vermute mal, dass das Leute sind, die in ihrem Leben noch nie Wertschöpfend tätig waren. Die kostenlos studiert haben etc. und dabei ....
Die Schlüsselindustrie Auto diffamiert und demontiert sich doch in erster Linie selbst. Da macht selbst ein Geistesriese wie Dobrindt nicht mehr viel aus. Leider werden den Bockmist der Nieten in Nadelstreifen auch dieses Mal wieder Ottilie und Otto Normalarbeitnehmer ausbaden dürfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
almeo 14.08.2017, 12:44
87.

Zitat von karl555
[...] Ein anderer Anhaltspunkt ist noch spritmonitor.de, wo durch "Schwarmintelligenz" der mittlere Realverbrauch gut und genau abgelesen werden kann.
Internetseiten, auf denen man sich einen realistischen Eindruck vom Verbrauch seines (zukünftigen) Autos machen kann sollte man als Käufer vorher ja sowieso besuchen. Das Internet macht das ja heutzutage problemlos möglich. Ich verstehe daher auch wirklich nicht, wieso man nach wie vor über die Verbrauchsangaben des Herstellers diskutieren kann. Außer bei einem 80jährige Renter, der im Autohaus einen schwerverkäuflichen Golf aus der Ausstellungshalle aufgeschwatzt bekommt, kann ich mir niemanden vorstellen, der von den Abweichungen seines Autos im Vergleich zum Normverbrauch überrascht werden könnte. Dass die Angaben nichts mit dem Alltagsverbrauch zu tun haben, ist doch seit 20 Jahren bekannt. Ich wage zu behaupten, dass absolut niemand der einen Panamera Hybrid kauft ernsthaft erwartet, einen Durchschnittsverbrauch von unter drei Litern zu erzielen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
barlog 14.08.2017, 12:44
88.

Zitat von hansglück
noch immer veraltete Verbrenner Technik aus dem letzten Jahrtausend, im ernst jetzt ?
Ihnen ist schon klar, daß für Elektroautos auch fast ausschließlich fossile Brennstoffe verbrannt werden?
Oder dachten sie, daß die von ihnen verehrten Tesla-Automobile schon ausschließlich mit Windmühlen- und Solarstrom geladen werden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stefan_G 14.08.2017, 12:44
89. zu #84

Zitat von karl555
Was ist daran interessant? Der Panamera ist mit 5,05m x 1,94m deutlich größer, der Prius 4,64m x 1,76m. Dazu noch 468PS gegen 122PS. Von daher ist der Mehrverbrauch schon gerechtfertigt.
Der Mehrverbrauch von +150% ist insofern nicht gerechtfertigt, weil beide Fahrzeuge für die phlegmatischen Beschleunigungen des NEFZ etwa gleich wenig (um die 30) PS brauchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 17