Forum: Auto
Autogramm Porsche Panamera Turbo S E-Hybrid: Tesla mit Tank
Porsche

Porsche will sich ab 2019 mit dem E-Sportwagen Mission E zum Tesla-Gegner aufschwingen. Doch schon das Panamera-Topmodell kann mit dem US-Stromer konkurrieren - zumindest für ein paar Kilometer.

Seite 9 von 28
hansglück 19.02.2018, 16:34
80.

Zitat von DieHappy
Dem Foristen ging es darum, dass eben diese 2,9l Unfug sind. Und das sind sie bei durchschnittlicher Nutzung wie der Link zu Spritmonitor gezeigt hat. Und dass Tesla keine Autobahn kann, entspringt doch auch wieder nur ihrer prall gefüllten Vorurteil Schatulle. 320.000 km in nur wenigen Monaten, das war sicher alles Stadtverkehr. https://ecomento.de/2016/10/28/320-0...tesla-model-s/ oder sogar 1000 km mit einer Akku Ladung, wenn auch gemütlich. http://www.autobild.de/artikel/rekor...la-875572.html Komplett unbrauchbar. Es soll tatsächlich Menschen geben, die nicht 200 + x auf der Autobahn fahren. Geht eh nur ganz begrenzt.
Nahezu alle Menschen der Welt fahren vernünftig auf Autobahnen, nur die Deutschen nicht. Dafür stehen die nach wenigen Sekunden im Stau.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mikko11 19.02.2018, 16:39
81.

Zitat von hansglück
Nahezu alle Menschen der Welt fahren vernünftig auf Autobahnen, nur die Deutschen nicht. Dafür stehen die nach wenigen Sekunden im Stau.
Die Deutschen - genauer: die Autofahrer auf deutschen Autobahnen - sind besser als ihr Ruf. Dass man hemmungslos überall mehr als 200 km/h fahren kann, gehört allerdings genauso zu den Märchen, wie alle paar Sekunden einen Stau einzufangen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
warum_nicht? 19.02.2018, 16:39
82.

Zitat von DieHappy
Wenn sie den Begriff "zu Neige gehen", sprich sinken, weniger werden nicht verstehen, ist das nicht das Problem des Autors sondern ihres.
Das sieht der Duden aber anders:

https://www.duden.de/rechtschreibung/Neige

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FakeBot 19.02.2018, 16:42
83.

Zitat von hansglück
Das machen alle Menschen in allen Ländern dieser Welt, mit Ausnahme von Deutschland. Teure und starke Autos kaufen und dann gemütlich bei 130 km/h die Autobahn nutzen.
Vollkommen richtig, aber warum muss man dann immer wieder von den 400km/h eines nicht existenten Zukunftsautos hören? Von dem lächerlichen Drehmoment gar nicht erst zu sprechen. Das ergibt ungefähr so viel Sinn als würde Volkswagen seine Autos mit den Leistungswerten des Chiron bewerben. Was haben wir davon, die 2.7sec/400kmh des nicht existenten Roadster 2 mit den 2.4sec/420kmh des Chiron zu vergleichen? Von den Tesla-Fanboys hört man diese Werte ständig, obwohl in der Praxis gänzlich irrelevant.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
VoisinAerodyne 19.02.2018, 16:45
84.

Zitat von hansglück
Nahezu alle Menschen der Welt fahren vernünftig auf Autobahnen, nur die Deutschen nicht. Dafür stehen die nach wenigen Sekunden im Stau.
Aber warum "bewerben" die Tesla-Jünger ihren Heiligen Gral dann immer mit den phantastischen Beschleunigungswerten?
Das Elektroauto hat in meinen Augen durchaus seinen Reiz und ich habe vor ein paar Jahren lange einen E-Prototypen im Alltag fahren dürfen. Und das hatte durchaus seine Reize! ...im Nahverkehr. Aber dennoch sehe ich, solange sich die Batterietechnik nicht deutlich verbessert, auf viele Jahre noch keinen Grund, mir ein E-Auto zuzulegen. Noch vertraue ich lieber auf die analoge Technik meiner "Fast-Klassiker".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wallaceby 19.02.2018, 16:52
85. Nein, da werden sie sich vermutlich täuschen...

Der gute Elon wird die "Diskussionen über Spaltmaße und Innenraum" sicher nicht so amüsiert verfolgen, wie sie annehmen..., wenn er nur ein wenig Ahnung von Automobilbau hat! Der Qualitäts-Aspekt ist in dieser Fahrzeugklasse mit am Entscheidendsten, weil der Antrieb dieser Autos mehr und mehr in den Hintergrund tritt... vor Allem wenn die deutschen Hersteller durchgehend in ein paar Jahren auch im E-Automarkt mitmischen.
Die reinen Elektroauto-Liebhaber wachsen bisher auch nicht auf den Bäumen, die "Early-adopter" ihr Auto bereits schon lange haben. Diese machen seitdem leider viel zu lautstark bis nervtötend Stimmung gegen Verbrenner-Autos in der Luxusklasse, obwohl sie eigentlich wissen müssten, dass ihr Tesla in sämtlichen Qualitätskriterien bei so teuren Autos gnadenlos abstinkt! Es gibt nirgendwo sonst eine so dermaßen schlecht verarbeitete Karosserie und Innenraum zu so einem horrenden Preis zu kaufen, wie bei Tesla! Ein Model S Topmodell mit 100 kwh Batterie kann bei uns bis zu 200.000 Euros kosten! Vergleichen sie dieses Auto mal mit entsprechenden Bentleys, Mercedes oder viel billigeren Audis meinetwegen! Sie würden staunen, wie minderwertig ein Tesla doch im Detail gegen solche wirklichen Oberklassen- und Luxusfahrzeuge wirkt! Sogar Fahrzeuge in der deutschen Kompaktklasse sind da solider gemacht, als ihr heiß geliebter Tesla! Sie sind mit ihren süffisanten Spitzen vor allem gegen die deutschen Oberklasseautos einfach total schief gewickelt, mein lieber Mitforist!
Und sie würden sich sehr wundern, ein Model S auf wirklich schlechten Strassen im Innenraum "zu erleben"! Ich kann das von mir nämlich behaupten, im Gegensatz zu ihnen, weil sie "ja auf Fahrberichte dazu angewiesen sind".
Sie haben sich mit dieser Feststellung dazu eigentlich als komplett ungeeignet geoutet, um einen Tesla hier mit einer fundierten Meinung selbst zu beurteilen! Also lassen sie bitte ihre falschen Schlüsse über wirkliche Oberklassefahrzeuge bleiben!
Wenn sie nur einmal in einer S-Klasse mit Luftfederung über schlechte Strassen gefahren sind, und danach in ein Model S steigen, dann würden sie tatsächlich glauben, sich im Tesla in einer Pferdekutsche zu befinden!
Und warten sie einfach nur noch ein klein wenig, bis die deutschen Hersteller ihre E-Autos auf dem Markt etabliert haben. Dann ist Tesla nämlich nur noch "Einer unter Vielen bzw. Mehreren", und kann seinen E-Vortrieb als Vorteil auch nicht mehr anführen. Und Qualität kann man nicht so schnell lernen. Das Thema funktioniert bei den Amerikanern bis heute nicht. Ist vermutlich auch so eine "kulturelle Geschichte". Amis und billige Plastik-Innenräume haben schon seit vielen Jahrzehnten Tradition! Täuschen sie sich nicht, wie wichtig das von ihnen gerade belächelte Thema "Spaltmaße" bei so teuren Autos in Wahrheit ist! Sie beweisen, dass sie von Autos in der Tat absolut keine Ahnung haben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
krypton8310 19.02.2018, 16:56
86. Meine Glaskugel, deine Glaskugel

Zitat von H-Vollmilch
Das Auto wird das Pferd NIEMALS ersetzen können und Flugzeuge werden auch NIEMALS für das Militär irgendeine Bedeutung haben.... Hach es gibt soviele weitere tolle Zitate zu solchen Statements. Die Zukunft könnte Sie schneller einholen als sie denken.
Hach, an die 'Innovationen', die sang- und klanglos wieder in der Versenkung verschwunden sind, erinnert sich halt keiner, gell. Die gab es genauso. Es ist ja nicht so, dass sich jede 'neue' Technologie durchsetzt. Vor allem dann nicht, wenn sie eigentlich gar nicht so neu ist und nichts besser kann und sich deshalb schon die letzten 100 Jahre nicht durchgesetzt hat. Dass sich die Elektro-Fraktion das Recht herausnimmt die Zunkunft besser zu kennen als alle anderen ist schon bezeichnend. Im Moment glaubt (!!) halt jeder das was er will. Mich natürlich eingeschlossen. Ich bezweifle aber, dass Ihre Glaskugel besser ist als meine.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nachtsegler 19.02.2018, 16:59
87. Die Elektromaschine des Panamera

hat statt einem Kurzschlussläufer Permanentmagnete. Es handelt sich demnach um einen Synchronmotor. Ein solcher bleibt er auch dann, wenn die Drehzahl über die Frequenz im Ständer geregelt wird!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DieHappy 19.02.2018, 17:06
88.

Zitat von warum_nicht?
Das sieht der Duden aber anders: https://www.duden.de/rechtschreibung/Neige
Und andere Quellen wieder anders, z.B.: "langsam auf das Ende zugehen". Bzw. war die Aussage im Artikel zur Spannung völlig in Ordnung. Nur sie wollten scheinbar die tägliche Medienschelte loswerden.
Wenn bei einem Akku die Spannung zu neige geht, was ist dann wohl damit gemeint?! Vielleicht, dass bei einem vollen Akku die Spannung von über Nennspannung bis zur Ladeschlußspannung sinkt bzw. sinken kann?! Korinthen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansglück 19.02.2018, 17:11
89.

Zitat von FakeBot
Vollkommen richtig, aber warum muss man dann immer wieder von den 400km/h eines nicht existenten Zukunftsautos hören? Von dem lächerlichen Drehmoment gar nicht erst zu sprechen. Das ergibt ungefähr so viel Sinn als würde Volkswagen seine Autos mit den Leistungswerten des Chiron bewerben. Was haben wir davon, die 2.7sec/400kmh des nicht existenten Roadster 2 mit den 2.4sec/420kmh des Chiron zu vergleichen? Von den Tesla-Fanboys hört man diese Werte ständig, obwohl in der Praxis gänzlich irrelevant.
es sind 1,9 Sekunden auf 100 beim neuen Roadster, in der Standard Ausführung. Und es ist wichtig, um die Überlegenheit des Antriebs auch noch den letzten Verbrenner Anhängern klar zu machen, nicht, um es ständig zu nutzen. Aber Elektro Autos kommen ursprünglich aus der Ecke der kleinen, langweiligen Öko Autos und das Image gilt es abzuschütteln und zu verdeutlichen. Im Alltag ist es natürlich egal, ob der Wagen 19, oder 2,9 auf 100 benötigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 28