Forum: Auto
Autogramm Renault Grand Scénic: Familienfest
Renault

Renault möchte dem Familienvan zu mehr Ansehen und einem frischen Image verhelfen. Deshalb wirft der Hersteller immer neue Modelle auf den Markt. Zum Beispiel den wohldurchdachten Grand Scénic mit bis zu sieben Sitzen.

Seite 4 von 10
teilzeitmutti 01.02.2017, 06:56
30. Ihre Frage beantwortet sich

Zitat von dancar
ein Familienauto sollte auch bei den Ersatzteilen günstig sein; warum Renault standardmäßig 20 Zoll Felgen aufzieht, kann ich nur als Show oder Ablenkungsmanöver abtun. Erstens weniger Komfort und Zweitens kostet ein 20 Zoll Reifen mind 30% mehr als ein 17 Zoll oder notfalls 18 Zoll Reifen. Allein schon wegen diesen übertriebenen Felgen ist das Auto ein No-Go. Renault sollte den "Gehirn-Schmalz" dann wirklich besser in Langzeitqualitätsbemühungen stecken, anstatt in Show-Einlagen.
wenn Sie sich die genaue Reifengröße anschauen. Das hat durch aus was mit Hirnschmalz zu tun und weniger mit Show.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meandmycat 01.02.2017, 07:07
31. praktisches Auto

mit ordentlich Platz, die auf Knopfdruck umfallenden Sitze erleichtern den Umbau, das riesige Tablet in der Mittelkonsole wäre für mich ein Ausschlusskritrium. Immerhin sind die restlichen Armaturen wieder auf der Fahrer Seite. Der 1,6 l Diesel erscheint mir etwas schmal, werkelt ja aber auch in den anderen NissanRenault Derivaten recht zuverlässig. Insgesamt ein alltagsataugliches, praktisches Familienauto und mit den großen Felgen sliegt erst richtig gut aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerBlicker 01.02.2017, 08:37
32. aber nur auf dem Papier

Zitat von pietschko
und wie oft kann man vom mehrpreis des diesels essen gehen? insbesondere, wenn der eine wirklich funktionierende abgasreinigung hat? by the way, gerade die effizienz der benziner ist in letzter zeit signifikant gestiegen.
Wenn man mal ein bißchen aufs Gas tritt, verbraucht der Benziner nach wie vor locker 30 bis 50 % mehr als ein Diesel, vor allem bei Tempo 200.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
EinerWieKeinAnderer 01.02.2017, 08:45
33.

Zitat von DerBlicker
Wenn man mal ein bißchen aufs Gas tritt, verbraucht der Benziner nach wie vor locker 30 bis 50 % mehr als ein Diesel, vor allem bei Tempo 200.
Da wünscht man sich ja nachgerade, eines Tages die Chance zu erhalten, dem Blicker mit lässigen 130 bis 150 auf der linken Spur (rechts voller Lkw-Verkehr) dauerhaft die Treibstoffsparbilanz zu verhageln ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ohjeee 01.02.2017, 09:15
34. 1

Zitat von pietschko
was soll das auto? es ist hoch und lang, bietet aber kaum platz. wenn ich den kofferraum sehe, muss ich lachen. auch wenn ich es nicht bräuchte, warum zeigen sie nicht den kofferraum mit sieben sitzen? wer platz braucht, ist mit dem auto schlecht bedient. alle anderen brauchen keine 7 sitze. ein auto, das am markt vorbei geht. eine tyoisches weiteres beispiel für unpraktische autos, wie es ja unter anderem auch suv sind. lifestyle halt. bei dem auto von van zu reden ist ein witz. schauen sie sich mal den ersten oder zweiten renault espace an. das war ein sinnvolles konzept. viel kofferraum, sieben sitze, wenn benötigt. aber leider wird das so nicht mehr verkauft, weil die kunden den dummen trends folgen.
Das Auto ist super für Familien, die keinen riesigen Van oder Kleinbus fahren wollen, aber mehr Platz auf der Rückbank brauchen (3 vollwertige Sitze). Mein Bruder fährt einen Grand Scenic III(?), mein Vater einen Espace. Ich derzeit einen Mazda 6 Kombi. Mit 2 Kleinkindern ist das Auto voll. Es reicht noch, aber es ist voll. Ich will aber keinen Espace fahren, der mir für den Alltag viel zu groß ist. Da ist ein Auto wie der Grand Scenic perfekt. In der Größe gibt es kaum weitere Auswahl bei anderen Herstellern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Driver 01.02.2017, 09:30
35. Das stimmt

Zitat von DerBlicker
Wenn man mal ein bißchen aufs Gas tritt, verbraucht der Benziner nach wie vor locker 30 bis 50 % mehr als ein Diesel, vor allem bei Tempo 200.
Sehe ich genauso. Unser Scenic, den meine Frau auch dazu nutzt die Kinder morgens weg zu bringen, wird ansonsten fast immer nur in Geschwindigkeitsbereichen um 200km/h genutzt, und das zu gut 80%. Zum Bäcker, zum Heimwerkerzentrum, auf der Landstrasse, auf der A4 Richtung Köln - immer so um die 200km/h. Und wenn es geht auch noch zügiger. Dann genehmigt er sich dann doch den einen oder anderen Liter Super mehr. Aber in den kurzen Phasen zwischen Anfahren und 200km/h, da ist er ziemlich genügsam ! Ich denke diese Erfahrung teilen auch andere User hier, die sich ebenfalls ein so uncooles wie nutzloses Familienauto wie den Scenic ( alternativ auch C-Max / C4 Picasso / Truthahn / etc ) auch noch als Benziner leisten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rennflosse 01.02.2017, 09:31
36. Kreuzüber

Zitat von Sandbänker
"Zwar sorgt auch Renault selbst mit SUV-Modellen wie dem Kadjar oder künftig dem neuen Koleos für die Kannibalisierung des Van-Segments." Wer Vans mit SUV vergleicht der scheint aber auch jedem Mode-Hype hinterher zu laufen.
Ich habe mich bei dieser Textstelle auch gefragt, was der Tester damit meint. Zumindest der Kadjar ist ein astreiner SUV und keine Verschmelzung eines SUV mit einem Van.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rennflosse 01.02.2017, 09:36
37.

Zitat von EinerWieKeinAnderer
Da wünscht man sich ja nachgerade, eines Tages die Chance zu erhalten, dem Blicker mit lässigen 130 bis 150 auf der linken Spur (rechts voller Lkw-Verkehr) dauerhaft die Treibstoffsparbilanz zu verhageln ...
Das wird nicht funktionieren, denn auf 130 bis 150 eingebremst verbraucht er noch weniger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ni_dieu_ni_maitre 01.02.2017, 09:50
38. Wozu denken, wenn man Vorurteile hat?

Zitat von olbert1948
Bevor ich mir so ein hässliches, qualitativ schlechtes Franzosenauto kaufe würde ich lieber den öpnv oder den Fernbus nutzen.
Mein letzter Renault - Renault Kangoo - hat mich 330.000 km weit gebracht, bevor ich ihn weinenden Auges verkaufen musste (hatte nur die gelbe Plakette) ohne irgendwelche Reparaturen, ohne Rost oder sonstige Probleme. Die Autos, die ich immer am Strassenrand auf einen Werkstattwagen warten sehe, sind seltsamerweise fast immer deutscher Provinienz, Mercedes, BMW, VW. Qualitaitv schlecht? Das war vielleicht mal. Häßlich? Im Vergleich zum VW Golf oder jedem Auto aus München eine gewagte Aussage.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sponcon 01.02.2017, 10:13
39. Länge des Grand Scenic ...

... im Text 4,63 m, im Video 4,46 m, was stimmt?

Eine andere Frage zu dem Fahrzeug: Ein Familienauto mit max. 208 km/h? Tollkühne Eltern würde ich meinen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 10