Forum: Auto
Autogramm Subaru Outback: Die Zeitmaschine
Subaru

Ein Kombi mit Allradantrieb, viel Bodenfreiheit und Offroad-Optik - was andere Hersteller als neuen Trend feiern, hat Subaru mit dem Outback schon seit Jahrzehnten im Programm. Leider wirkt auch die aktuellste Fassung wie von gestern. Daran ändert auch die neue Motor-Getriebe-Variante nichts.

Seite 1 von 7
david-39 02.05.2013, 15:17
1. tss...

Forstwirtschaftliche Nutzfahrzeuge sollen auch nicht auf der Rennstrecke Rekorde aufstellen.
Wer sich mit dem Wagen an die Verkehrsregeln hält wird sicher nicht von der Straße fliegen.

6,3 Liter bei 1,65 t Gewicht sind auch ok. Wenn man nicht immer diesem Irrglauben, jeder PKW sei ein Rennwagen, als Grundlage für Autotests aufsitzen würde, käme sicherlich auch eine neutralere Bewertung des og. PKW heraus.

NIEMAND kauft einen Outback zum rasen auf dem Rundkurs.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cabeza_cuadrada 02.05.2013, 15:43
2. ok,

Zitat von david-39
Forstwirtschaftliche Nutzfahrzeuge sollen auch nicht auf der Rennstrecke Rekorde aufstellen. Wer sich mit dem Wagen an die Verkehrsregeln ....
aber sollten Forstwirtschaftliche Nutzfahrzeuge nicht etwas günstiger sein? Also für das Geld dann doch lieber n XC70. Meine Meinung....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ducyam 02.05.2013, 15:51
3.

der is aber auch hässlich .. aber im Wald is datt wahrscheinlich auch egal...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dlmb 02.05.2013, 15:54
4. Cvt

Der Artikel liest sich wie ein zwanghaftes Niedermachen von CVT-Getrieben. Wahrscheinlich ahnt der Autor sogar, dass solche Getriebe mit ihrer stufenfreien Übersetzung die ganze DSG-Hampelei komplett sinnfrei machen.

Einen "jaulenden" Motor erzeugt man bei CVT-Getrieben nur durch Volllast - dann dreht der nämlich im Bereich der maximalen Leistungsabgabe. Ansonsten erreicht man mit CVT-Getrieben angenehm niedrige Drehzahlen auch bei hohen Geschwindigkeiten und hat nie Probleme mit dem "Anschluss". Die Drehzahl passt sich nämlich immer dem Leistungsbedarf an und ist nicht von Schaltstufe und Geschwindigkeit abhängig.

Diesen Getrieben künstlich Schaltstufen zu verpassen, ist hingegen wirklich vollkommen sinnlos.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Turin 02.05.2013, 15:55
5. Vergleich hinkt

Ja, der Outback ist kein A6 quattro, und auch kein Passat Alltrack. Er ist vielleicht nicht ganz so hübsch, nicht ganz so filigran, und nicht ganz so zugestopft mit moderner Technik wie "head-up display", Abstandsradar oder ähnlich unnützem Zeug. Aber er fährt, und das überall und sehr spurgetreu überall, wo man als "normaler" Mensch noch so unterwegs sein will.
Anders als bei der Konkurrenz ist die Geländetauglichkeit nämlich kein Schein und pure Optik aus Marketinggründen.

Es reduziert auf schöne Weise ein Stück weit das Auto zu dem, was es eigentlich ist: einen Gebrauchsgegenstand.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
denkpanzer 02.05.2013, 16:04
6.

Subarus größte Feinde sitzen in der eigenen Design-Abteilung. Was Subaru regelmäßig dem Betrachter zumutet ist schon Geschäftsschädigend. Die Autos wirken nicht mal von Gestern sondern sind teilweise schlicht häßlich.

Dem fehlenden Diesel wird schon seit Jahren mit eine Lpg-Anlage ab Werk begegnet, beim örtlichem Subaruhändler gibt es nicht selten auch eien Lpg-Tankstelle.

Keine Ahnung an wen außer den Die-Hard-Fan oder den Offroad Freak Subaru Autos verkauft die teurer und häßlicher als die der Wettbewerber sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
arnieduke 02.05.2013, 16:13
7. Ok, der Autor hasst diesen Wagen.

Immer wieder lese ich, dass aktuelle Automodelle voll im Trend liegen muessen und offensichtlich den Vorbildern von VW und Audi folgen sollen, die in derartigen Berichten ja oft zu gut weg kommen.
Zugegeben, die Front ist nicht gerade einen Designpreis wert, aber ich finde das Heck durchaus ansprechend. Den Kommentar des Autors, dass das Design 15-20 Jahre hinten dran waere, finde ich nicht nur unverschaemt, sondern auch absolut unangemessen. Der Autor hat sich in nahezu jeder Beschreibung der Galleriebilder ausgekotzt, wie "furchtbar" das Design von Subaru-Fahrzeugen sei. So viel zu unvoreingenommener Berichterstattung.
Der Satz ..."Bildschirme sind so pixelig wie die erste Generation von "Pac Man" ist der Hoehepunkt und der Gipfel des Schwachsinns.
Der Outback ist ein klasse Wagen, ich hab ihn mehrfach angeschaut, nur leider noch nicht probefahren koennen. Daher kann ich zu den Kommentaren ueber das Fahrwerk nichts sagen, auch wenn ich den Worten des Autors nach all dem Bockmist nicht mehr viel Glauben schenke.
Wenn ich mir das Interieur von aktuellen Toyota-Modellen anschaue, wird mir schlecht vor lauter billigem und glaenzendem Plastik im Armaturenbrett. Subaru hat durch die Bank optisch Ansprechenderes im Programm. Mag sein, dass es nicht auf dem allerneuesten Stand der Technik ist, aber muss das denn schlecht sein? Bewaehrtes und Funktionierendes ist mir tausendmal lieber als neuer Schnickschack mit viel Elektronik. Wurzelholz ist auch nicht jedermanns Sache und mir persoenlich ist hochwertiges Plastik lieber, wenn es nicht billig aussieht. Und in diesem Punkt hat Subaru sich nicht zu verstecken. Wenn es um Allrad geht, ist der Hersteller meiner Meinung nach eh nicht zu schlagen.
Er hat viel Platz, es sitzt sich gut und die Qualitaet stimmt. Das Cockpit ist nicht so ueberladen wie bei manch anderen Autos.
Ich kenne die Dieselvariante nicht, bei mir zu Hause (Westen Kanadas) wird die eh nicht angeboten. Ausserdem ist der Wagen in Deutschland gut 30% teurer, ein gut ausgestatteter Outback mit 2.5i CVT kostet in Alberta ca. $39k, was gerade mal 30k Euro sind. Mit derart vielen serienmaessigen Extras ist das ein richtig guter Deal.
Ich fahre derzeit einen 2008 Legacy und liebe den Wagen. Der Outback ist der einzige richtige Kombi, den Subaru noch anbietet steht fuer den Kauf des naechsten Autos ganz oben auf der Liste.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
markususa 02.05.2013, 16:21
8. Subaru baut hervorragende Autos

... allerdings nicht unbedingt fuer den deutschen Markt.
Ich fahre seit langem einen Subaru Impreza in Colorado (vorher hatte ich noch nie von diesem Auto gehoert) und balt ueberschreitet er die 300.000km Marke. Subaru baut robuste Autos die hervorragend im Schnee unterwegs sind. Kein Wunder das die Autos in den Rocky Mountains so beliebt sind.
In Deutschland wuerde ich dieses Auto natuerlich nicht kaufen, da der Spritverbrauch etwas hoeher ist und es fast keinen Schnee gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
arnieduke 02.05.2013, 16:39
9. Nachtrag

Wenn man sich den nordamerikanischen Markt ansieht, dann listen manche Webseiten den Outback als #1 aller Kombis (2013 Subaru Outback Reviews, Pictures and Prices | U.S. News Best Cars)
Das Fahrwerk ist laengst nicht so schlecht wie vom Spiegelautor behauptet und der Wagen wird vom Handling oft mit einer Limousine verglichen ("Handling is a standout for the Outback, with most test drivers agreeing that it drives like a sedan, with confident handling and a smooth ride").
Zum Preis-/Leistungsverhaeltnis bleibt noch anzumerken, dass der Outback in den Kategorien "2013 Best Wagon for the Money" und "2013 Best Wagon for Families" gewonnen hat.
Die Deutschen kaufen weiterhin Autos aus Deutschland und das ist in Ordnung. Daher wird Subaru in Deutschland vielleicht nie richtig Fuss fassen koennen. So what?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7