Forum: Auto
Autogramm Toyota Supra: Mit 340 PS auf Cayman-Jagd
Toyota

Fans haben lange auf den neuen Supra gewartet - und bekommen, was sie niemals wollten: einen Motor von BMW und kein Schaltgetriebe. Kann das gut gehen?

Seite 3 von 7
mannakn 17.05.2019, 08:56
20. Man kauft also ein Auto mit ganz viel PS....

.....um ein anderes Auto mit ganz viel PS zu jagen? Das hört sich doch verdächtig nach: mein Schwanzlängenproblem ist deutlich wichtiger als das Klimaproblem an. Hilft aber nichts, deshalb noch mal für alle PS Troglodyten in der allereinfachsten Form: ohne Klima gar kein Auto! Weil alle tot! Verstanden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chrismuc2011 17.05.2019, 08:59
21.

Mal davon abgesehen, dass ich den Wagen als zu schwer empfinde, das Design ist Barock und wäre für mich das optische Ausschlußkriterium. Der Heckbürzel und die verquollene Wurst über Türe und Vorderkotflügel is just too much.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mikko11 17.05.2019, 09:39
22.

Zitat von wulf.blumenstein
Wäre es nicht spannender, wenn Sie unter der Rubrik Mobilität über spannende neue zukünftige Entwicklungen - die zugegebenermaßen alle nicht in Deutschland stattfinden - denn über die letzten Dinosaurier berichten? Ich habe nichts gegen weibliche Formen und bürzelförmige Spoiler, aber muss sie dann unbedingt Supra heißen? Und dass selbst Toyota - die Premiummarke in Asien - den Motor zukauft, und nicht selbst entwickelt, zeigt den Stellenwert des Produkts innerhalb innerhalb des Konzerns. In Japan werden Sie ein solches Auto kaum finden, vielleicht weil der japanische Mann kein "muskelbepackter Rüpel" ist, "der gern andere auf dem Schulhof herumschubst". Erinnert mich alles sehr an Neandertaler.
Ich bezweifle, dass Sie jemals in Japan waren und eine Vorstellung davon haben, was da so alles rumfährt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
streetbob011 17.05.2019, 09:51
23.

Außen Japan, innen BMW = außen Schei..e, inne Qualität!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
argonaut-10 17.05.2019, 10:08
24. oh je

was für ein Gemecker hier im Forum. Ich bin schon in beiden Autos dringesessen und beide sind klasse. Natürlich ist es nicht schön, wenn selbst Bedienelemente vom Mitbewerber übernommen werden... das nimmt Authenzität. Aber beim Motor... da gibt es zahllose Beispiele aus der Geschichte des Automobils, wie z.B. die Ehen zw. italienischem Design und amerikanischer Technik (Iso, Bizzarini, Panthera, etc.). Z.T. sind das heute unbezahlbare Traumautos. Mein persönliches Kriterium ist, dass alle Komponenten von einem Hersteller kommen müssen. Das war aber damals schon oft nicht machbar (Kostengründe) und ist heute wohl auch geboten. Der Toyota fährt sich trotzdem super.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Prinzen Paule 17.05.2019, 10:10
25. Der beste BMW ever ...

Endlich mal kein Auto das ausschaut wie eine Einbauküche! Wie langweilig ist doch BMW oder Audi geworden. Von Jahr zu Jahr das gleiche Innenleben und außen leben . So tun einige asiatische Züge dem Modell richtig gut. Und abgesehen von den kommenden Mobil Veränderungen sind auch diese Veränderung gut für uns – es wird eine der letzten Sportwagen sein den wir auf den Straßen sehen in dieses Segment wird sich nur mehr im Hoch Preis Markt etablieren und bestehen bleiben. Da der Otto Normalverbraucher immer weiter abdriftet in die Ökologie Wird das eines der letzten Exemplare bleiben im bezahlbaren Sportsegment. Deshalb liebe ich meine Oldtimer Hihi

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tuscreen 17.05.2019, 10:20
26.

Ist jetzt keine klassische Schönheit, aber die Proportionen stimmen (lange Front, kurzes Heck.

Das Design erinnert übrigens sehr stark an die Zagato-BMW Z4-Designstudie, die vor einige Jahren auf dem Concours d´Elegance auftauchte. Wurde das Design einfach ungefragt von Toyota übernommen, weil anscheinend nirgendwo ein Zagato-Schriftzug an dem Auto ist?

Dass eingefleischte Supra-Fans bei der Kooperation mit BMW Bauchschmerzen kriegen, kam ich verstehen. Die fragliche Langzeitqualität aus Bayern fände ich auch nicht so prickelnd.

Allerdings gibt es bei YouTube eine Doku über den Z/Supra (von irgendeiner Autozeitschrift aus England, glaube ich), wo sinngemäß sehr erhellend berichtet wird, dass die BMW-Ingenieure bei der gemeinsamen Entwicklung der hiesigen Fahrzeuge völlig perplex darüber waren, wie früh und intensiv die Toyota-Ingenieure jedes technische Einzelteil auf dauerhafte Haltbarkeit prüften und auch Teile bei entsprechendem Nichtgefallen ablehnten.

Ganz offenkundig nimmt man es in diesem Punkt bei BMW nicht g so genau. Toyota hat aber zumindest beim Supra sein Qualitätsmanagement wohl durchgedrückt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
robeuten 17.05.2019, 10:32
27.

Zitat von streetbob011
Außen Japan, innen BMW = außen Schei..e, inne Qualität!
NEIN! Außen häslich, innnen murks! Während der Mazda MX-5 das Beste zweier Welten darstellt - solide japanische Großserientechnik mit "europäischem" Design (ja, ich weiß, der wurde in Amiland gezeichnet, aber Paten waren nun einmal europäische Roadster), so ist der Supra worst of both worlds... zu dem Preis kauft den hier niemand - schätze, der geht in Amiland für deutlich weniger über den Tisch... wie andere schon sagten: wenn es Toyota sein muß, einen GT86 mit hervorragendem Fahrwerk, gutem handling und v.a. deutlich weniger Speck tunen. Ansonsten gleich ein richtiges Sportauto kaufen - wenn es Japan sein soll, halt Nissan GT-R (recht günstig, aber Verschleißteile fressen einen auf!!!) - fährt trotz viel Speck sehr sehr sehr gut!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rathat 17.05.2019, 10:36
28. Als Rechtslenker konzipiert

An der Mittelkonsole sieht man deutlich, dass der Wagen als Rechtslenker - wie in Japan üblich - konzipiert wurde. Wenn man bedenkt, dass 80% des weltweiten Verkehrs Rechtsverkehr ist, ist es für den „Welthersteller“ Toyota fast schon peinlich, hier kein angepasstes Cockpit einzubauen, sondern nur das Lenkrad zu versetzen. Andere Hersteller mit fahrerorientierten Cockpits bekommen den symmetrischen Bau von Rechts- und Linkslenkern schließlich auch hin. Ansonsten gefällt mir das Auto innen trotz dessen mehr als Außen; denn der Wagen ist außen viel zu verspielt, während innen klare Linien dominieren. Die Sachlichkeit des Inneren hätte dem Wagen außen gut getan und ihn nicht wie ein Fantasy-Spielzeugauto aussehen lassen. Vor einen seriösen Laden würde ich damit jedenfalls nicht vorfahren wollen. Für den wöchentlichen Nagelstudiotermin mancher Frauen ist er hingegen wie gemacht - genau wie jeder Porsche Cayman.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mikesch0815 17.05.2019, 10:41
29. uiui

Ein Multipla Design Fehlgriff? Sieht unförmig von allen Seiten aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 7