Forum: Auto
Autogramm Toyota Supra: Mit 340 PS auf Cayman-Jagd
Toyota

Fans haben lange auf den neuen Supra gewartet - und bekommen, was sie niemals wollten: einen Motor von BMW und kein Schaltgetriebe. Kann das gut gehen?

Seite 5 von 7
DerBlicker 17.05.2019, 12:42
40. gut gemacht?

Zitat von manicmecanic
Also egal wie einem das Auto gefällt,nun begreibt auch Toyota badge engineering mit dem Namen Supra.Mehr ist das nicht,damit ist das Modell Supra dann wohl beerdigt.Besonders seltsam finde ich daß ausgerechnet bei dem Auto Toyota einen Motor zukauft.Der Reihensechser des Supras war ein sehr gut gemachter Motor was man an den krassen Leistungen sieht die manche Speedfreaks da heraus holten.
Der 6 Zylinder der alten Supra war ein müder Saugmotor. Dreimal dürfen Sie raten, warum Toyota hier praktisch einen kompletten BMW Z4 übernommen hat und nur die Karosserie ausgetauscht hat. Toyota hatte so einen tollen Motor wie den 3 Liter R6 Turbo von BMW nie im Angebot. Der 3 Liter R6 ist mit 340 PS gerade mal an der unteren Grenze, was geht, zeigt der BMW X3 M Competition, dort leistet der Motor 510 PS und beschleunigt den schweren SUV über Tempo 280. Von so einem Motor können die Toyota Techniker nur träumen, die dürfen fast nur lahme Sauger ohne Drehmoment bauen. Immerhin durften die Lexus Kollegen einen V6 Turbo mit 417 PS für den dicken Lexus LS bauen, aber den konnte oder wollte Toyota wohl nicht an die Supra anpassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steven69 17.05.2019, 12:45
41. @Blicker

Genau deswegen ist ja Toyota weltweit so beliebt....wegen der schlechten Qualität. Und wenn man selbst keine Erfahrung mit Toyota hat, aber ständig seine Meinung mitteilen muss, dann wird die Verwandschaft herangezogen die angeblich schlechte Erfahrung gemacht hat. So wird das nichts mit ihrer Glaubwürdigkeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
till_wollheim 17.05.2019, 12:52
42. STOPPT die Herstellung von Brüllaffen-Spielzeug!

Gerade die Asiaten haben früher vorbildlich leise Autos gebaut. Seit ca. 10 Jahren meinen sie nun aber im Teich des Spielzeugs für Looser und Proleten mitfischen zu müssen!
Solche übermotorisierten Fahrzeuge werden fast ausschließlich von schlechten, da gefährlichen Autofahrern gekauft, die ihren Minderwertigkeitskomplex auf Kosten des Lebens und der Ruhe ihrer Mitgeschöpfe ausleben müssen. Fakt ist, daß dieses widerliche, aggressive Auspuffgeräusch - entgegen der dümmlichen Autojournaille - kein Sound ist sondern Lärmterror und die primitiven Typen zu Autorennen geradezu stimuliert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
matthiasboe 17.05.2019, 12:57
43. Turbo

Zitat von DerBlicker
Der 6 Zylinder der alten Supra war ein müder Saugmotor. Dreimal dürfen Sie raten, warum Toyota hier praktisch einen kompletten BMW Z4 übernommen hat und nur die Karosserie ausgetauscht hat. Toyota hatte so einen tollen Motor wie den 3 Liter R6 Turbo von BMW nie im Angebot. Der 3 Liter R6 ist mit 340 PS gerade mal an der unteren Grenze, was geht, zeigt der BMW X3 M Competition, dort leistet der Motor 510 PS und beschleunigt den schweren SUV über Tempo 280. Von so einem Motor können die Toyota Techniker nur träumen, die dürfen fast nur lahme Sauger ohne Drehmoment bauen. Immerhin durften die Lexus Kollegen einen V6 Turbo mit 417 PS für den dicken Lexus LS bauen, aber den konnte oder wollte Toyota wohl nicht an die Supra anpassen.
Ähm.... also meine Supra hat schon einen Turbolader, ist glaube ich kein Einzelstück ;-) = kein "müder Saugmotor"..... erst mal prüfen, dann texten

Beitrag melden Antworten / Zitieren
s.l.bln 17.05.2019, 13:09
44. Achso?

Zitat von DerBlicker
Der 6 Zylinder der alten Supra war ein müder Saugmotor. Dreimal dürfen Sie raten, warum Toyota hier praktisch einen kompletten BMW Z4 übernommen hat und nur die Karosserie ausgetauscht hat. Toyota hatte so einen tollen Motor wie den 3 Liter R6 Turbo von BMW nie im Angebot. Der 3 Liter R6 ist mit 340 PS gerade mal an der unteren Grenze, was geht, zeigt der BMW X3 M Competition, dort leistet der Motor 510 PS und beschleunigt den schweren SUV über Tempo 280. Von so einem Motor können die Toyota Techniker nur träumen, die dürfen fast nur lahme Sauger ohne Drehmoment bauen. Immerhin durften die Lexus Kollegen einen V6 Turbo mit 417 PS für den dicken Lexus LS bauen, aber den konnte oder wollte Toyota wohl nicht an die Supra anpassen.
Der 3,5l V6 aus dem Camry leistet in der Kompressorversion des Lotus Evora alltagstaugliche 430 PS. In der zahmsten Version ohne Ladeluftkühler immernoch 350 PS.
Einen Motor hätten sie ohne Entwicklungskosten sofort zur Verfügung gehabt. Daß die BMW brauchen, weil sie sowas selbst nicht können, ist lächerlich.
Zum müden Saugmotor: was gab es denn bei BMW so in den 90ern?
Die haben auf die komplette Plattform des BMW Z zurückgegriffen, weil der/die/das Supra nur ein Nischenmodell ist und es sich kaum gelohnt hätte, dafür eine eigene Plattform zu entwickeln, die ansonsten nicht ins Programm paßt.
Das ist im Automobilbau inzwischen üblich. Siehe z.B. Fiat Spider/Mazda MX5

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nubari 17.05.2019, 13:20
45. Toyota-Qualität

Zitat von DerBlicker
Toyota Autos haben keine besonders gute Qualität, allein das Hartplastik im Yaris und Prius ist einfach nur billig. Der Yaris aus der Verwandtschaft von 2007 ist ständig in der Werkstatt, Klima kaputt, Stoßdämpfer nach 80 000 km kaputt, Scheinwerfer innen feucht, Frontscheibe ohne Steinschlag gerissen, ABS mehrfach defekt. Das soll Qualität sein? Und das Schlimme ist, die Reparaturen sind richtig teuer, vor allem die Ersatzteile.
Die schlechten Erfahrungen Ihrer Verwandschaft mit einem Yaris (aus einem Werk in Nordfrankreich) sind wohl ein bedauernswerter Einzelfall. Ich kenne niemanden, der mir je von einem qualitativ problematischen Toyota berichtet hätte. Meine Erfahrungen: Camry 250TKM ohne Vorkommnisse, Corolla 170TKM ohne Vorkommnisse. Keine Ahnung, was Toyota-Ersatzteile kosten - man benötigt keine, außer vielleicht mal Bremsscheiben. Der Supra mag potthässlich sein, aber wer mit seinem/ihrem Sportwagen nicht dauernd in die Werkstatt will, sollte den Supra auf dem Zettel haben. Allerdings würde ich eher den GT86/BRZ vorziehen, das ist genug Sportwagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Derwatt 17.05.2019, 13:30
46. @till_wollheim (42.) - Wer lesen kann, der lese.

Zitat von till_wollheim
Gerade die Asiaten haben früher vorbildlich leise Autos gebaut. Seit ca. 10 Jahren meinen sie nun aber im Teich des Spielzeugs für Looser und Proleten mitfischen zu müssen! Solche übermotorisierten Fahrzeuge werden fast ausschließlich von schlechten, da gefährlichen Autofahrern gekauft, die ihren Minderwertigkeitskomplex auf Kosten des Lebens und der Ruhe ihrer Mitgeschöpfe ausleben müssen. Fakt ist, daß dieses widerliche, aggressive Auspuffgeräusch - entgegen der dümmlichen Autojournaille - kein Sound ist sondern Lärmterror und die primitiven Typen zu Autorennen geradezu stimuliert.
Denn wie heißt es im Artikel:
"... denn der Wagen klingt zwar sportlich, ist aber angenehm leise. Er verzichtet auf das inzwischen übliche, prollige Gespratzel in allen Fahrsituationen."
Immer dran denken - Schaum vor dem Mund trübt den Blick!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mikko11 17.05.2019, 13:57
47.

Zitat von DerBlicker
Der 6 Zylinder der alten Supra war ein müder Saugmotor. Dreimal dürfen Sie raten, warum Toyota hier praktisch einen kompletten BMW Z4 übernommen hat und nur die Karosserie ausgetauscht hat. Toyota hatte so einen tollen Motor wie den 3 Liter R6 Turbo von BMW nie im Angebot. Der 3 Liter R6 ist mit 340 PS gerade mal an der unteren Grenze, was geht, zeigt der BMW X3 M Competition, dort leistet der Motor 510 PS und beschleunigt den schweren SUV über Tempo 280. Von so einem Motor können die Toyota Techniker nur träumen, die dürfen fast nur lahme Sauger ohne Drehmoment bauen. Immerhin durften die Lexus Kollegen einen V6 Turbo mit 417 PS für den dicken Lexus LS bauen, aber den konnte oder wollte Toyota wohl nicht an die Supra anpassen.
Supra (Modell 1998): 330 PS, 441 Nm aus 3 Liter Hubraum!
DAS nennt man wohl einen "müden Saugmotor".

An Ihrer Stelle würde ich mich in die Ecke stellen und schämen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pickle__Rick 17.05.2019, 15:13
48.

Zitat von mikko11
(...)GT86 als Plugin-Hybrid? Ihnen graut wohl vor gar nichts ...
Joa das ist durchaus treffend ausgedrückt. ;)
Ich mag auch mal verrückte Ideen bei Autos und verteife mich auch eigentlich nicht auf irgendwelche Konzepte oder Marken. Ein Wasserstoffauto mit maximaler Ausrichtung auf Sparsamkeit ist ebenso interessant wie ein grobes V8 Musclecar aus den 60ern. Beides hat was.
Die Idee mit dem GT86 als Hyrbid kam mir mal, weil de GT86 ein sehr schönes und spaßiges Auto ist. 200 PS schön und gut aber dem Saugmotor fehlt aber einfach der Kick untenrum, den GTI und Co. nun mal haben. Die Vmax interessiert eigentlich nicht und somit hat der Motor genau in dem Bereich Schwächen, in dem das Auto eigentlich Punkten soll. Bei mittleren und niedrigeren Geschwindigkeiten auf kurvenreichen Strecken. Turbomotoren hat man aber schon tausendfach gesehen und Toyota kann Hybrid. Der Elektroantrieb hätte mit seinem Drehmoment aus dem Keller das Potential den Wagen weniger müde erscheinen zu lassen. Ob man da gewichtstechnisch etwas vernünftiges bauen kann, weiß ich allerdings auch nicht. Vielleicht direkt als reinen Stromer? Für meine Definition von sportlichen Autos ist der Elektroantrieb jedenfalls perfekt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SteveCrj 17.05.2019, 15:19
49. @Blicker

Der Motor im X3 M (Competition) ist aber nicht mit dem des Supra oder des Z4 M40i vergleichbar. Zwar ist die Basis (B58 Singleturbo) die gleiche, aber der echte "M" hat einen S58 mit zwei Turboladern und weiteren tiefgehenden Modifikationen. Eben einen echten "M"-Motor. Deshalb heißt er auch S58, statt B58. Im G20 wird der B58 als M340i 374 PS leisten und ich vermute, dass knapp 400 PS mit dem Singleturbo alltagstauglich standfest das Maximum darstellen dürfte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 7