Forum: Auto
Autogramm VW Golf 4-Motion: Der SUV-Killer
Volkswagen

Eine Kardanwelle, eine zusätzliche Kupplung und ein bisschen Elektronik - mehr ist nicht nötig, damit der VW Golf über vier angetriebene Räder verfügt. Der neue Allradantrieb für den Kompaktwagen funktioniert prima - und könnte sich trotzdem als Eigentor erweisen.

Seite 9 von 22
mitbestimmender wähler 07.02.2013, 22:48
80. Heute und Gestern, ja das war Gestern

Zitat von DerBlicker
Der schnellste 911 ist der 911 Turbo S mit Allrad und Automatik mit nur 3,3 s auf 100, da kommt selbst der 911 GT 2 mit 620 PS und 3,6 s nicht mehr mit. Ihre Supersportwagen mit Hinterradantrieb sind reine Schönwetterfahrzeuge, die schon bei Nässe alt aussehen.
Ihre schnellsten 4x4 0-100er sind auf der Rundstrecke meist nicht schneller als ihre Heckgetriebenen Konkurrenten oder Modelbrüdern, selbst bei Regen nicht (meist liegt es am Gewicht und dem dem über die Vorderachse schieben in den Kurven).

Mit ihren Argumenten dürfte ein Porsche Turbo S nicht nur eine halbe oder ganze Wagenlänge vor einer ZR1 durchs Ziel rasen. Ne er müsste nach jeder Kurve 3m weiter sein. Ist leider nicht der Fall.


Ihr 4x4 ist dank elektronischen Helferchen bei Regen toll aber diese stecken inkl. SuperDifferenzial meist auch in heutigen Hecktrieblern.

Ein alter 4X4 vertrug kein vom Gas gehen in Nasser Kurve oder das zu starke beschleunigen in der selben. Den wickelte es wie alte M3er und Porsches um den Baum. Ein heutiger Heckler M3 ist nicht mehr zu vergleichen auf nasser Fahrbahn mit den ersten M3.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mitbestimmender wähler 07.02.2013, 23:03
81. In der Kurve und beim beschleunigen bei Fahrt zeigt es sich. 0-100 ist lächerlich

Zitat von DerBlicker
Der schnellste 911 ist der 911 Turbo S mit Allrad und Automatik mit nur 3,3 s auf 100, da kommt selbst der 911 GT 2 mit 620 PS und 3,6 s nicht mehr mit. Ihre Supersportwagen mit Hinterradantrieb sind reine Schönwetterfahrzeuge, die schon bei Nässe alt aussehen.
Schauen Sie mal in FastestLaps.com - Road legal sportscar lap times, stats, pictures and more! nach wo ihre 4x4ler von Porsche und Audi oder liegen.

Sie brillieren schon auf deutschen Rundstrecken/Tests nicht und bei den sportlichen SUVs verheimlicht man die Daten (scheisse der Cayenne GTS ist schneller rum als sein Turbo S Bruder) wie peinlich das noch zu veröffentlichen ;-)

Aber unter Uns beim Gas geben taugt 50- über 150 Werten mehr als 0 auf 100. Ist weit Praxisbezogener bei der Autobahneinfahrt und im fahrenden Verkehr als ein Ampelstart alle 5 Jahre mit 0-100

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dale_gribble 07.02.2013, 23:17
82.

Zitat von Stefan_G
Allradantrieb (und Sperrdifferentiale) verschleiert bei Glätte den wahren Zustand der Straße und führen oft dazu, dass der Fahrer die Haftfähigkeit der fahrbahn überschätzt.
Deswegen ist es fuer Fahranfaenger mit Fronttrieblern besser die Reifen mit tieferem Profil nach hinten zu montieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wakaba 07.02.2013, 23:27
83.

Zitat von dale_gribble
Geht so. Die Audis (egal ob 4x4 oder nicht) wirken mir zu sehr vom Fahrgeschehen entkoppelt. Ich mag diese komische "gedaempfte" Lenkung einfach nicht. Unebenheiten, Gripverlust, sich aendernder Strassenbelag ist im Lenkrad nur sehr eingeschraenkt zu spueren. Das ist mir zu sehr "Playstation"., Natuerlich kann man mit einem Audi schnell fahren. Fuer meinen Geschmack bekommt man davon aber zu wenig mit. Ich muss natuerlich sagen das ich nicht saemtliche Audi-Modelle gefahren habe. Ein paar warens aber schon. Darunter auch diverse "schnelle".
Die Audis sind Frontriebler die etwas Moment an die Heckachse abgeben können. Dazu kommt die ungünstige Gewichtsverteilung durch Getriebe und Motor vor der Vorderachse. Ist ein schwerer Diesel verbaut wirds noch ungünstiger. Zudem sind die Autos massiv übergewichtig.

Der 4x4 dient auschliesslich dazu das fehlerhafte Konzept etwas zu kaschieren. Die Lenkung kann gar nicht präzise abgestimmt werden. Ist seit Jahrzehnten eine Bastelbude.
In den Alpen fährt eigentlich niemand Audi - sind nicht wintertauglich. Panda 4x4, Subaru, Jeep, japanische Geländewagen funktionieren.

Der einzige "Sportwagen" im VAG Programm hat Heckantrieb und zudem Mittelmotor. Ist der Cayman. Leider auch zu schwer und die Achskonstruktionen sind etwas bizarr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
artusdanielhoerfeld 08.02.2013, 00:03
84.

Zitat von dipl.inge82
Im Schub wird der Allrad sofort getrennt. Und zwar schneller als man seinen Fuss vom Gas auf die Bremse bekommt.... Das Auto bremst also wie jedes andere auch.
Danke, das dachte ich mir. Ich kenne Allrad mit starrer Verbindung zwischen den Achsen von meinem früheren Suzuki SJ410 und einem älteren Nissan Pick Up. Damit war ich mal im Winter in den Mittelgebirgen unterwegs und war begeistert von der kräftigen und gleichmäßigen Bremswirkung beider Achsen im Schubbetrieb bergab. Reines Bremsen kann das nicht leisten: Entweder spricht das ABS an oder man wird zu schnell. Bei meiner nächsten Wahl eines Winterautos werde ich also wieder auf die "primitive" aber effektive Variante des starren Durchtriebs setzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
docmarten 08.02.2013, 00:20
85.

Da hat Herr Grünweg schlicht schlecht recherchiert: Einen Golf Cross bzw. Golf Plus gab es bisher nie als Allrad-Variante - und daher wird der höhere Einstieg und die größere Bodenfreiheit verbunden mit einem 4motion-Antrieb dem Tiguan vorbehalten bleiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
docmarten 08.02.2013, 00:22
86.

... und nicht zu vergessen: Der neue Golf hat in ALLEN Modellen serienmäßig die elektronische Differenzialsperre XDS verbaut, dies spiegelt also kein Alleinstellungsmerkmal des 4motion wider.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geo_48 08.02.2013, 04:48
87. Ein Auto mit Vierradantrieb...

mit Vierradantrieb beschleunigt und fährt super bei Glätte, nur leider bremst es nicht besser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steffen420 08.02.2013, 08:33
88. *

Ein Argument pro Tiguan und contra Golf ist definitiv die Anhängelast. Ich bin täglich mit einem 2t Hänger unterwegs und bezweifle, dass der Golf das mitmachen würde :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stefan_G 08.02.2013, 08:41
89. Natürlich

Zitat von DerBlicker
Das liegt aber dann am Fahrer - Dafür kann das Auto nichts. Ich sehe im Winter allerdings fast nur Heckschleudern von BMW und Mercedes im Graben.
Alles was im oder mit dem Auto passiert liegt am Fahrer. Auch wenn ein BMW oder Mercedes im Graben liegt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 22