Forum: Auto
Autogramm VW Golf Facelift: Der kleine Unterschied
VW

Beim überarbeiten Golf 7 orientiert sich Volkswagen an der IT-Branche: Das Facelift ist eher ein Update. Es gibt vor allem Elektronik-, und Entertainment-Neuheiten - und die gehen ins Geld.

Seite 11 von 17
watch15 07.02.2017, 13:15
100. Der Golf hilft Euch auch nicht mehr weiter VW

Nachdem was sich VW geleistet hat und immer noch gegenüber den Deutschen Kunden leistet, könnten Sie eine Komplettausstattung ohne Aufpreis in die Karre einbauen und ich würde sie immer noch nicht kaufen! Aus Prinzip. Kann nur hoffen, dass noch ordentlich Schadenersatzforderungen auf den Konzern und vor allem auf das Management zukommen.

Beitrag melden
teilzeitmutti 07.02.2017, 13:16
101. Oh je

Zitat von premstar_pill
Wenn ich nicht auf Heckantrieb bestehen wuerde fuehre ich definitiv einen aelteren A6 oder Passat TDI mit V6-Motor. Das ist so ziemlich das haltbarste und wertigste was meiner Meinung nach an Autos herumfaehrt. Weil ich auf Heckantrieb und hohe Anhaengelast angewiesen bin fahre ich allerdijgs Mercedes. Ich kann das VW-Bashing jedenfalls nicht nachvollziehen. Ich habe einfach zu viele Gegenbeispiele im Bekanntenkreis die zufrieden sind. Und wenn ich mal einen VW reparieren muss dann habe ich da auch keine Klagen. Alles halbwegs logisch aufgebaut und die Ersatzteile sind ueberall zu bekommen und billig. Ich weiss, mein persoenlicher Standpunkt, nicht was die ganzen VW-Hasser gegen VW haben. Bis auf ein paar Ausnahmen (T5 und Phaeton z.B.) wunderbare Autos.
der von Ihnen gerühmte AFN, AKN (AKE)-Motor ist so ziemlich der größste Schrott den man bei VW/Audi je produziert hat. Brechende Nockenwellen, kollabierende Turbolader und Zahnriemen die so gerade das Wechselintervall erreichen, schlechter geht es kaum.

Beitrag melden
teilzeitmutti 07.02.2017, 13:24
102. Und?

Zitat von DerBlicker
Den Honda Civic gibt es in Deutschland nur mit maximal 142 PS, die Fahrleistungen sind dabei auf dem Niveau eines 110 PS 3-Zylinder Golf. Der Mazda 3 kostet bei uns mit 165 PS 24 9990 Euro, denn es gibt ihn nur als Sport Line. Ein Blick auf die jeweilige deutsche Homepage genügt, um das zu wissen.
Außer der etwas höheren VMax die praktisch aber nicht vernünftig nutzbar ist, weil der Golf eine halbe Ewigkeit benötigt um den Vorteil umsetzen zu können, gibt es keinen nennenswerten Vorteil den dieser für sich verbuchen kann.

Beitrag melden
Die Happy 07.02.2017, 13:48
103.

Zitat von tottismith
Ich lache mich nur noch schlapp. Was der primitive Mensch momentan zu VW Autos schreibt. Wirklich zum totlachen. Ich bin am Wochenende den neuen Golf gefahren und zwar mit dem neuen 1.5 l Benziner. Ich selber bin Passatfahrer. Ich kann nur sagen, dass VW der Gratmesser im Automobilbau ist. Ich bin selber Journalist und kann Kollegenmeinung wiedergeben. VW bietet eine deutlich bessere Qualität als Mercedes zu erschwinglichen Preisen. Den ganzen Schrott aus Asien kann man doch nur fahren, wenns Geld nicht für einen deutschen Wagen reicht. Pech gehabt ! Ich würde IMMER eher einen gebrauchten VW, als eine Kia oder Hyundai Gurke fahren. Zu 100% !!!
Ein Journalist, der "Gratmesser" falsch schreibt, der mit " Pech gehabt !", "IMMER" und !!! argumentiert?!
Darf man fragen, um welche Publikation es sich handelt?

Und inhaltlich, ... "deutlich besser als Mercedes" muss ich mir merken. Warum führt Mercedes fast alle GTÜ Mängel Statistiken an, weil sie so schlecht sind?
Mercedes hat schon mit dem W204 in 2007 (und dann W212) wieder voll in die Spur gefunden und damit das solideste Mittelklasse Modell gebaut , als VW den oft beschriebenen Murks produzierte.

"Der ganze Schrott aus Asien" ... Toyota / Lexus können sie damit nicht gemeint haben, weil deren Qualität jedenfalls über VW liegt.

Beitrag melden
DerBlicker 07.02.2017, 13:48
104. doch es gibt einen großen Vorteil

Zitat von teilzeitmutti
Außer der etwas höheren VMax die praktisch aber nicht vernünftig nutzbar ist, weil der Golf eine halbe Ewigkeit benötigt um den Vorteil umsetzen zu können, gibt es keinen nennenswerten Vorteil den dieser für sich verbuchen kann.
Je schneller ein Auto bei gleicher Leistung ist, desto sparsamer ist es auch bei Tempo 130. Ein Auto mit 150 PS, was nur 200 fährt, braucht auch bei Tempo 130 mehr als ein 150 PS Auto, das 215 schafft. Denn das erste Auto ist offenbar ineffizient, irgendwo muss die Leistung ja verpuffen, und sei es in einer kurzen Übersetzung.

Beitrag melden
DerBlicker 07.02.2017, 13:52
105. niemand interessiert sich für ein Prinzip

Zitat von watch15
Nachdem was sich VW geleistet hat und immer noch gegenüber den Deutschen Kunden leistet, könnten Sie eine Komplettausstattung ohne Aufpreis in die Karre einbauen und ich würde sie immer noch nicht kaufen! Aus Prinzip.
Wer jetzt ein neues Auto in der Kompaktklasse kauft, den juckt doch der VW Skandal nicht. Gerade die neuen VW Golf 2.0 TDI Diesel mit EU6 Motor haben in den Realtests überall sehr gut bei NOx abgeschnitten, besser war nur der neue Mercedes E220d . Gerade die Diesel von Renault und Fiat haben das 10-fache der Grenzwerte in der Realität rausgeblasen. Warum sollte man ausgerechnet so einen Umweltverpester kaufen? Um VW eins auszuwischen? Das ist kindisch.

Beitrag melden
mr.nett 07.02.2017, 14:01
106.

Zitat von bronco60
Man kauft nicht von Betrügern. Die Fahrzeuge aus diesen Konzern sind sowieso kein technisches Highlight. Gerade einmal Durchschnittsware. Es gibt andere Hersteller mit wesentlich besserer Qualität und Zuverlässigkeit.
Und bei wem kaufen Sie? Welcher Hersteller ist Ihrer Meinung nach gaaaanz Ehrlich?

Beitrag melden
mr.nett 07.02.2017, 14:08
107. Wozu Gestensteuerung?

Zitat von krypton8310
Kann mir bitte jemand erklären was der Vorteil einer Gestensteuerung sein soll? Abgesehen davon, dass man bei der Benutzung ziemlich merkwürdig aussieht?
Weil es cool ist. Oder warum steuern manche Ihre Zimmerbeleuchtung über das Smartphone? Es ist immer noch einfacher zum Lischschalter zu gehen und das Leist ein-/ausschalten, als Handy in die Hand nehmen, Bildschirm entsperren, App starten, sich ärgern, dass sie nicht funktioniert, Handy ausschalten, Handy einschalten, PIN für SIM-Karte eingeben, Bildschirm entsperren, App starten, Fehlermeldung wegwischen, App starten, Licht ein-/ausschalten, folgende Fehlermeldung ignorieren....

Beitrag melden
neurobi 07.02.2017, 14:14
108.

Zitat von watch15
Nachdem was sich VW geleistet hat und immer noch gegenüber den Deutschen Kunden leistet, könnten Sie eine Komplettausstattung ohne Aufpreis in die Karre einbauen und ich würde sie immer noch nicht kaufen! Aus Prinzip. Kann nur hoffen, dass noch ordentlich Schadenersatzforderungen auf den Konzern und vor allem auf das Management zukommen.
Jetzt erst Recht. Nachdem die VW sich bei allen Tests als die saubersten Diesel herrausstellen, kaufe ich nur noch VW!

Und ich bin tierisch sauer auf die Amerikaner, die kein funktionierendes Schadenersatzrecht haben. Welchen Schaden haben denn die Fahrer gehabt? Keinen. Wieso bekommen die dann Schadenersatz in nicht nachvollziehbarer Höhe?
Wenn VW dort ein paar Milliarden für Umweltprojekte zahlen müsste, okay. Dann hätte man das auch Europa so handhaben können. Aber dann bitte mit den anderen Herstellern genauso verfahren.

Jeder Euro den VW verdient kommt meiner Gemeinde und damit mir und meiner Familie zugute. Nein, ich bin weder VW-MA noch Wolfsburger. Aber ich bin Deutscher und lebe in Niedersachsen.
Und VW zahlt hier viele Steuern.

Beitrag melden
neurobi 07.02.2017, 14:22
109. Gruppe E

Zitat von ace.of.spades
Wirkliche Vergleiche, sachliche Diskussionen und unvoreingenommene Äußerungen in deutschen Autoforen sind fast unmöglich, denn es gibt stets 4 Hauptgruppen von Autobesitzern: Gruppe A (45%) - Autobesitzer mit marginalen technischen Kenntnissen, die einer oder höchstens zwei Marken stets treu sind und nie ohne Vorurteile an etwas anderes herangehen. Für diese Autofahrer sind andere Marken stets von vornherein schlecht und die "Hausmarke" stets die einzig wahre, selbst wenn die Autos - objektiv betrachtet - unterdurchschnittliche Morcheln sind. Gruppe B (25%) - Autobesitzer, die grundsätzlich keine Ahnung von Autos haben oder haben wollen, aber alles, was sie kommentieren, aus zweiter Hand beziehen. Diese Autobesitzer verlassen sich gerne auf Testberichte in mehr oder weniger marken- und/oder nationalabhängigen Publikationen. Da kann man dann gleich die ADAC-Postille lesen. Gruppe C (20%) - Autobesitzer, die ihre Marken aus Angebotsgründen gerne wechseln, viele Autos besessen und gefahren hatten und deshalb über gute Erfahrung verfügen. Den Aussagen dieser Autobesitzer kann man allerdings wenig trauen, weil sie ihre Fahrzeuge als reine Gebrauchsgegenstände betrachten und sie deshalb in der Regel kaum angemessen warten lassen. Gruppe D (10%) - Autobesitzer, die intime technische Kenntnisse über Autos besitzen, seit langem selbst an ihren Autos arbeiten oder sogar in der Autoindustrie professionell tätig waren oder sind. Diese Autobesitzer befinden sich in der absoluten Minderheit und finden kaum Gehör - sie werden oft sogar lächerlich gemacht. Ich selber gehöre der Gruppe D an und habe auch 30 Jahre lang in unabhängigen Betrieben, die sich auf europäische Importe spezialisiert haben, im Ausland gearbeitet - bis hoch zum Werkstattleiter ("Shop Foreman"). Und aus meiner Erfahrung heraus gehören die Autos aus dem VW-Konzern allenfalls zum etwas höheren Mittelmaß. Allenfalls! Vor allem sind sie anfällig, unzuverlässig und sauteuer zu reparieren. Von Premium keine Spur, und nach 5 Jahren kann man sie in der Regel zum Schrottplatz fahren, weil Reparaturen unrentabel werden. Asiatische Fahrzeuge, insbesondere die der Toyota-Gruppe und Hyundai/Kia Industries haben VW in allen Belangen längst überholt. Und zu dieser Aussage stehe ich, und zwar nicht, weil ich VW nicht mag. Ich stütze mich lediglich auf Erlebtes und Erfahrenes!
Ich hatte letztes Jahr ein Yaris als Leihwagen im Urlaub.
Dieser ist einem Polo hoffnungslos in Sachen Komfort, Verarbeitung (Klappern) und Fahreigenschaften unterlegen.

Ich bin KFZ-Techniker aber (E-)Techniker und KFZ-Nutzer.
In deinen 4 Gruppen finde ich mich nicht wieder.
Und wer Toyota oder die Koreaner für besser hält, bei dem Zweifel ich gewaltig an Gruppe D.

Beitrag melden
Seite 11 von 17
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!