Forum: Auto
Autogramm VW Golf Facelift: Der kleine Unterschied
VW

Beim überarbeiten Golf 7 orientiert sich Volkswagen an der IT-Branche: Das Facelift ist eher ein Update. Es gibt vor allem Elektronik-, und Entertainment-Neuheiten - und die gehen ins Geld.

Seite 9 von 17
tottismith 06.02.2017, 22:12
80. Keine Ahnung von nix

Ich lache mich nur noch schlapp. Was der primitive Mensch momentan zu VW Autos schreibt. Wirklich zum totlachen. Ich bin am Wochenende den neuen Golf gefahren und zwar mit dem neuen 1.5 l Benziner.
Ich selber bin Passatfahrer. Ich kann nur sagen, dass VW der Gratmesser im Automobilbau ist. Ich bin selber Journalist und kann Kollegenmeinung wiedergeben. VW bietet eine deutlich bessere Qualität als Mercedes zu erschwinglichen Preisen.
Den ganzen Schrott aus Asien kann man doch nur fahren, wenns Geld nicht für einen deutschen Wagen reicht. Pech gehabt ! Ich würde IMMER eher einen gebrauchten VW, als eine Kia oder Hyundai Gurke fahren. Zu 100% !!!

Beitrag melden
niemat 06.02.2017, 22:52
81. Lieber Journalist,

Zitat von tottismith
Ich lache mich nur noch schlapp. Was der primitive Mensch momentan zu VW Autos schreibt. Wirklich zum totlachen. Ich bin am Wochenende den neuen Golf gefahren und zwar mit dem neuen 1.5 l Benziner. Ich selber bin Passatfahrer. Ich kann nur sagen, dass VW der Gratmesser im Automobilbau ist. Ich bin selber Journalist und kann Kollegenmeinung wiedergeben. VW bietet eine deutlich bessere Qualität als Mercedes zu erschwinglichen Preisen. Den ganzen Schrott aus Asien kann man doch nur fahren, wenns Geld nicht für einen deutschen Wagen reicht. Pech gehabt ! Ich würde IMMER eher einen gebrauchten VW, als eine Kia oder Hyundai Gurke fahren. Zu 100% !!!
vielen Dank für Ihre fundierte Meinung.
Trotzdem traten beim Lesen einige Unklarheiten auf. Es wird ja hier im Forum für und wider VW geschrieben - betrifft das primitiv jetzt alle Forumsteilnehmer inklusive Sie? Oder wollen Sie das noch etwas klarer zum Ausdruck bringen?

Weiterhin konnten oder wollten Sie ja Ihre berufliche Tätigkeit nicht verbergen. Was soll einem das jetzt sagen? Das damit automatisch eine erhöhte Kompetenz für irgendwas besteht? Auch ist mir nun bewußt, dass Sie Passatfahrer snd und sogar den neuen Golf gefahren sind. Herzlichen Glückwunsch, aber wenn Sie schon Journalist sind und eben das neue Fahrzeug gefahren sind, hätte dann nicht noch etwas mehr dazu kommen können? Oder ist die Tatsache, dass Sie in dem Auto saßen schon Statement genug?

Warum ist der VW der Gradmesser im Automobilbau? Weil 2016 am meisten abgesetzt? Aufgrund von Meinungen hoffentlich nicht. Dafür sollte schon etwas solideres aufgeführt werden.

Mercedes war bei vergleichbaren Produkten schon immer teurer als VW. Ob das immer gerechtfertigt ist, ist eine andere Sache. Aber man zahlt schließlich auch einen Namen mit. Bezüglich der "deutlich" besseren Qualität der VW-Produkte wäre die Nennung einer Quelle sinnvoll - als Journalist sollte das für Sie machbar sein. Die Preise von VW als erschwinglich zu bezeichnen kommt immer auf die finanziellen Mittel des Einzelnen an.

Was mich, unabhängig von dem nur Fragen aufwerfenden ersten Abschnitten Ihres Posts, aber aufregt, ist der letzte Abschnitt Ihres Posts, der an dummer Arroganz nicht zu überbieten ist.

Beitrag melden
medwediza 06.02.2017, 23:22
82. X1 sowieso

Zitat von DerBlicker
Weil genau das aufregendere Design der Konkurrenz nach wenigen Jahren veraltet ist? Ein 10 Jahre alter Golf 5 sieht heute noch modern und zeitlos aus, ein 10 Jahre alter Renault Megane oder Citroen einfach nur alt und schrullig.
Ein X1 sieht neu schon alt und schrullig aus.

Beitrag melden
mazzmazz 07.02.2017, 05:09
83. Ja, in China

Zitat von marcaurel1957
Tun sie...VW hat noch nie soviele Autos verkauft, wie 2016......
VW hat diese Autos v.a. in China verkauft.
Dieser Markt verlangsamt sich allerdings gerade.

Beitrag melden
mazzmazz 07.02.2017, 05:18
84. Klar passt das

Zitat von neurobi
Irgendwie passt das alles nicht so ganz zusammen, was sie so schreiben. Wie können sie über Haltbarkeit fabulieren, wenn sie schon 15 Fahrzeuge mit Xenon-Lampen gefahren haben? Ich komme in über 30 Jahren auf gerade mal 10, davon 4 Japaner und 6 aus dem VW-Konzern. Alle Japaner haben in der Wartung mehr gekostet als die VW und Co, mit einer Ausnahme: der Sharan 1. Gut das war ein halber Ford ...! Warum heute nicht alle PKW mit LED-Lampen ausgestattet sind verstehe ich nicht. Nein nicht Designerlampen, sondern Leuchtmittel. Halten im Schnitt 20 mal solange als Halogen. Und wenn ich bedenke, das der Austausch der Leuchtmittel oft nur noch von der Werkstatt erledigt werden kann, was dann schnell mal einen Fünfziger macht wäre die LED schnell wieder drin. Viel teurer wäre das nicht. Eine LED-Lenser P-14 kostet auch nur 100 Euro.
Ich fuhr früher alle 6-12 Monate ein anderes Auto.
Auch heute sind es maximal 3 Jahre, außer ein Auto gefällt mir besonders gut, dann bleibt es vielleicht noch eine Zeit als Dritt- oder Viertwagen.
Die schlimmsten Autos waren in der Werkstatt schon früher die VW. Auch der angeblich unkaputtbare Golf 2 kostete in der Inspektion vor 30 Jahren mehr als ein paar Jahre später meine S-Klassen. Da bin ich dann endgültig bei VW ausgestiegen und fuhr jahrelang verschiedene S-Klassen, über deren günstigen EIn- und guten Verkauf ich mein Studium finanzierte.
Deshalb hatte ich so viele Autos.
Das Problem mti ihrer Haltbarkeit "im Schnitt" ist, dass sie horrende Kosten am Hals haben, wenn Ihre LEDs im Auto aus dem Schnitt fallen und kaputt gehen.
Zudem ist das alles ohnehin geldschneiderei, denn LED-Leuchtmittel sind relativ günstig im Einkauf und man könnte die Leuchteinheiten des Wagens so gestalten, dass man das Leuchtmittel allein auswechseln kann. Das würde dann in der Herstellung 2 Eur mehr kosten, also wird es nicht gemacht. Immer mehr Teile am Auto sind verschweisster Plastikschrott, der nicht reparabel ist sondern am Stück gewechselt werden muss.
Wenn der Kram dann nicht wenigstens 8-10 Jahre hält, sollte er nicht in Autos verbaut werden, die einen Neupreis von >5.000 Eur haben, meine ich.
Nicht von der Hand zu weisen ist, dass gute LED-Lampen auch sehr gut leuchten. Zurück zu H7 möchte ich nicht. Aber LED in der heute üblichen Form ist auch kein guter Weg. Da müsste man nochmal ran...

Beitrag melden
mazzmazz 07.02.2017, 05:46
85. Na dann

Zitat von tottismith
Ich lache mich nur noch schlapp. Was der primitive Mensch momentan zu VW Autos schreibt. Wirklich zum totlachen. Ich bin am Wochenende den neuen Golf gefahren und zwar mit dem neuen 1.5 l Benziner. Ich selber bin Passatfahrer. Ich kann nur sagen, dass VW der Gratmesser im Automobilbau ist. Ich bin selber Journalist und kann Kollegenmeinung wiedergeben. VW bietet eine deutlich bessere Qualität als Mercedes zu erschwinglichen Preisen. Den ganzen Schrott aus Asien kann man doch nur fahren, wenns Geld nicht für einen deutschen Wagen reicht. Pech gehabt ! Ich würde IMMER eher einen gebrauchten VW, als eine Kia oder Hyundai Gurke fahren. Zu 100% !!!
Na dann hoffe ich, dass Sie kein Autojournalist sind...
VW war nie besser als Mercedes und ist es auch heute nicht. Mercedes ist allerdings beim Listenpreis auch ein wenig teurer.
Wer heute ein vernünftiges, modernes Alltagsauto für den privaten Gebrauch sucht, wird eher bei Ford fündig.
Vor 25 Jahren war dies unvorstellbar. Ford war Schrott, VW bot vergleichsweise gute Qualöität und Mercedes war bei bester Qualität ein hersteller für größere, sehr teure Autos.
Das hat sich heute alles verschoben. Aber der Mensch neigt zum Konservatismus und zur Hinwendung zu früheren, guten Erfahrungen. Also kauft der deutsche Mensch auch heute noch fleissig VW, obwohl die Autos preislich Premium und qualitativ Durchschnitt sind.
Ist ja auch o.k., solange Sie keine chinesischen Autos kaufen.
Was die Autos aus Japan und Korea betrifft: dort wo es hart her geht, werden diese gefahren, keine deutschen Modelle. Ein Hyundai Tucson oder Toyota Hi Lux sind für Zweit- und Drittweltmärkte einfach besser geeignet als VW Tiguan oder Amarok. In Mittelamerika finden Sie reihenweise Hyundai Modelle mit 150.000+ Km auf der Uhr, die im Mietwageneinsatz sind. Das wäre mit einem VW unvorstellbar. Dafür hat der VW aber nun auch in der Kompaktklasse ein tachodisplay. Wow, das ist schon was. Hat mein Fiat 500 auch...

Beitrag melden
teilzeitmutti 07.02.2017, 06:47
86. Bei Mazda gibt es den 3

Zitat von DerBlicker
Der Golf ist kein Kleinwagen sondern ein Kompaktwagen. Wo bitte gibt es einen japanischen Kompaktwagen mit 150 PS, der weniger als 25 000 Euro kostet? Beim Auris ist zudem bei 116 PS schon Schluss.
mit 165 PS für 22.290,00 € bei Honda den Civic 2.2 i-DTEC für 21.950,00 €, und nun?

Beitrag melden
frankasten 07.02.2017, 07:47
87. So, man hat Bling Bling eingebaut...

und fährt jetzt als Zeitbombe auf den Straßen. Tick Tack Rummms! Ich denke, dann kann man auch Telefonieren am Steuer deregulieren. Dabei schaut man ja wenigstens noch auf die Straße. Ich glaube mich auch zu erinnern, dass das Ganze so innovativ ist, weil hartgesottene Freaks sich so etwas schon vor 15 Jahren ins Auto gebaut haben. Und der Spiegel sieht aus wie die elektronische Handfessel des modernen Bürgers. Dann passt ja alles. Die technischen Daten der Antriebe braucht man gar nicht mit dazu schreiben, die als Wahrheit anzunehmen, verbietet der gesunde Menschenverstand.

Beitrag melden
DerBlicker 07.02.2017, 08:12
88. woher haben Sie das?

Zitat von teilzeitmutti
mit 165 PS für 22.290,00 € bei Honda den Civic 2.2 i-DTEC für 21.950,00 €, und nun?
Den Honda Civic gibt es in Deutschland nur mit maximal 142 PS, die Fahrleistungen sind dabei auf dem Niveau eines 110 PS 3-Zylinder Golf. Der Mazda 3 kostet bei uns mit 165 PS 24 9990 Euro, denn es gibt ihn nur als Sport Line. Ein Blick auf die jeweilige deutsche Homepage genügt, um das zu wissen.

Beitrag melden
DerBlicker 07.02.2017, 08:16
89. was soll daran fein sein?

Zitat von Hagbard
Man merkt halt ganz oft, dass Sie nicht so ganz genau wissen, wovon Sie schreiben. Einen Kia haben wir als Mietauto gehabt. Das war ein feines Auto.
Trister schwarzer Plastiklook, lahmer Motor, hoher Verbrauch, Fahrwerk weder komfortabel noch sportlich. Das ist KIA. Wenn Sie damit zufrieden sind, ist das OK, aber ein Golf 7 ist in allen Belangen besser, außer beim Preis.

Beitrag melden
Seite 9 von 17
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!