Forum: Auto
Autogramm VW Golf GTI: Dieser GTI hat den Bogen raus
Volkswagen

Sportliche Autos mit Frontantrieb haben ein großes Manko: Egal, wie üppig die Leistung und wie hart das Fahrwerk ist, in Kurven ist der Fahrspaß wegen Untersteuerns schnell vorbei. Doch beim neuen Golf GTI hat Volkswagen gegen das uralte Problem endlich ein Mittel gefunden.

Seite 1 von 10
smartphone 29.04.2013, 11:09
1. wer kauft sowas

Auch VW sollte sich mal überlegen , ob ein bei diesem Gewicht angemessener Wagen über 56000 DM kosten muß ... Angesichts der effektiven Lohnentwicklung sollte man den Aufschlag auf die Herstellkosten wesentlich geringer halten
33000 DM wäre angemessen

Ein zb Fiat 500 kostet faktisch auch nur 5400 Euro ,also ca 11000 DM ... Für solche Autochens über 26000 DM verlangen zu wollen ist ein feuchter
BWL Alptraum ... Was meinen Sie wieso kaum noch einer das Zeugs kauft....
Die Leute können rechnen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
urea 29.04.2013, 11:41
2. Schlecht recherchiert

Der GTI ist nicht der erste Fronttriebler, der ab Werk mit Sperrdifferenzialausgeliefert wird. Bereits der erste Ford Focus RS (2002) hatte ein variables Sperrdifferenzial, dessen Nachfolger von 2008 ebenfalls. Auch im Mazda 3 MPS ist ein solches Differenzial verbaut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BobJo 29.04.2013, 12:01
3.

Auch das ist Falsch. Der erste (mir bekannte) Frontantriebler,der Serienmässig ein Sperrdifferential verbaut hatte, war ein Honda Integra aus dem Jahre 1998.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
markus.mello 29.04.2013, 12:20
4. Im Wolfsburg nichts Neues...

Toller Wagen, zweifelsohne! Nur bleibt zu befürchten, dass er die VW-typische mäßige Langzeitqualität bieten wird, insb. was Kleinteile angeht. Und ein aktives mechanisches Vorderachsdifferential ist in der Tat nichts Neues. Bei Alfa Romeo, etwa im 156 GTA oder im Alfa GT Coupé, gab es das schon vor elf Jahren unter dem Kürzel "Q2". VW hingegen preist es mehr als eine Dekade später als Innovation und lässt es sich teuer extra bezahlen. Wie innovativ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
urea 29.04.2013, 12:26
5. Nunja

Zitat von BobJo
Auch das ist Falsch. Der erste (mir bekannte) Frontantriebler,der Serienmässig ein Sperrdifferential verbaut hatte, war ein Honda Integra aus dem Jahre 1998.
Ich habe nicht behauptet, dass der Focus RS der Erste gewesen wäre. Ich habe lediglich klargestellt, dass es - anders als im Artikel behauptet - bereits vor dem GTI Fahrzeuge mit diesem Detail gab. Focus RS und Mazda 3 MPS waren lediglich die Fahrzeuge, von denen mir das bekannt war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cor 29.04.2013, 12:30
6. ...

Zitat von smartphone
Auch VW sollte sich mal überlegen , ob ein bei diesem Gewicht angemessener Wagen über 56000 DM kosten muß ... Angesichts der effektiven Lohnentwicklung sollte man den Aufschlag auf die Herstellkosten wesentlich geringer halten 33000 DM wäre angemessen Ein zb Fiat 500 kostet faktisch auch nur 5400 Euro ,also ca 11000 DM ... Für solche Autochens über 26000 DM verlangen zu wollen ist ein feuchter BWL Alptraum ... Was meinen Sie wieso kaum noch einer das Zeugs kauft.... Die Leute können rechnen
1. DM gibt es seit 2002 nicht mehr.
2. Ein direkter Vergleich Euro heute / DM damals ist völliger Unsinn ohne viele weitere Faktoren einzubeziehen.
3. Der Preis wird unter anderem durch die Nachfrage bestimmt. Warum soll VW denn mit dem Preis runter, wenn die Autos sich auch so wie geschnitten Brot verkaufen?
4. VW verkaufte 2012 über Neun Millionen Autos mit einem Wachstum von 11% und Sie schreiben "Was meinen Sie wieso kaum noch einer das Zeugs kauft...."
5. VW baut schon lange nicht mehr für's "Volk". Deal with it.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dani216 29.04.2013, 12:30
7. Wenn man Grip in der Kurve

Zitat von sysop
Sportliche Autos mit Frontantrieb haben ein großes Manko: Egal, wie üppig die Leistung und wie hart das Fahrwerk ist, in Kurven ist der Fahrspaß wegen Untersteuerns schnell vorbei. Doch beim neuen Golf GTI hat Volkswagen gegen das uralte Problem endlich ein Mittel gefunden.
und bei Nässe will, warum baut man bei der Motorleistung keinen Allradantrieb ein?
Dann klappt's sogar im Schnee richtig gut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stanislaus2 29.04.2013, 12:37
8.

Ein schwergewichtiger Leisetreter. Eher ein Gran Tourismo. Ein GT, kein GTI.

Rücksichtsvollerweise hat VW nicht diesen Rasenmähersound eines Porsche eingebaut. Weil dieses Fahrzeug nicht von Angebern gefahren werden wird, die sich überall hörbar präsentieren müssen. Sound fängt nun mal erst beim 8 Zylinder an und ist beim 12-Zylinder verboten. Der muss unhörbar sein. Das VW dies bereits mit einem 4-Zylinder schafft: Kompliment.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kudi 29.04.2013, 12:40
9. Dann wäre noch....

Dann könnte man natürlich ganz einfach, wie Subaru, einen Allradantrieb einbauen. Klappt dort fabelhaft. Aber vielleicht zu einfach für deutsche Autobauer?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10