Forum: Auto
Autogramm VW Golf TSI Blue Motion: Sparsam im Ausnahmefall
VW

Erstmals gibt es den VW Golf mit Dreizylinder-Motor. Offiziell ist das Auto ein neues Spritsparmodell, doch das funktioniert nur, wenn man behutsam fährt. Denn der Benziner ist theoretisch potenter als das GTI-Aggregat.

Seite 2 von 18
fred900 03.06.2015, 16:34
10. war ja klar,

dass der werte Journalist ein VAG-Produkt wieder in den Himmel loben muss. er zitiert insofern ja auch lediglich die VAG-Marketing-Maschinerie. Liebe Leute, kauft bitte alle diese Karren, dann könnt ihr euch hinterher am Stammtisch zusammentun und diese Entscheidung schönreden. Qualität à la VAG - nein danke. Ein solches Produkt nehm´ ich nicht mal geschenkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
politik-nein-danke 03.06.2015, 16:35
11.

Zitat von anaxi
Ich fahre etwa 25.000 Km pro Jahr. Noch LPG Anlage nachrüsten und man hat ein sehr sparsames/ Kstengünstiges Fahrzeug.
Das glauben sie.....die downgesizeten Motoren sind extrem anfällig für Verschleiss, weil die mit Turboladern und Kompressoren über Gebühr belastet werden um die Leistung rauszuquetschen.....was nützt ihnen geringer Spritverbrauch wenn die Motoren keine 100.000km mehr erlerben....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Frank Zi. 03.06.2015, 16:36
12.

Zitat von jojack
und warum wird der Antrieb nicht wenigstens optional mit einem Hybridantrieb kombiniert?
Weil Hybrid totaler Unfug ist.
Selbst eine Mercedes E-Klasse ist sparsamer als ein Toyota Prius Hybrid.
http://www.roadandtrack.com/car-culture/features/a7170/the-most-fuel-efficient-car-in-america-is-a-luxury-car/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neue_mitte 03.06.2015, 16:37
13. lange und kurze Übersetzung

Zitat von jojack
Aber warum muss ein als Öko-Mobil konzipierter Wagen über 200 km/h schnell sein? Hätte man die Getriebeübersetzung noch sparsamer auslegen können, wenn etwa bei 170 km/h Schluss wäre?
Sie wissen schon, dass je länger die Getriebeübersetzung ausgelegt ist, desto prinzipiell schneller fährt auch ein Auto?

Nur durch eine zu lange Übersetzung kann man das verhindern. Aber das gilt dann nur für den z.B. 6. Gang. Der 5. muss ja wieder logisch kürzer übersetzt sein und schon fährt der Wagen wieder schneller. Dann haben Sie Tempo 200 eben nicht im 6., sondern im 5.

Mit welcher Getriebeübersetzung, ausser zu kurz und damit wieder spritverschwendend, wollen Sie das Tempo auf 170 begrenzen?

Also bleibt nur die Bevormundung und Drossel auf 170. Viel Spaß beim Durchsetzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Frank Zi. 03.06.2015, 16:38
14.

Zitat von laxness
...wozu soll da gut sein? Leistung vermindern durch geringere Luftdichte? Normalerweise -kühlt- man die Ladeluft
Kühlen für mehr bums, erwärmen für besseren Wirkungsgrad.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
billhall 03.06.2015, 16:46
15.

Naja, anstatt mir so einen gepimpten Rasenmähermoter zu kaufen habe ich lieber ein echtes 3-Liter Auto ohne Turbogedöns und eine Monatskarte für den ÖPNV.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zaphod_beeblebroxiii 03.06.2015, 16:52
16. Bei

Zitat von Archetim
Und wie lange hält dieser noch höher aufgeladene Turbo Direkteinspritzer bis Nockenwelle und Steuerkette nen Abgang machen? Und die eigenen Ingenieure sind auch noch stolz drauf...
entsprechender Auslegung der Komponenten genauso lange wie ein bisheriger Motor.

Warum stellen, ohne irgendeine Randbedingung zu kennen, manche Foristen von vornherein ein Konzept infrage?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
H-Vollmilch 03.06.2015, 16:52
17. Haltbarkeit

Diese Winzighubraum-Motoren mit was-weiss-ich-facher-Turboladung bei üblicher "VW-Qualität" sind der Garant dafür, dass dieser Mist die ersten 100.000km nicht überlebt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
J_RN 03.06.2015, 16:53
18. Interior Bild

Das Cockpit was sie bei den Bildern zeigen, Herr Grünweg ist das des Golf Sportsvan und ist mitnichten identisch mit allen anderen dieser Baureihe.

Vergleichen sie Luftausströmer, Mittelkonsole usw... von Golf 7 und Golf Sportsvan

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anders_denker 03.06.2015, 16:53
19. Ich lese immer Normverbrauch und nicht erreichen

Wen wundert es, das ist ein technischer wert, welcher auf definierter Basis alle Modelle vergleichbar macht. Rein Naturwissenschaftlich betrachtet korrekt. Das der Realverbrauch höher liegt und sowohl von Ausstattung, Bereifung, Betriebsumgebug, und unzähligen anderen Faktoren wie dem individuellen Fahrstil abhängt ist ein anderes Thema. Müsste man aber ggf. für nicht technisch veranlagte ebenso datzschreiben wie für manch einen das der Kaffee bei MCD heiß sein kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 18