Forum: Auto
Autogramm VW Passat: Der Langweiler kann jetzt Luxus
Volkswagen

Er gilt als biederer Beamtenwagen, doch der neue VW Passat ist anders - er ist tatsächlich luxuriös. Doch die vielen schönen Extras sind nicht ganz billig. Luxus eben.

Seite 1 von 8
fast_weise 07.10.2014, 14:44
1. alles schön und gut

der Passat nährt sich auch preislich Premiumtochter Audi. Wer kann sich das leisten? Firmen, Selbständige oder Höherer Dienst der Staatsdiener. Das das Auto gut ist, will ich nicht bezweifeln, aber langsam verliert man die Bodenhaftung und erklärt den Erfolg von Konzernbruder Skoda Superb oder Hyundai, Kia , Dacia und Co...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yshitake 07.10.2014, 14:46
2. VW driftet mal wieder ins

und wird dabei doch höchstens der Konzerntochter Audi gefährlich. Wenn sie sich zu weit vom Vertreter-Image weg bewegen, könnte Skoda den Platz für "echte Volkswägen" schnell besetzen.
Je teurer und "luxuriöser" VW den Passat macht, desto mehr treiben Sie ihre Kunden zu BMW und Mercedes.
Oder fährt jemand VW und träumt heimlich von einem Audi?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
raber 07.10.2014, 14:47
3. Ein neuer alter Passat-Langweiler

Lobeshymne von Herrn Grünweg auf einen grossen Langweiler dessen Tradition eine weitere Fortsetzung erlebt. Fällt VW vom Design her wirklich nichts ein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sunder 07.10.2014, 14:58
4. ...immer noch ein VW

...es bleibt sicherlich trotzdem ein VW. Bin vorher BMW gefahren...Strassenlage viel besser, Motor geschmeidiger, leiser, besseres Handling. Also, VW wird aus meiner Sicht nie zu den echten Premiummarken aufsteigen können. Macht auch irgendwie keinen Sinn...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
boingdil 07.10.2014, 15:04
5. Der echte Volkswagen ist ein Skoda

Und das schon eine ganze Weile. Schon bezeichnend dass VW den Skoda Superb künstlich kleinhält, damit er den Passat nicht gefährdet. Gleichzeitig driftet der Passat Richtung Luxus, wo eigentlich Audi ist. Bescheuerte Modellpolitik. Lege ich Wert auf Luxus will ich auch die Marke haben, sprich Audi. Ist mir Image egal und will ich viel Auto fürs Geld nehm ich Skoda. Die "Hausmarke" des Konzerns wird mehr und mehr überflüssig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lupenreinerdemokrat 07.10.2014, 15:07
6. Langweiler?

Ich würde eher sagen designte Funktionalität.
Direkter Vergleich kann meinetwegen der A6, der 5er BMW und die E-Klasse von MB sein.
Bei allen Konkurrenten sehe ich kein "aufregenderes" Design, sondern lediglich ein anderes.
Da der Passat auch qualitativ auf gleichem Niveau wie die Konkurrenz der "Premium"-Marken angekommen ist (schon seit den 3B-Modellen), dürfte es klar sein, dass sich auch die Preisklasse annähert.

Wer also ein bisschen Understatement liebt und es nicht nötig hat, sein Auto als Statussymbol zu brauchen, liegt mit dem Passat genau richtig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andjessi 07.10.2014, 15:09
7. Der Passat könnte auch ganz spannend sein

... und würde dann halt nicht gekauft werden.
Es ist doch genau das unaufgeregte, ruhige Design, was die Passatkäufer haben möchten. Ich möchte halt auch keine aufgeprollte Karre mit Plastikplanken, digitalem Tachometer in der Amaturenbrettmitte oder gar künstlichen Platzproblemen aufgrund von Desingvorgaben fahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fagballs 07.10.2014, 15:16
8. Genörgel

Immer dieses Genörgel auf allen Seiten:

Der Passat wird immer teurer. Ja, wem vor zwei bis drei Generationen der Passat Variant gefallen hat, kann jetzt zum Golf Variant greifen, der ist genau so groß, kostet ähnlich, hat ähnlich Leistung und mehr Multimedia-Spielereien. Wer "Passat" will und nicht "Passat" bezahlen soll halt nen Octavia oder einen Superb nehmen.

Und immer dieses Geseier wegen "Volk"swagen. Es stammen auch nicht alle BMWs aus Bayern, sie werden in Leipzig, Österreich, den USA und China produziert. Wird sich da jedesmal drüber aufgeregt? Nein. Der Laden heißt nun mal so und wird sich sicher nicht in Besserverdienerwagen umbenennen, nur um ein paar Fahrradfahrer aus der SPON Kommentarsektion glücklich zu machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sgt. Sykes "Psycho" 07.10.2014, 15:22
9. Mal den Passat Varaint mit nem A4 Avant verglichen?

Im A4 sitzt man wesentlich sportlicher, statt eines Touchscreen-Navis von Conti gibts MMI und vor allem der Kofferraum des A4 ist wegen des schrägeren Hecks (geometrisch) deutlich kleiner bzw. nicht so gut für sperriges geeignet wie beim Passat oder Superb.

Preislich find ich es iO, vor allem zusammen mit ?koda ("Simply Clever" - wirklich manchmal ne gute, preiswerte Alternative bspw. mit dem "Lastesel" Octavia Combi) hebt man das Niveau in der Klasse an, was sich IMO insofern nicht mit Audi deckt, weil deren Anspruch wesentlich sportlicher ist (sieht man auch bei den stärksten Motoren, damals Passat R36 mit um die 300 PS, RS4 mit 420).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8