Forum: Auto
Autogramm VW Touran: Volkswagen sagt das F-Wort
Volkswagen

Sportlich, dynamisch, agil - mit diesen Attributen werden neue Autos immer öfter präsentiert. Anders beim neuen VW Touran. "Familienfreundlichkeit ist das oberste Ziel", heißt es da. Endlich ein realistisches Ziel.

Seite 14 von 17
kojak2010 01.07.2015, 22:13
130.

Zitat von henryb_de
Holen Sie sich mal einen VW-Jahreswagen oder einen Franzosen. Ein vergleichbares Fahrzeug kostet dann bei den Franzosen ca. 60-70% eines VW und Co. Und bitte nicht mit dem Wiederverkauf kommen ... es sei denn man hat diesen in den nächsten 1-2 Jahren vor. Kostet der VW z.B. 25TEuro sind für den Franzosen dann 15-17.5Teuro fällig. Wenn der Franzose dan nach 8 Jahren zum symbolischen Preis von 1-2Teuro "entsorgt wird, müsste der VW dann noch 10-12Teuro bringen ... realistisch? Ich finde VW und die Deutschen wirklich sehr gut, aber man muss sich das wirklich leisten wollen die sind "schweineteuer" ... oder man bekommt es von Arbeitgeber.
das Sie für eine VW Touran mit 8 Jahren noch 12 Kilo Euros bekommen ist der selbe Unfug, wie das Franzosen mit 8 Jahren fürn tausender verschrottet werden. stammtischgeschwätz.


VW hat mich zweimal gesehen, einmal und nie wieder. die sollen ruhig ihre feng shui premium Tempel hochleben lassen, ich bin VW 5 Jahre lang gefahren. nie wieder.

Werterhalt.... das ist so ein typisches Stammtischgeschwätz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kojak2010 01.07.2015, 22:16
131.

Zitat von bernd.stromberg
Was sind denn "echte" Kinder? Und was sind dann "unechte" Kinder? Dass es auch Gutverdiener gibt die Kinder haben, kommt in Ihrer kleinen Welt nicht vor?
ich verdiene zwar nur 90.000 Euro im Jahr, aber fürn Touran würde ich nie im Leben 30 Kilo Euros ausgeben... bin ich denn bescheuert???

dafür gibts zwei schöne gut erhaltene e-Klassen mit V8 oder eine schicke S-Klasse. der service ist eh günstiger als in diesen "premium" (***ggg* ich hasse dieses Wort) Autohäusern...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ericus 01.07.2015, 22:41
132. Wird trotzdem ein Bestseller

Der Wagen wird -allen Unkenrufen zum Trotz- wieder ein Bestseller. Warum? Man macht nie ganz was falsch mit einem Touran. Das Design ist zeitlos (manche sagen langweilig, aber dafür passt es auch in 10 Jahren noch), das Verhältnis von Innen- zu Außenmaßen ist VW-
traditonell sehr groß (d.h. gutes Package), die Ergonomie top und die Bedienung unspektakulär einfach. Alle genannten Features sind gut und pfiffig, aber nix Neues (Gegensprechnlage gibt's im T5 seit Jahren). Der Startpreis ist aber happig: Ein Golf Variant startet mehrere Tausender tiefer...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tobmal 02.07.2015, 23:27
133. Unrealistisch

Zitat von DerBlicker
Sie können nicht Auto faheren und sollten dringend noch mal Fahrstunden nehmen, anders ist der Verbrauch nicht zu erklären.
Na, so unrealistisch ist das nicht. Mit unserem Touran ist auch sehr schwer unter acht Liter zu kommen (1.4 TSI).
Einen Tiguan mit Allrad und zügig bewegt in Richtung 10l zu bekommen ist also nicht so abwegig.
Eventuell war der Mietwagen bei Reiseantritt aber auch nicht ganz voll getankt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
niemat 02.07.2015, 23:54
134. Erklärungen

Zitat von DerBlicker
Sie können nicht Auto faheren und sollten dringend noch mal Fahrstunden nehmen, anders ist der Verbrauch nicht zu erklären.
Ihnen ist schon klar, dass von einem TSI-Motor die Rede ist? Benziner, kennen Sie, ja?
Über 10 Liter Verbrauch bei Autobahnfahrten sind ohne weiteres damit möglich, selbst wenn Sie es vermeiden 200km/h (ist ja Ihre heilige Richtmarke) zu fahren. Das Wägelchen hat nunmal auch Gewicht und eine gewisse Größe, die bewegt werden. Außerdem ist doch keinem im Forum außer dem Poster das Streckenprofil bekannt.

Also nicht so die Backen aufblasen.

P.S.: Spritmonitor kennen Sie? Schauen Sie da mal nach.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steffen.ganzmann 02.07.2015, 00:17
135. Yech!

Zitat von dimetrodon109
[...] Immer mehr solcher Sportautos verstopfen die Innenstädte, verzweifelte Muttis versuchen Parklücken zu finden um mit ihren Windelpanzer die Kinder aus dem Klassenzimmern abzuholen [...]
Aber die Damen Mütter brauchen doch keinen Parkplatz in der Nähe der Kitas, Kindergärten oder Schulen, sie parken eh grundsätzlich im absoluten Halteverbot vor der Kita etc. oder sie parken gleich komplett auf dem Gehweg - natürlich mit laufendem Motor, weil ansonsten die Klimaanlage nicht funktioniert.

Und weil man ja doch frische Luft braucht, öffnet man eben alle Seitenscheiben ... ,-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Avantime2000 02.07.2015, 07:37
136.

Zitat von bissig
Bei richtiger Familienfreundlichkeit hätte das Ding Schiebetüren gebraucht - dann man kann die Tür GANZ weit aufmachen, um den Nachwuchs in den Sitz zu bugsieren und anzugurten, selbst in der kleinsten Parklücke. So ist die Kiste eher für Familien geeignet, deren Kinder sich schon selbst anschnallen können UND die darauf auchten, beim Öffnen der Türen keine Autos, die daneben stehen, zu beschädigen. Wer kleine oder ungestüme Kinder hat, soll wohl den Caddy (mit abwaschbaren Plastikverkleidungen und lackierten Türoberflächen) kaufen.
Ich habe 3 Kinder. Geht locker ohne Schiebetüren, vollabwaschbare Plastikverkleidung, Sitze aus Vinylkunstofflederimitat und CaddyLKwFeeling. Ich habe auch keine Aufkleber für jeden Volltreffer auf der Heckklappe. Echt einzigartig wie man in Deutschland Familie zelebriert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jasper366 02.07.2015, 08:20
137.

Zitat von nn280
wenn Sie noch einen Nachfolger für die wunderbare, von Daimler-Zetsche wegrationierte A-Klasse W169 auflegen, mit guter Übersicht (großen Fenstern, hoher Sitzposition, Variabilität bei der Zuladung) würde ich mir dieses Auto von VW kaufen. Die Liegehöhle (neue A-Klasse W176), ein großer Irrtum, bei dem ganze Landschaften im toten Winkel verschwinden, vollgeblistert mit PlinkPlink und heruntergespart bis zum Gehtnichtmehr, ist für mich unzumutbar.
Der 'große Irrtum' verkauft sich aber sehr gut. Also hat Daimler wohl nichts falsch gemacht, eher im Gegenteil.

Zudem gibt es ja dort auch noch die B-Klasse, zu der bis 2013 übrigens mehr als ein Viertel der alten A-Klasse Fahrer gewechselt haben, knapp 20% hatten sich als Ersatz für die neue A-Klasse entschieden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jasper366 02.07.2015, 08:28
138.

Zitat von DerBlicker
Sonst wäre es nicht zugelassen und VW müsste mit Regress rechnen, wenn was passiert. Netz und Haltepunkte halten sehr viel aus, Sie täuschen sich massiv.
Na dann schauen Sie sich mal genau an mit welchen Schräubchen die teilweise im Fahrzeug befestigt sind, vernakert möchte ich dazu nicht sagen.

In Fahrzeugen die eine Nutzfahrzeugbasis haben (VW T5, Caddy) sind die allerdings in der Tat recht robust.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neurobi 02.07.2015, 08:39
139.

Zitat von robertusk
Nichts Neues, was es nicht schon bei anderen Herstellern gäbe. Viel Spaß mit dem TSI-Motor. Hatte einen Tiguan mit dieser Motorisierung als Mietwagen. Nach 450km mit zwei Personen und kaum über 150km/h sage und schreibe (und ich luge nicht!) 50!, in Worten FÜNFZIG Liter nachgetankt. So viel zum Thema Downsizing bei VW-Motoren. Der größte Schrott aller Zeiten.
Echt, wie haben sie das gemacht? Kickdown wenn der Vordermann die Bahn frei gemacht hat, 500 m weiter wieder in die Klötze, weil wieder jemand im Weg, und dann das ganze von vorn?

Ich habe auch einen TSI in einem Hochdachkombi. Mit der beschriebenen Fahrweise würde ich den auf 10 Liter bringen, mit Konstant 150km/h so um die 8l. Auf der Landstraße und in der Stadt aber unter 6 bzw. 7 Liter.
Deutlich besser als die Vorgängermotoren (1,6l).
Nicht umsonst machen das fast alle Hersteller auch so. Sogar BMW! Und wer es nicht tut hat ein Problem. Entweder sind die Motoren dann sparsam und träge oder dynamisch und durstig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 14 von 17