Forum: Auto
Automobilclub: ADAC-Präsident nutzte Rettungshubschrauber für Dienstreisen
DPA

Nach der Betrugsaffäre droht dem ADAC neuer Ärger: Laut "Stern" hat der Präsident des Automobilclubs, Peter Meyer, Rettungshubschrauber für Dienstreisen genutzt. Der Verein bestätigte diese Praxis.

Seite 2 von 46
Notenpack 24.01.2014, 07:49
10. Adac

Abschleppen und Auslandsrücktransport ist bei mir in der KFZ-Teilkasko bzw. in Krankenkasse automatisch mit drin.
Für was ADAC?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
arch.aisch 24.01.2014, 07:50
11. Ist ja nett

was es alles Wichtiges aus der Welt zu berichten gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Affenhirn 24.01.2014, 07:53
12. Wassr predigen

und Wein trinken.
Da benutzen Präsidiumsmitglieder des AUTO DARF ALLES CLUBS (ADAC) also gar nicht immer das Auto - am Ende neben Hubschrauber auch Flugzeug oder Bahn?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CancunMM 24.01.2014, 07:54
13.

Diesen Vorgang finde ich viel schlimmer als diese blöde manipulierte Wah. Es müßte eigentlich geprüft werden, ob in dieser Zeit jemand zu schaden kam und eine Strafanziege gestellt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
minkai 24.01.2014, 07:54
14.

Dazu fällt mir spontan Westerwelles Zitat der Spätrömischen Dekadenz ein....und wenn ich weiter überlege das ich diesen "Verein" auch noch mit finanziere, fällt mir vor lauter Empörung nichts mehr ein. Ich hoffe das die ADAC oberen anstand beweisen und zurücktreten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pwiedemann 24.01.2014, 07:55
15. Es geht los....

Nun ist sie in Fahrt gekommen die Medienmaschinerie. Jetzt wird in der letzten Ecke nach etwas "skanadlösen" gesucht. Super! Wie armselig und wie einfach für die Medien..... Das der Spiegel Bericht des so seriösen Stern übernimmt (Wort für Wort) : interessant und irgendwie abstossend! Achja, ich bin seit 18 Jahren Mitglied und werde es bleiben, egal was noch so ausgewühlt wird. Denn worauf es ankommt, Hilfe im Schadenfall, funktioniert beim ADAC einwandfrei! Und darauf kommt es an und dafür zahle ich meine Beiträge! Einen guten Start in den Tag allen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thunder93 24.01.2014, 07:56
16.

Zitat von sysop
Nach der Betrugsaffäre droht dem ADAC neuer Ärger: Laut "Stern" hat der Präsident des Automobilclubs, Peter Meyer, Rettungshubschrauber für Dienstreisen genutzt. Der Verein bestätigte diese Praxis.
Man könnte es auch so sehen: Die Hubschraubercrew muss sowieso genügend Flugstunden fliegen um in Übung zu bleiben. Ob da nun ein Anzugträger im Heli mehr drin sitzt, ist dann auch völlig egal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CA-Fire 24.01.2014, 07:56
17. Es reicht,

Zitat von sysop
Nach der Betrugsaffäre droht dem ADAC neuer Ärger: Laut "Stern" hat der Präsident des Automobilclubs, Peter Meyer, Rettungshubschrauber für Dienstreisen genutzt. Der Verein bestätigte diese Praxis.
nach 30 jahren Mitgliedschaft im ADAC ist es jetzt für mich an der Zeit aus diesem Verein auszutreten.
Die Verantwortlichen des ADAC ergehen sich immer mehr in Großmannssucht und politischen Spielchen, als ihrer eigentlichen Aufgabe, der Vereinsführung, nachzukommen.
Aufgeblasene "Manager", die sich überall Privilegien abgreifen und das auf Kosten der Vereinsmitglieder? Nein danke!
Kommt mal zur Besinnung und wieder auf den Boden der Normalität, dann kann ich mir ja überlegen, ob ich wieder in den Verein eintrete.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bene2010 24.01.2014, 07:57
18.

mein Gott, jetzt wird aber alles rausgeholt, was irgendwie gefunden wird...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rompipalle 24.01.2014, 07:58
19. Da muss man doch locker bleiben....

Als ich meine 24 Monate Zivildienst machte,sind die Chefs durch die Weltgeschichte gejettet -weil es halt angesagt war diese Flieger zu benutzen (sind Ja auch mit allem ausgestattet was schön und bequem ist). Und in den 80er hatte so jemand, wie berlusca noch nicht so einen Flieger,der ja auch nur zum internationalem Krankentransport bestimmt war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 46