Forum: Auto
Autonomes Fahren: Uber bricht Test mit Roboterwagen ab
AP

Ohne offizielle Erlaubnis hatte Uber selbstfahrende Autos in San Francisco eingesetzt. Jetzt hat die Behörde eingegriffen.

Seite 1 von 10
sonnemond 22.12.2016, 10:15
1. Unglaublich, was sich diese Firma herausnimmt

Gut, dass sie hier in Europa fast überall verboten ist. Nur ein paar rückständige Länder erlauben sie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Abel Frühstück 22.12.2016, 10:23
2.

Im Artikel lese ich nichts darüber, wer nun wo was "abgebrochen" hat, wie die Überschrift andeutet. Vielmehr geht es um die Behörde, deren Eingreifen und gleichzeitigem Entgegenkommen. Kann das noch mal überarbeitet werden? Danke.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Flo&Eddie 22.12.2016, 10:25
3. Es wird nie nie nie nie

selbstfahrende Autos geben ! Jedes selbstfahrende Auto benötigt Sensoren die die Umwelt sehen. Und das Wetter wird diese Sensoren ausser Kraft setzen, sei es durch regen der die optik verändert oder Schnee, match und Dreck der die Sensoren komplett zu macht. Diese ganze Forschen daran ist rausgeschmissenes Geld. es mag auf der sonnenbestrahlten testsrecke funktionieren aber im echten Leben Nie nie nje !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Vorsteuernachzahlung 22.12.2016, 10:35
4. Hybris

Mag sein, dass es irgendwann mal solche Fahrzeuge geben wird. Auch wenn sie heute rein technisch halbwegs möglich sind, sind sie in unserer Zeit nichts als Hybris.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Frequent Traveller 22.12.2016, 10:39
5. Hackeruebernahme autonomer Fahrzeuge

wenn schon das Erkennen roter Ampeln ein Problem ist, Geheimdienste, Telekommunikationunternehmen, Banken etc. etc.immer wieder kriminellen IT-Zugang zu ihren Systemen einraeumen muessen, wer erklaert und garantiert uns dann, dass zu 100% ausgeschlossen sein wird, mit einem gehackten, dann eben nicht mehr autonomen Fahrzeug, einen Terroranschlag zu verueben? Naja VW hat pfiffige Softwareentwicker auf anderem Gebiet, vielleicht koennen die's?.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
John.Moredread 22.12.2016, 10:51
6.

Zitat von Flo&Eddie
selbstfahrende Autos geben ! Jedes selbstfahrende Auto benötigt Sensoren die die Umwelt sehen. Und das Wetter wird diese Sensoren ausser Kraft setzen, sei es durch regen der die optik verändert oder Schnee, match und Dreck der die Sensoren komplett zu macht. Diese ganze Forschen daran ist rausgeschmissenes Geld. es mag auf der sonnenbestrahlten testsrecke funktionieren aber im echten Leben Nie nie nje !
Oh wow. Schreiben Sie doch bitte ganz schnell die Firmen an, die Milliarden in die Entwicklung stecken, und weisen Sie diese auf den Fehler hin. Hat bestimmt keiner dran gedacht. Ist ja nicht jeder so klug wie Sie!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
glass88 22.12.2016, 10:53
7. UBER hat auch nicht abgebrochen, sondern ist eher

"abgebrochen worden". Man muss sich ja auf der Zunge zergehen lassen dass diese Erlaubnis nur 150 USD kosten soll. Bei den Milliardenverlusten sollten diese 150 USD auch noch zu verkraften sein.
Aber das hat ja Tradition bei Uber.
Asozial und über dem Gesetz stehend...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
i.dietz 22.12.2016, 11:02
8. Irrsinn: selbstfahrende Autos !

Und hier laufen einige hochrangigen Politiker auf Hochform auf, wenn sie der Industrie kostenlose Teststrecken für "Geister-PKWs" zur Verfügung stellen können.
"Vorbild" ist Bayern: dort wurden sogar schon entsprechende Schilder montiert - natürlich mal wieder vom Steuerzahler spendiert !
Für mich stellt sich aber immer wieder die Frage, was ist wenn mit einem "Geister-Pkw" ein Unfall passiert ?
"Geister-Fahrer" haben schon so manchen Unfall verursacht - auch tödliche !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Vorsteuernachzahlung 22.12.2016, 11:15
9.

Was ist eigentlich aus den "Lieferdrohnen/Robotern" von Amazone geworden? Gehört doch auch in diese Kiste. Hat sich offensichtlich vernünftigerweise auch erledigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10