Forum: Auto
"Autoposer": Verkehrsministerium verbietet Soundgeneratoren
DPA

Die Nachbarn mit Autolärm aus dem Bett bollern? Damit soll jetzt Schluss sein. Das Verkehrsministerium hat die Nachrüstung von Soundgeneratoren verboten.

Seite 4 von 7
klimperhannes 29.05.2018, 16:45
30. Dinge, die sich mit Elektroautos erledigt haben

Schreibt doch endlich in die Zulassungsbestimmungen, dass sämtliche überwiegend der Lärmerzeugung dienende Dinge verboten sind, am besten noch strenge Typgrenzwerte. Sowas wie Euro6 für Lärm.
Und Umbauten führen zum Entzug des Fahrzeugs sowie zu einem Monat Fahrverbot.
Ich warte darauf, dass der schnurrende Elektrosound modern wird und lärmende Auspuffnuzer sozial geächtet.

Beitrag melden
haifasuper 29.05.2018, 16:45
31.

Zitat von Trollfrühstücker
Ich wußte gar nicht, dass es so etwas gibt. Bislang wußte ich nur, dass es Leute gibt, die sich nicht zu schade sind, so etwas zu kaufen. Übrigens, wieso dürfen manche Leute ab Werk schon viel lauter sein als andere? Einer unserer Nachbarn hat so einen – ebenfalls lächerlichen – Mercedes SUV mit Monstermotor, das Ding sieht aus wie ein Panzer und klingt auch so. Wenn er abends nach hause kommt weiß die Nachbarschaft bescheid, wenn er morgens zur Arbeit fährt auch. Wieso ist das erlaubt?
Ich habe mich das gleich gerade mit Schuhen gefragt. Wieso ist das erlaubt, wenn manche Schuhe von Werk aus lauter sind? Soll das vielleicht edel klingen ? Oder gar einschüchtern? Ein Eindruck von Eleganz? um Aufmerksam buhlen? Ausdruck von Kraft? Was auch immer. Genau so ist es mit Autos, und das ist auch gut so.

Beitrag melden
spon-1292345938400 29.05.2018, 16:45
32. ja genau. Sinnfreie Nachrüstanlagen bei Autos und Motorrädern

Zitat von andraschek
die man noch verbessern könnte wenn man auch gezielt gegen lärmende Motoradfahrer vorgehen würde..
Gegen nicht serienmässige Motorradauspuffanlagen hab ich auch was. Reiner Lärmterror und unnötiges Gepose.



Damit kein falscher Eindruck entsteht. Ich habe selbst drei
-serienmässige- Motorräder.

Beitrag melden
tchantchès 29.05.2018, 16:45
33. Weg damit!

Dieser ganze Klappenauspuff-Unsinn gehört schlichtweg verboten. Aber auch ohne sind die meisten Autos deutlich lauter, als rein technisch sein müsste, was auch daran liegt, dass die ganzen Messverfahren völlig praxisfremd und viel zu industriefreundlich sind. Wann setzt sich endlich die Erkenntnis durch, dass Lärm auch Umweltverschmutzung ist? Vor allem dann, wenn er mit Absicht herbeigeführt wird.

Beitrag melden
ljoel 29.05.2018, 16:47
34. Lamborghini

Wieso darf eigentlich ein straßenzugelassener Lamborghini 88 Dezibel laut sein, wenn ab 80 Dezibel Hörschäden drohen und ab 85 Dezibel ein Gehörschutz getragen werden muss.

Wenn mein Nachbar seinen tollen Poser-Audi R8 mit 650 PS oder so startet, habe ich regelmäßig einen schreienden Säugling im Arm, es ist einfach rücksichtslos und unverschämt.

Ich hoffe, es wird hier mal durchgegriffen. In meiner Straße ist nämlich gleichzeitig noch eine Selbstbastler-Tuning-Werkstatt, und abends machen die Jungs dann gerne Testfahrten mit 80 durch die 30-Zone, ob es auch schön laut geworden ist. Zum K…

Bei Motorrädern kann man dann mal weitermachen.

Da lobe ich mir doch die E-Autos.

Beitrag melden
quark2@mailinator.com 29.05.2018, 16:48
35.

Es wird aber auch Zeit. Und bitte sehr für alle Fahrzeuge den Maximalpegel festlegen und im Rahmen der Untersuchung prüfen. Soll heißen - nicht nur Nachrüstungen verbieten, sondern auch Fahrzeuge leiser machen, die vom Hersteller bewußt ein sinnlos lautes "Sounddesign" verpaßt bekommen haben. Es war mir schon immer komplett unbegreiflich, wieso sowas zulässig sein konnte. Wir haben hier so paar Kandidaten, die nahezu jede Nacht meinen, der ganze Ort hätte nur auf sie zu hören ...

Beitrag melden
cpt.z 29.05.2018, 16:48
36. Nicht nur PKW, auch Motorräder etc.

Die oben beschriebene Regelung gilt ausdrücklich auch für Motorräder. In 2.1 werden diese ausdrücklich erwähnt (der Teil über serienmäßige Klappenschalldämpfer und serienmäßige Soundgeneratoren). Die gesamte Mitteilung des Verkehrsministeriums spricht im ganzen von "Fahrzeugen im Anwendungsbereicht der Rahmenrichtlinie". Das schließt Zweiräder und Dreiräder ausdrücklich mit ein. 2.2 bedeutet vor allem, dass auch bereits bestehende Betriebserlaubnisse mit der neuen Richtlinie hinfällig sind, sofern sie die neuen Bedingungen nicht erfüllen...

Beitrag melden
Pickle_Rick 29.05.2018, 16:49
37.

Naja, man sollte es vermeiden Klang und Lautstärke in einen Topf zu werfen. Für laute Brüllrohre hab ich auch kein Verständnis und finde diese auch nervig. So manchem Bauerntuner wünsche ich ne Dose Bauschaum im Endrohr.
Wer seine Abgasanlage aber nicht lauter macht sondern einfach den Klang verändert und den Wagen z.B. tiefer oder etwas kerniger klingen lässt, macht meiner Ansicht nach nix falsch. Ja, es geht. Auch ohne Soundgenerator. Fake Sound ist natürlich Geschmackssache (nicht mein Geschmack) aber so lange die Kisten nicht lauter werden, ist auch das meiner Ansicht nach vertretbar.

Beitrag melden
bluemetal 29.05.2018, 16:52
38. Diesel-Besitzer

Zur Erklärung sollte erwähnt werden, dass solche Fake-Module eben nicht von Sportwagen-Besitzern sondern ausschließlich ausgerechnet von "sparsamen" Diesel-Besitzern, oft in SUVs, verbaut wurden, um einen sportlichen Beziner vorzutäuschen und einen angehmeren Klang.
Gut so, dass dieser Blödsinn vorbei ist.

Echte Sportwagen mit entsprechem Leistungsgewicht (nicht PS) dürfen übrigens offiziell lauter sein. Da hat sich vermutlich die zähe VW/Porsche Lobby Arbeit gelohnt.

Beitrag melden
neoleo99 29.05.2018, 16:56
39. Kenne ich, direkt in meiner Umgebung

Das eine ist ein RAM, Pickup, der so laut ist, wie zehn LKW, insbesondere die niederfrequenten Geräusche sind sehr auffällig. Dann ein Sportwagen, der lange Zeit unauffällig fuhr, bis der Halter auf die Idee kam, ihm einen 'besonderen' Auspuff zu verpassen. Nun weiss man schon lagen bevor man ihn sieht, dass er näher kommt. Auch unnötig und lästig. Aber dieser CSU-Verkehrs-Mensch sollte sich auch einmal mit der völlig unrealistischen Lärm-Messmethode bei Motorrädern befassen. Das könnte man auch RuckZuck zum besseren ändern. Zum besseren für die Anwohner wohlgemerkt.

Beitrag melden
Seite 4 von 7
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!