Forum: Auto
Bentley Bentayga: Jetzt wird es schmutzig
Bentley

Bentley nimmt mit dem Bentayga erstmals einen SUV ins Programm - eine wahre Wuchtbrumme: Zwölfzylinder, 608 PS, Spitzengeschwindigkeiten von mehr als 300 km/h. Kosten: mehr als 200.000 Euro. Ob es da nicht auch der billigere Bruder tut?

Seite 14 von 30
3770 09.09.2015, 17:04
130. Nicht ganz... aber am Ende sicher deutlich mehr.

Zitat von Frank Zi.
Bei 200000€ Kaufpreis zahlt man schon 38000€ Mehrwertsteuer an die Regierung.
Bei 200.000€ Kaufpreis brutto komme ich dank Taschenrechner auf 168.067,27€ netto, also "nur" 31.932,77€ Mehrwertsteuer.

Brutto ./. 1,19 (oder 1,07 für Blümchen, Lebensmittel und anderes Zeugs, für das Normalverdiener einen erheblichen Teil ihrer kümmerlichen Kröten ausgeben) = netto.

Aber da kaum eines dieser Autos in der "Basisausstattung" vom Band rollen dürfte, wird's bei 200.000€ Grundpreis bei kaum einem Wagen bleiben... und mit jedem Sonderwunsch steigen Kaufpreis (und Steueranteil) garantiert kräftig an. Da lacht jedes Finanzministers Herz... vor allem, wenn wirklich alle 17 Minuten so ein Ding vom Band rollt. Kann das sein? 6000 Stiche allein für die Nähte am Lederlenkrad, vom Rest gar nicht zu reden, und dann rollt alle 17 Minuten einer vom Band? Wie lang ist denn das Band - von Cornwall bis rauf an die schottische Grenze???

Beitrag melden
Frank Zi. 09.09.2015, 17:11
131.

Zitat von 3770
vor allem, wenn wirklich alle 17 Minuten so ein Ding vom Band rollt. Kann das sein? 6000 Stiche allein für die Nähte am Lederlenkrad, vom Rest gar nicht zu reden, und dann rollt alle 17 Minuten einer vom Band? Wie lang ist denn das Band - von Cornwall bis rauf an die schottische Grenze???
Ich denke nicht, dass bei Bentley nur eine Person arbeitet.

Beitrag melden
FriedrichDehnert 09.09.2015, 17:18
132.

Zitat von peterbuske
[SUV von Lamborghini?] Na da bin ich ja mal gespannt :-)
Unterschätzen Sie mal Lamborghini nicht!
Im Gegensatz zu Anderen haben Die ihren Ursprung im Landmaschinenbau.

Beitrag melden
Flying Rain 09.09.2015, 17:21
133. Alles

Alles schön und gut, aber wenn der Technikchef so etwas verzapft kann einem schon Angst und Bange werden wenn sein Wissen in anderen Bereich ebenso "groß" ist.... und so nenenbei...wo liegt das Problem bei so einem Fahrzeig ein Sperrdiff mitzuliefern, das sollte bei dem Preis eigentlich dabei sein.
Aber egal,...werd ich mir mal bei Gelegenheit genauer anschauen wenn sich das Ding durch die Schotterpisten und Flussdurchfarten der Leopoldstraße kämpft.
Macht aber ansonsten sicher Spaß mit dem Ding zu fahren wenn auch die Frage ist wo man es machen will da dieses Gerät nirgends gut ist..

Beitrag melden
Frank Zi. 09.09.2015, 17:21
134.

Zitat von 3770
6000 Stiche allein für die Nähte am Lederlenkrad, vom Rest gar nicht zu reden, und dann rollt alle 17 Minuten einer vom Band?
Passt doch.
Einer alle 17 Minuten bedeutet rund 31000 im Jahr, bei Maloche rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr.

Das reicht, um jährlich die oberen 0,0005% der Weltbevölkerung mit schönen Fahrzeugen zu versorgen.

Beitrag melden
muenchen84 09.09.2015, 17:26
135. Wenn DAS alles ist...

und wir immer noch mit Motoren wie vor 100 Jahren fahren, aber die Käufer fressen alles, was man ihnen vor die Füße wirft. Die gleiche Karre mit E-Motor, DAS wär mal ein Wunderwerk

Beitrag melden
Frank Zi. 09.09.2015, 17:46
136.

Zitat von muenchen84
und wir immer noch mit Motoren wie vor 100 Jahren fahren, aber die Käufer fressen alles, was man ihnen vor die Füße wirft. Die gleiche Karre mit E-Motor, DAS wär mal ein Wunderwerk
E-Autos sind doch noch älter als Autos mit Motoren wie vor 100 Jahren.

https://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_des_Elektroautos

So 150 Jahre alte Motorentechnologie will doch heute kein Mensch mehr fahren. Besonders das "Auftanken" dauert da ja länger als die Steinzeit, bei bescheidener Reichweite.

Beitrag melden
sunrise560 09.09.2015, 17:48
137. Wolfgang Dürheimer?

Hat Herr Dürrheimer nicht auch diesen neuen Audi Q7 zu verantworten (der die Basis für dieses Auto bildet)? Und ist er nicht deswegen zu Bentley weggelobt worden? (Naja, seineTechnikkomepetenz zeigt sich auch beim Thema fehlende Differenziale...)

Beitrag melden
cassandros 09.09.2015, 18:38
138. Steuervermeiders Liebling

Zitat von Frank Zi.
Beim Kauf eines solchen 200000€ Fahrzeugs fallen alleine 38000€ Mehrwertsteuer an, die dann von der Regierung für das Klima oder für die Flüchtlinge ausgegeben werden können.
Ich kenne keinen Bentley-fahrer,
aber ich kenne einen reichen Sack, der einen 100000 €-Porsche fährt.
Ein Freiberufler. Hörste die Nachtigall trapsen?
Richtig!
Fast alle Porsche und S-klassige Mercedüsen hierzulande sind "Firmenwagen" !
Da holt sich der Firmenbesitzer die Mwst. ruckzuck vom F.amt zurück.
Dann kostet so ein Bentley nur noch 160 Riesen.
Subvention macht's möglich.
Und vom "Restwert" kannste dann auch noch 1% pro Jahr abschreiben.
Und die "für die Firma" gefahrenen Kilometer auch.
....
Der Protzporschefahrer aus der verlausten Verwandtschaft hat mir vorgerechnet, daß in die Monsterkarre effektiv kaum mehr kostet als den privaten Allesbezahler ein etwas hübsch gemachter Passat.

Beitrag melden
day of defeat 09.09.2015, 18:41
139.

Zitat von Yves Martin
In Ergänzung zu Ihren zutreffenden Ausführungen: Partikelfilter machen aus Russpartikeln nicht nur lungengängige Nano-Partikel; sie sorgen auch dafür, dass diese nicht mehr einfach zu Boden fallen wie "richtige" Russpartikel, sondern tage- und wochenlang in der Luft schweben und damit die Feinstaub-Problematik erst recht verschärfen. Und natürlich erzeugt nicht nur Verbrennung solchen Feinstaub, sondern auch Reifen- und Bremsenabrieb, selbst bei "sauberen" Öko-Mobilen. Und auch hier mal wieder der Hinweis: Aus "Umweltschutzgründen" auf den privaten Pkw-Verkehr zu schimpfen ist Unsinn, solange statistisch jeder Bürger allein für seinen Heizungs- und Strombedarf jedes Jahr hunderte und tausende Liter von Heizöl verfeuert: Die erzeugen nämlich keineswegs "gutes" CO2 und gesunden Russ; so wenig wie die deutschen Kohlekraftwerke, die seit Fukushima zur Rechtfertigung des "Atomausstiegs" und zur Rettung von Wählerstimmen munter vor sich hinqualmen.
Und, im Lichte dieses Wissens muss die Schlussfolgerung zwangslaeufig lauten .................*Trommelwirbel*.................. .................................................. .................................................. .................................................. .................................................. .................................................. .................................................. .................................................. .................................................. .................................................. ..: mehr Autos, groesser, schwerer, mehr. alle Filter wech, mehr Fuffu, weniger Insassen, jeden Schritt nach Moeglichkeit meiden. Ob Verkehrshindernis in der Stadt oder "Natur erleben" im plattgewalzten, vergifteten Rest vom Wald, welcome to schoene neue SUV Welt. Lasst uns lieber ueber die poese Industrie schimpfen (aber nicht zuviel) und jegliche Eigenverantwortung aufgeben. Bravo.

Beitrag melden
Seite 14 von 30
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!