Forum: Auto
Bentley Continental GT: Durchgedreht
Bentley

Bentley hat seinen Bestseller weiterentwickelt: Im neuen Continental ist der 6-Liter-Zwölfzylinder noch leistungsstärker. Das protzigste Detail des Wagens wird aber von zwei kleinen Elektromotoren angetrieben.

Seite 11 von 11
alex_2604 06.09.2017, 09:42
100. wer will das denn?

Zitat von dolfi
Bitte, liebes SPON, mehr Down-To-Earth!
Tests zu normalen leistbaren Autos sind doch langweilig.
Da lieber zum Händler gehen und die direkt Probe fahren. Da hat man mehr von.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wallaceby 06.09.2017, 15:29
101. "Porsche baut die profaneren Autos..."

Soso, ha haben sie also den eigentlichen Entwickler der wichtigsten Antriebskomponenten des neuen Bentley Continentals schnell mal eben zum kleinen, in ihren Augen vermutlich "leicht peinlichen Verwandten, den man vor der Öffentlichkeit eher mal verleugnet", umgedeutet! Es ist ein Markenzeichen von Spiegelberichten zu Autos geworden, bei denen der deutsche Einfluss grundsätzlich in negativem Licht dargestellt wird. Der "superstylische" britische dagegen ist natürlich wie vorherzusehen von "größter und allerwichtigster" Natur. Dass das Auto über 310.000 Ledernahtstiche aufweist... wow, das muß man als staunender Normalsterblicher dann erstmal verarbeiten...gell?!
Das Auto ist durch und durch deutsch, lieber Spiegel! Da können die luxuriösen Ledergimmicks des Autos auch nicht mehr Viel daran ändern! Natürlich machen sie das Feeling im Wageninneren aus, aber das Auto ist in seiner gesamten Konzeption her und technischen Ausführung ein deutsches Luxusauto durch und durch! Die Bentley-Leute können sich glücklich schätzen, diese Technologien von Porsche, Audi und VW zu bekommen, weil ihre Autos dadurch seit der VW-Übernahme auch technisch "zurechnungsfähig" geworden sind! Und übrigens: als "Eigenentwicklung" geht der W12-Motor des Bentleys ganz bestimmt nicht durch. Das wäre dann wirklich der Höhepunkt am sich mit fremden VW-und Audi- Federn schmückenden Marketinggetöses bei diesem Auto. Das Getriebe, eine Porsche-Entwicklung,ist bei ihnen also eine "profane", bestimmt eher auch leicht "biedere deutsche Randerscheinung" des Autos, die man bei Bentley natürlich durch "britische Autobaukunst" aufwerten muß, weil man sich mit "nur" Porschetechnik ja fast schon "minderwertig" fühlen könnte...? Es darf gelacht werden! Sorry Spiegel, aber ihre nach wie vor verzerrenden und tendenziösen Berichte zu Autoneuerscheinungen, machen einfach vor verfälschenden und verzerrten Darstellungen nicht halt, wenn es um den deutschen Beitrag dazu geht! Die gesamte Architektur dieses Autos ist Porsche, und sogar auch das hier so bewunderte "Revolver-Cockpit" ist ja von der Display-Technik das Modell aus dem Panamera, wie auch die gesamte Federungstechnologie mit drei Kammern beim Luftfederungsmodul. Ich erkenne in diesem Auto mehr als nur 50% Porsche. Die Identität dieses Autos ist meiner Meinung nach dann doch etwas "problematisch", weil doch viel zu wenig britisch. Das mussten die Briten dann natürlich mit mehr als 310.000 Steppnahtstichen wieder etwas kompensieren.
Ihre Sicht auf solche Autos, mit dem "deutschen profanen, weil nicht so wichtigen Beitrag" ist schon jedesmal ein Schenkelklopfer, weil sie sich mit der Wahrheit irgendwie nicht so recht vereinbaren lässt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
varesino 07.09.2017, 16:54
102. Die wahre Begabung von Bentlez unter VW

Zitat von wallaceby
Ich erkenne in diesem Auto mehr als nur 50% Porsche. Die Identität dieses Autos ist meiner Meinung nach dann doch etwas "problematisch", weil doch viel zu wenig britisch. Das mussten die Briten dann natürlich mit mehr als 310.000 Steppnahtstichen wieder etwas kompensieren. Ihre Sicht auf solche Autos, mit dem "deutschen profanen, weil nicht so wichtigen Beitrag" ist schon jedesmal ein Schenkelklopfer, weil sie sich mit der Wahrheit irgendwie nicht so recht vereinbaren lässt!
Wie man aus einem Phaeton einen Bentley gemacht hat war schon beeindruckend.
Der Innenraum erfuellt einfach die Erwartungen des typischen Kunden an ein britisches Luxus Gefaehrt.
Das ist wieder gelungen, diesmal auf Porsche Basis.

Profan, also alltaeglich, gewoehnlich ist ein Porsche schon im Vergleich zu einem Bentley. Es gibt einfach mehr davon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Maler 08.09.2017, 11:56
103.

Zitat von DerBlicker
Ich saß schon in einem Rolls Royce Phantom Drophead Coupe und auch da ist man nicht in einer anderen Welt im Vergleich zu einer Mercedes S-Klasse, das Holz mag etwas edler sein, dafür ist das Infotainment System ziemlich veraltet, es gibt sogar noch alte analoge Instrumente, wo doch heute bereits in der Oberklasse volldigitale Cockpits Standard sind. Und nein, ein Bentley Coupe kann eigentlich nichts besser als ein Mercedes S 63 AMG Coupe, das ist beim Bentley Bentayga noch anders, das ist das einzige 300 km/h SUV. Aber das Bentley Coupe ist nur ein weiteres schnelles Coupe für eine bestimmte Klientel, zu der vor allem neureiche Fußballer zählen.
Ich glaube Ihnen nicht das Sie schon mal in einem Rolls-Royce Phantom "saßen", sonst würden Sie nicht solch einen Unsinn erzählen. Der Abstand zwischen einem Phantom und der S-Klasse ist ähnlich wie der zwischen Passat und S-Klasse. Die S-Klasse mag aufgrund ihrer Massenproduktion das geeignetere Allroundauto sein, aber es ist kein Konkurrent zu einem Bentley oder Rolls. Fahrer dieser Marken haben oft noch eine S-Klasse in der Garage für den Alltag und zum späteren Wegwerfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Maler 08.09.2017, 12:00
104.

Zitat von Analog
Das Gegenteil von Neid, schön. Habe vor kurzem noch gelesen, dass 85% aller je hergestellten Porsche heute noch fahren. Das nenne ich mal nachhaltig!
Ob die 85% stimmen oder nicht, egal. Ich denke, das ist übertrieben.
Aber wenn wir schon über Nachhaltigkeit sprechen, es gibt alte Modelle von Rolls-Royce, da liegt die Überlebensrate sogar (belegbar) bei 95%.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nonsense_forever 13.09.2017, 07:45
105. Renaissance-Kutsche

Louis Versailles auf modern. Faszinierender Traumwagen? Leider voll daneben. Das ist ein Albtraum aus dem System-Baukasten, erschaffen von der Werbeabteilung. Gelsenkirchener Barock, aufgepimpt mit Bleiglass, Blattgold und chinesischer Kirmes-Elektronik. Alles was Alibaba (Handelsplattform] her gibt und Ali Baba (der Räuber und Möchtegern-Prinz) sich wünscht. Vergebliche Mühe. Die Wunschdame mit Stil wird das Weite suchen bei der Karre. Absolut frei von Kultur. Genau richtig für die Bachorlette. Die alte die echte Firma Bentley schuf einst das echte Continental Coupe. DAS ist ein Traumwagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 11 von 11