Forum: Auto
Bentley EXP 100 GT: Das Megawatt-Auto
Bentley

Haben Luxuswagen in Zeiten von Klimakrise und verstopften Städten eine Zukunft? Die Volkswagen-Tochter Bentley glaubt fest daran und zeigt die Studie eines Superautos für das Jahr 2035 - mit 1360 PS.

Seite 1 von 11
christophscheidegger 23.07.2019, 10:41
1. Hirnlose PS-Jagd und Protzerei!

Und auf welchen Strassen darf ein derart unsinniges Auto noch gefahren werden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mhoram 23.07.2019, 10:41
2. kontraproduktiv

Die eMobilität soll die Umwelt schonen. Solche Boliden sind da kontraproduktiv, der verbrauchte Strom wird noch immer mit CO2 erzeugt und die verbauten Akkus fressen Unmengen Ressourcen. Wenn Herr Diess das nächste Mal VW als Ökokonzern darstellen will, soll er mal so etwas erklären.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jensdecker 23.07.2019, 10:44
3. Wenigstens ehrlich

Ob das Ding elektrisch oder mit Palmöl aus einer ehemals Regenwaldplantage fährt, spielt bei einer solchen Resourcenverschwendung eh keine Rolle mehr ... Ob die Käufer in 2035 noch immer solche old fashion Autos werden haben wollen, wenn sie ihr Geld mit wesentlich moderneren und intelligenteren Produkten verdienen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelpfau 23.07.2019, 10:51
4. Oho

Vermutlich eher 1033kW, ist ja ein elektrisches Mobil.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
471148 23.07.2019, 10:59
5.

Wer hat den Stärksten, wer den größten usw.
Mehr fällt der Führungselite im VW Konzern nicht ein?
Wie armselig! Oder ist irreführendes Marketing angesagt nach dem Motto: Tricksen, Täuschen und Tarnen!

Hoffentlich haben die Pro-Aktiven einen

B O O T S F Ü H R E R S C H E I N

für Kümos (Küstenmotorschiffe).
So eine Lizenz werden sie IN NICHT ALLZU FERNER ZUKUNFT brauchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bigfritz 23.07.2019, 11:05
6. Eindrucksvoll?

Beeindruckend ist bei diesem Unsinn lediglich die völlige Verantwortungslosigkeit, Infantilität und Dummheit der Hersteller; von möglichen Kunden ganz zu schweigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
martinscheld 23.07.2019, 11:09
7. Wow - Volkswagen, "wir haben verstanden" ?

Offensichtlich nichts verstanden und nichts gelernt.
Schade, dass trotz staatlicher Beteiligung an VW weiter Ressourcen für solch einen Schwachsinn verschwendet werden dürfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
felisconcolor 23.07.2019, 11:19
8. Wer jetzt

nicht ganz deutlich sieht wohin die Zukunft geht und sich nur über PS Protzerei und verstopfte Strassen und und und aufregt hat einfach nicht zuende gedacht. Natürlich werden solche Autos in der Zukunft gefahren. Elektrisch autonom mit allen Sicherheitsmätzchen die man sich vorstellen kann. Verstopfte Strassen wird es dann nicht mehr geben. Das Auto für den gemeinen Lohnsklaven ist dann längst Geschichte. Entweder kann es sich niemand wegen Lohndumping nicht mehr leisten oder es wird schlichtweg verboten das sich das gemeine Volk ein Auto zulegt. Unter anderem eine Folge aus den Triaden derer die heute über das Auto schimpfen und es als Geißel Gottes verfluchen. Diejenigen die jedes ppm CO2 als Weltuntergang sehen und bei jedem Nanogramm NOx Millionen Tote prophezeien. Die Politik wird nur zu gerne darauf einsteigen und es als Wohltat für die Menscheit verkaufen. Die Schere zwischen Arm und Reich wird weiter auseinander gehen. Das Ende sind freie Strassen für die 1 Prozent und die restlichen 99 Prozent gehen zu Fuss oder fahren Fahrrad. Eure Kinder und Kindeskinder werden euch dafür lieben. Aber nicht so wie ihr euch das heute vorstellt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pompeo Davyd 23.07.2019, 11:22
9. Es wäre schön,

Zitat von Mhoram
der verbrauchte Strom wird noch immer mit CO2 erzeugt
wenn das ginge.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11