Forum: Auto
Benzin- und Dieselautos: Fahrverbote in Innenstädten - was halten Sie davon?
dpa

In Deutschlands Städten könnte es bald Fahrverbote für Diesel- und Benzinautos geben; das plant das Umweltministerium. Gut für die Luft? Oder Schikane für Autofahrer? Stimmen Sie ab!

Seite 37 von 37
apfelmännchen 18.12.2016, 15:19
360.

Zitat von Klimagas
dann steht es eben woanders: Im Vergleich zu den inzwischen immer weniger produzierten Benzinmotoren mit Saugrohreinspritzung entlassen sie sogar über zehn- bis vierzig Mal so viele Schadstoffteile, darunter krebserzeugende Stoffe. Betrachtet man die wichtigere Zahl der Partikelteilchen erhöht sich der Ausstoß sogar um den Faktor 1000. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung des TÜV Nord im Auftrag der Umweltschutzorganisation Transport & Environment, die in Brüssel veröffentlicht wurde. 10-40 mal soviel als Nichts wäre immer noch Nichts.
Was dort nicht steht - "die immer weniger weniger produzierten Benzinmotoren" finden sie in immer mehr Hybrid-PKW.

Über 7 Mio Stück sinds inzwischen - fast alle von einem einzigen Hersteller - und es könnten viel mehr sein, wenn man bei den europäischen Herstellern etwas beweglicher gewesen wäre.

Und damit sollte man die stinkigen Diesel ablösen - nicht mit Benzin-Direkteinspritzern, wo die Krankheiten des Dieselmotoren auf Benzinmotoren übertragen wird.

Beitrag melden
ardbeg17 18.12.2016, 15:20
361. Schon mal einen Pudding an die Wand genagelt?

Zitat von Klimagas
auf Feinstaub und hoch mit den Stickoxiden? Oder was wollten Sie propagieren?
Es gibt hier eben user, die - bei aller berechtigter Kritik (auch!) an VW, ein klares Weltbild vermitteln: VW = Vorstand der Hölle, Toyota = Erlösung. Mit Argumenten, nachprüfbaren Fakten etc. erfreuen sie vielleicht andere user, aber diese Fraktion ist dagegen immun.

Beitrag melden
apfelmännchen 18.12.2016, 15:21
362.

Zitat von Klimagas
die Betrugssoftware, die die Abgasreinigung abschaltet ist eine Software. Die Hardware für die Reinigung ist vorhanden, sonst bräuchte man keine Abschaltvorrichtung.
Andersrum: die Hardware um das NOx dauerhaft abzubauen, ist nicht vorhanden - sonst brauchte man keine Abschaltvorrichtung...

Beitrag melden
K.Hexemer 18.12.2016, 15:26
363. wenn ich meiner lokalen Tageszeitung....

glaube darf, ht man etzt festeéstellt dass die schlimmsten Feinstaubverursacher die Komfortkamine sind. Nachträglich eingebaute Kamine die nur fürs Ambiente brennen, ohne echten Heizwert! Mcht é nicht wissen wieviele davon bei grünen Regierungsräten, und Besserverdienern stehen und fröhlich vor sich hin rußen!

Beitrag melden
spon_2712429 18.12.2016, 15:26
364.

Die Probleme sollten meiner Meinung nach nur mit technischen Lösungen erfolgen , da eine politische unsere Lebensqualität in allen Bereichen verschlechtert.

Beitrag melden
ardbeg17 18.12.2016, 15:27
365.

Zitat von Klimagas
dass hier nicht nur lamentiert und nicht gehandelt wird. Also liebe Dieselfahrer mit Betrugssoftware, auf zur VW/Audi/Seat/Skoda-Werkstatt und Softwareupdate machen lassen!
der Unterschied zwischen den VW-Dieseln mit Betrugssoftware und der Konkurrenz (sogar der aktuellen mit Euro6!) ist viel geringer als in den Medien (speziell SPON) dargestellt. Mal bei Transport & Environment und der "Untersuchungskommision Volkswagen" googeln (teilweise PDF-Dateien). Ausserdem stört mich, dass plötzlich Benzol und ander CH´s gesund sein sollen.... wenn mir die Abgase der vielen kalten Benziner in die Nase steigen, fühle ich mich jedenfalls nicht besser. Ergo wird langfristig nur der Verzicht auf solche Verbrenner in den Innenstädten helfen.

Beitrag melden
Yves Martin 18.12.2016, 15:27
366.

Zitat von apfelmännchen
Sie sollten nicht, nachdem sie schon zugegeben haben, dass ihnen die Gesundheit der anderen egal war, nicht noch einen draufsetzen, indem sie ankündigen, dass sie sich auch in Zukunft so verhalten - denn dann wird man ein Umdenken bei ihnen erzwingen - mit allen rechtsstaatlichen Mitteln, die dazu notwendig sind, zB. Entzug des Führerscheins oder des Fahrzeugs.
Ja, solche feuchten Träume hört man von den selbst ernannten "Umweltrettern" und Weltverbesserern immer wieder: Anderen soll - der Umwelt zuliebe - staatlicherseits gefälligst all das weggenommen, verboten oder vermiest werden, was man sich selbst nicht leisten kann.

Diese Träume werden aber nie wahr werden: Sie sind schlicht nicht mehrheitsfähig, denn Politiker wollen schliesslich wiedergewählt werden. Abgesehen davon: Es gibt nichts Langweiligeres als entvölkerte Städte - ganz egal, wie "sauber" diese auch sein mögen.

Beitrag melden
rudig 18.12.2016, 15:38
367. Warum?

ist Diesel immer noch billiger als Benzin.
Die Steuer auf Diesel sollte auf jeden Fall kräftig erhöht werden
und mit dem Geld die Elektrofahrzeuge subventioniert werden.

Beitrag melden
Seite 37 von 37
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!