Forum: Auto
Beschluss in Brüssel: Neue CO2-Grenzwerte spalten Bundesregierung
picture alliance/Franziska Kraufmann/dpa

Das Verkehrsministerium hadert mit den schärferen CO2-Grenzwerten, Umweltministerin Svenja Schulze sieht einen Erfolg für Klima und Arbeitsplätze. VW kündigt bereits Konsequenzen an.

Seite 1 von 9
dennisxxdecker 18.12.2018, 15:24
1. Dekarbonisierung heißt Agrarkommunismus

Ohne Atom und Fossilen wird sich unsere Gesellschaft sehr schnell zur einer Agrargesellschaft wandeln. in der neueren Geschichte gibt es ein paar Beispiele, wie kann das funktionieren. Nicht mal D hat das Geld um die 300 000 Windkraftanlagen zu finanzieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Duffy73 18.12.2018, 15:30
2. geht doch...

abgesehen davon, dass ich mir niemals einen VW kaufen würde: geht doch, wenn man will. Unsere deutschen Autohersteller sollten langsam kapieren, dass mit den Klimazielen keineswegs weniger Autos gekauft werden. Sie werden nur bei dem Hersteller gekauft, der die Abgasgrenze auch einhalten kann. Und wenn die deutschen Hersteller das nicht können, werden es eben ausländische Marken sein. Aber auch diese Autos müssen irgendwie hergestellt werden.
Zusammengefasst heißt das: Ja, es könnten Arbeitsplätze bei deutschen Herstellern gefährdet sein. Aber die werden dann bei anderen Herstellern benötigt....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Marut 18.12.2018, 15:30
3. So geht es aber nicht.

Die Autoindustrie hat 30 % erwartet und bekommt 37,5%. So geht es aber nicht. Schließlich ist die Autoindustrie seit Ewigkeiten gewohnt, dass die Politik nach ihren Vorstellungen funktioniert. Das Politiker nicht nach den Forderungen der Lobbyisten spuren, das hat es ja noch nie gegeben. So geht es aber nicht - wie sollen denn exorbitante Renditen erwirtschaftet werden, wenn nicht die gewünschten Vorgaben geliefert werden?
Da müssen die doch gar ihr Angebot ändern und nicht mehr mit Vorrang teure und sehr schwere SUV-Panzer verkaufen, die dicke Gewinns garantieren. Und das alles wegen dieser blöden Umwelt. Das kriegen die, die heute entscheiden, doch gar nicht mehr mit. Und wenn die Kinder nach in schlechter Luft keuchen, kriegen die es doch auch gar nicht mehr mit. So was soll's - und sich dafür heute einschränken - das ist ja üble Planwirtschaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Marut 18.12.2018, 15:34
4. Zu Beitag 1)

Zitat von dennisxxdecker
Ohne Atom und Fossilen wird sich unsere Gesellschaft sehr schnell zur einer Agrargesellschaft wandeln. in der neueren Geschichte gibt es ein paar Beispiele, wie kann das funktionieren. Nicht mal D hat das Geld um die 300 000 Windkraftanlagen zu finanzieren.
Ist das jetzt als Ironie gemeint oder ist es etwa eine ernste gemeinte, geistig nicht gerade üppig durchdachte reale Meinung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rosinenzuechterin 18.12.2018, 15:35
5. Schön, sehr schön ... aber nicht schön genug

Ich bin zwar keine Freundin von VW, begrüße aber, dass man sich dort der Zukunft zu stellen bereit zu sein scheint. Dass man es - mit entsprechender Anstrengung, die allerdings wohl auch der Verbraucher in der Geldbörse spüren wird - offensichtlich als technisch machbar einstuft, zeigt die Richtigkeit der massiven Absenkung der Grenzwerte. ABER: 2050 wollten wir doch dekarbonisiert sein. Wir müssen dafür zwischen 2030 und 2050 die CO2-Emissionen um (ausgehend von 2030) 100% drücken. VW sollte bereits jetzt daran arbeiten, DAS zu schaffen, denn dieser Prozess muss in 31 Jahren, also 2 bis 3 Autoleben abgeschlossen sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brutus972 18.12.2018, 15:39
6. VW kündigt bereits Konsequenzen an.

Das kann ja nur heissen, dass die PS-Zahlen runtergefahren werden. Mit fast 3-Tonner, die über 200 km/h fahren, obwohl, ausser Deutschland, maximal 130 km/h gefahren werden dürfen, ist kein Preis zu gewinnen. Dann kann man auch die Motoren und Getriebe effizienter machen.
Zukünftig sollen dann Autos nur noch 3 Liter auf 100 km brauchen und nicht mindestens 3 Liter Hubraum haben.
Was Jobs angeht, gibt es in naher Zukunft mehr Jobs, wegen 2 Antriebsarten-Produktion. In 10 Jahren wird das dann nachlassen und Autos werden um einiges billiger.
Wollen wir hoffen, dass Gemeinden und deutsche Politik endlich den Schlafmodus verlassen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kmgeo 18.12.2018, 15:44
7. Unverständnis: innovative Industrie

Ich kann überhaupt nicht nachvollziehen, warum die ach so innovative Automobilindustrie das nicht hinbekommen sollte. Die Grenzwerte werden ja für alle Unternehmen gelten. Also wäre die Industrie in Deutschland gut beraten, weiterhin Premium Produkte anzubieten, aber beim Verbrauch eben auch die Bremse zu drücken. Dann beschleunigt der Benz eben langsamer - es gab da mal ein Modell mit der Bezeichnung "Wanderdüne". Wenn die Fahrer*innen dieser Fahrzeuge mehrere Sekunden mehr in den feudal ausgestatteten fahrenden Palästen verbringen würden, könnten sie sicherlich noch mehr die hohe handwerkliche Qualität schätzen und wäre noch mehr davon überzeugt, ihr Geld in die richtige Sache investiert zu haben.
Wenn dann noch die hässlichen SUVs durch elegante Limousinen/Cabrios/Kombis ersetzt werden würden, wäre der EU noch mehr zu danken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
the_rover 18.12.2018, 15:44
8. Dieselhybrid?

Na das sind ehrgeizige Pläne, die an die Grenze dessen gehen, was physikalisch möglich ist. Dann warten wir mal auf den ersten Dieselhybrid, der die Vorteile des sparsamen Dieselmotors mit den Vorteilen des sparsamen Hybridantriebs verknüpft. Anders werden wir bei konventionellen Antrieben wohl den CO2-Zielen nicht näher kommen. Der Benzinhybrid ist dann ein energieverschwendendes Auslaufmodell.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brutus972 18.12.2018, 15:48
9. Atom verlegt die Kosten nur in die Zukunft.

Zitat von dennisxxdecker
Ohne Atom und Fossilen wird sich unsere Gesellschaft sehr schnell zur einer Agrargesellschaft wandeln. in der neueren Geschichte.....
10 000de von Jahren den Atommüll zu bewachen, soll die Lösung sein? Warum hat denn noch kein Land einen Atomklo, nach über 60 Jahre Atomkraft? Unsere Atommafia war noch schneller, als Lichtgeschwindigkeit, um sich die langfristige Entsorgung vom Hals zu schaffen! Das zahlt dann die Allgemeinheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9