Forum: Auto
Blitzermarathon 2018: Autofahrer mit 189 km/h auf Bundesstraße erwischt
DPA

Viele Kontrollstellen des groß angelegten Blitzermarathons hatte die Polizei vorab bekanntgegeben - trotzdem erwischte sie tausende Temposünder. Besonders eilig hatte es ein Autofahrer in Hessen.

Seite 12 von 12
g_bec 19.04.2018, 15:24
110. Offensichtlich.

Zitat von juri.
Weil man den hinter einem fahrenden Verkehr gemäß Regelwerk nicht gefährden darf, und ebensowenig behindern. Bei 190 zu 130 hat man die 250 recht schnell zurückgelegt (15 s), in der Zeit hat der Vormann Überholmaneuver nicht beendet, noch dazu in einem Tempo das mich den Sicherheitsabstand wahren läßt (also 100 m, bleiben netto 150 m zum ausrollen, das reicht auch bei .......
Offensichtlich sind Sie der irrigen Auffassung, dass es auf deutschen Autobahnen ein individuelles Recht auf konstant hohe Geschwindigkeiten gibt und allen anderen verboten ist, z.B. LKW zu überholen, solange z.B. "juri." in der Nähe ist. Da die Autobahnen jedoch für alle da sind, werden Sie erstens damit leben müssen, dass nicht jeder auf Ihre individuellen Geschwindigkeitspräferenzen Rücksicht nehmen wird und zweitens der Auffahrende bei einem Unfall sich nicht auf "ich war aber schneller und musste deshalb nicht bremsen" herausreden kann. Vorsicht und gegenseitige Rücksichtnahme gelten nämlich für alle Verkehrsteilnehmer. Und deshalb sollte eigentlich bei Personen, die nicht in der Lage sind vorauszusehen, dass ein sich an einen LKW annähernder PKW möglicherweise überholen könnte, weil man ja als schnelleres Kfz grundsätzlich Vorfahrt und Vorrang hätte, grundsätzlich eine MPU veranlasst werden.

Beitrag melden
scotty61 19.04.2018, 15:26
111.

Zitat von lupenreinerdemokrat
Aber andererseits darf man es den anderen dann auch nicht verübeln, wenn sie einen langsamer als erlaubt fahrenden bei Gelegenheit überholen, denn in unserer Gegenwart, wo "Zeit Geld ist", trifft das auch auf den Weg von A nach B bei vielen zu.
Es geht nicht darum, daß jemand überholt, sondern darum, daß hier sich manche aufregen, jemand "schleiche" auf der Landstraße mit 80 herum, obwohl man 100 fahren darf. Ohne sich zu überlegen, ob der Vorausfahrende vielleicht einen Grund hat, nur 80 zu fahren. Wobei Spritsparen, die Gegend betrachten oder einfach nur genügend Zeit haben durchaus reelle Gründe sind, für mich auf jeden Fall. Wie gesagt, es heißt Höchstgeschwindigkeit 100, nicht Mindestgeschwindigkeit 100.

Beitrag melden
paul42 19.04.2018, 15:40
112. Wir brauchen mehr Kontrollen

Wir brauchen mehr Kontrollen! Es muss öfter und regelmäßig kontrolliert werden, dazu Geschwindigkeitsbeschränkungen die auch sinnvoll sind.

Beitrag melden
Lotus Driver 19.04.2018, 15:41
113. Stuss

Glücklicherweise steigen immer mehr Bundesländer aus diesen unglaublich Personalintensiven Polit-Schwachsinn aus. Die Polizei hat keine Männer mehr und dringlichere Aufgaben angesichts Terror und Gewaltverbrechen und sowie stetig sinkender Zahl von Verkehrstoten.

Ganz zu schweigen von der Tatsache, dass die Tempolimits sich immer noch am technischen Stand von Fahrwerk, Bremsen und gar nicht vohandemem ABS, ESP und Assistenzsystemen eines VW Käfer von vor 70 Jahren orientieren und noch nie dem Stand der Technik angepasst wurden.

Beitrag melden
toledo 19.04.2018, 16:13
114. Die Geschwindigkeiten explodieren erst

seitdem ausufernde Geschwindigkeitsbeschränkungen und Geschwindigkeitskontrollen als ideologische Waffe gegen das Auto und den Individualverkehr eingesetzt werden. Mit dem Totschlagsargument Sicherheit wird überwiegend, auch beim Bliztermarathon, an solchen Stellen kontrolliert, die fernab jeder Bewertung als Unfallschwerpunkt liegen. Damit wird es immer schwieriger, sinnlose von sinnvollen Geschwindigkeitsbeschränkungen. zu unterscheiden.
Auch bei der Polizei sind Controller damit befasst, Kosten und Nutzen zu ermitteln, sprich, Geld herein zu holen.

Beitrag melden
Seite 12 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!