Forum: Auto
Blitzmarathon in Niedersachsen: Polizei verrät Standorte von Radarfallen auf Facebook
Facebook / PD Göttingen

Die Polizeidirektion Göttingen hat für Mittwoch eine große Blitz-Aktion angekündigt: In Niedersachsen errichten die Beamten an 60 Stellen mobile Radarfallen. Die Autofahrer sind allerdings vorgewarnt - auf Facebook werden die Standorte veröffentlicht.

Seite 1 von 2
PeterPan95 14.05.2013, 16:53
1.

Schleichwerbung... Warum veröffentlicht man sowas nicht auf der eigenen Seite? Auf die kann man dann ja in den Netzwerken verlinken, oder auch in die Welt zwitschern. Warum überhaupt nutzen deutsche Beamte eine US-Amerikanische-Seite?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
richratch 14.05.2013, 17:16
2.

Jeder, der sich auch nur ein bisschen mit der PD Göttingen auskennt, weiß, daß diese nicht nur für das ganze Bundesland zuständig ist, sonder in ganz Europa Kontrollen durchführt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Knopfbatterie 14.05.2013, 17:30
3. Warum Facebook ?

Radarkontrollen sind an vielen Stellen sinnvoll... Autofahrer auf diese Gefahrenstellen hinzuweisen (auch mit Radarkontrollen) ebenfalls... aber sich auf so eine Plattform wie Facebook für die Vorwarnung zu beschränken ist echt schwach !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
renele1 14.05.2013, 17:39
4. Liebe Mitforisten

..bevor wieder einfach nur blind gemosert wird, einfach mal mit verstand den Artikel lesen, dann wird man auch erfahren, das die Veröffentlichung NICHT NUR auf diesem ominösen Facebook veröffentlicht wird!

Bitte hebt das Niveau des Forums wieder, statt es ständig zu senken!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
les2005 14.05.2013, 18:13
5.

Das wäre ja mal eine interessante Neuerung, daß Radarfallen an Unfallschwerpunkten stehen. In München zumindest stehen sie vorzugsweise auf 4-spurigen Ausfallstraßen, die schnurgerade sind aber auf 60 oder 80 beschränkt sind und wo nie was passiert. Da kann man natürlich mehr kassieren als den wirklichen Gefahrenstellen, die unübersichtlich und überfüllt sind, und wo die meisten naturgemäß nicht zu schnell fahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Greyjoy 14.05.2013, 18:36
6.

Zitat von sysop
Die Polizeidirektion Göttingen hat für Mittwoch eine große Blitz-Aktion angekündigt: In Niedersachsen errichten die Beamten an 60 Stellen mobile Radarfallen. Die Autofahrer sind allerdings vorgewarnt - auf Facebook werden die Standorte veröffentlicht.
Find ich gut.
Das Ziel muss allgemein eine Einhaltung der Geschwindigkeitsbegrenzungen sein und nicht möglichst hohe Einnahmen. Wenn die Kontrollen mit diesem Ziel durchgeführt werden, dann ist die Veröffentlichung der Standorte der Blitzer im Grunde nur ein zusätzlicher Hinweis auf Stellen mit erhöhtem Gefahrenpotential bzw. Unfallschwerpunkten!
In anderen Ländern wird teilweise mit auffälligen Schilder auf Kontrollen hingewiesen und einige Blitzer sind nicht getarnt sondern extra auffällig gestaltet. Das Ziel wird damit auch erreicht denn die meisten Fahrer treten auf die Bremse wenn sie zu schnell sind.
Das Gemopper über die Nutzung von Facebook kann ich nicht nachvollziehen. Im Artikel steht ziemlich deutlich, dass die Informationen gleichzeitig auch auf der Internetseite der Polizei Göttingen veröffentlicht werden. Wer das soziale Netzwerk nutzen will der kann es. Alle anderen werden nicht benachteiligt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zeckenhasser 14.05.2013, 19:06
7. Sitze momentan

im Biergarten in Flintsbach am Inn. Hier gilt Tempo 30, für Einwohner aber anscheinend pro Achse. Merke: Raser unterscheiden nicht zwischen Ausfallstraßen und begründeten Temolimits. Ergo: Abkassieren, wo's geht, es trifft nie den Falschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kenterziege 14.05.2013, 19:29
8. Blitzer App.

Zitat von sysop
Die Polizeidirektion Göttingen hat für Mittwoch eine große Blitz-Aktion angekündigt: In Niedersachsen errichten die Beamten an 60 Stellen mobile Radarfallen. Die Autofahrer sind allerdings vorgewarnt - auf Facebook werden die Standorte veröffentlicht.
Facebook ist doch in diesem Fall nicht optimal! Wer jetzt noch keine App. auf dem Smartphone hat , ist selbst schuld, wenn es blitzt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frigenium 14.05.2013, 19:29
9. CIA & Co. ...

Zitat von sysop
Die Polizeidirektion Göttingen hat für Mittwoch eine große Blitz-Aktion angekündigt: In Niedersachsen errichten die Beamten an 60 Stellen mobile Radarfallen. Die Autofahrer sind allerdings vorgewarnt - auf Facebook werden die Standorte veröffentlicht.
... mit FB Werbung gibt die 'Polizei' nun auch offiziell bekannt im Konzert 'der Grossen' mitzuspielen ...

(... und auf Datenschutz gibt man bei Bundesbehörden ja sowieso schon lange nichts mehr ...)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2