Forum: Auto
BMW 218i Gran Tourer: Sag bloß nicht das F-Wort
Jürgen Pander

War BMW früher das Sportgeschäft unter den Autoherstellern, ähnelt die Marke heute eher Karstadt: Es gibt dort alles. Auch einen Familienvan mit variablem Innenraum und bis zu sieben Sitzen. Nur merken soll es keiner.

Seite 4 von 13
Dogbert 25.11.2015, 09:48
30. Natürlich sind Sie nicht der Einzige

der das Downsizing beklagt, aber daran sind nicht die Autohersteller schuld, sondern der Gesetzgeber der glaubt das die gesamte Energie, die die Gesellschaft zum Energiesparen aufwenden soll, vom PKW geleistet werden muss. Bei unserer aktuellen Regierung haben alle Grossverbraucher, Industriebetriebe und Hausbesitzer mit alten Heizungen nichts zu befürchten.

Zum Design, stimmt, hübsch ist anders, aber offenbar ist das Ding wenigstens funktionell und das Cockpit recht annehmbar. Nur das peinliche Plastikschildchen fürs Head Up Display geht ja wohl mal gar nicht.

Beitrag melden
monolithos 25.11.2015, 09:50
31.

Zitat von rolf1975
Also ich fahre den 218d seit 3 Monaten bzw. 6000km und bin sehr zufrieden mit dem Auto: super Qualität, wirkt sehr durchdacht, tolle Assistenzsysteme. Ist übrigens mein erster BMW, da ich in den anderen (3er, selbst im 5er) immer Platzangst gekriegt habe. Wo viel Licht ist, ist auch Schatten: Trotz "EfficientDynamics" und "EcoPro"-Gedöns kriegen wir den Wagen kaum unter 7l/100km! Und dann hat BMW ja diese tollen dynamischen Wartungsintervalle. Die Anzeige kennt bei mir nur eine Richtung: nach unten! Wegen "aggressiver Fahrweise" meint mein Händler. Ja nee is klar - zu 80% fährt meine Frau damit...
So eine Frau habe ich auch.

Beitrag melden
maw36 25.11.2015, 09:51
32.

Zitat von jujo
Die Heckschleudern von BMW sind technisch von gestern! Endlich werden die Leute bei BMW vernünftig. Gerade in der jetzigen Jahreszeit sind Fronttriebler klar im Vorteil
Das ist Schmarrn von gestern und zeigt, dass sie keinen aktuellen BMW probegefahren / gefahren haben.

Die Traktion vom Hecktriebler ist einfach nicht zu erreichen mit einem Fronttriebler.

Und selbst auf Schnee, mit intakten Winterreifen, gibt es keine Probleme beim Heckantrieb.

Die BMW-Fahrwerke sind zudem in meinen Augen sehr gut abgestimmt, so dass auch bei Grobmotorikern die Elektronik nur selten eingreifen muss.

Heckantrieb ist einzig zu toppen vom Allrad.

Beitrag melden
PolitBarometer 25.11.2015, 09:54
33.

Meine Meinung hierzu: Finger weg aus diesem unglückseeligen Fahrzeugsegment! Wer es gerne größer und üppiger braucht, greift besser zur X5-X7 Serie.
Mit einem BMW hat das hier gezeigte Fahrzeug ohnehin nichts zu tun. Sieht eher nach einem Ford oder "Jedermanns-Auto" aus. Ich denke aber, dass BMW hier schon sehr bald reagieren wird.

Beitrag melden
varesino 25.11.2015, 09:56
34. Ach, das ist ein BMW? Ich dachte das wäre ein KIA Carens.

Einfach gruselig. An die sportlichen Van Fahrer unbedingt ein "reisekrankes" Kind auf den mittleren Rücksitz setzen. Und dann noch eine Ehefrau und Mutter auf den Beifahrersitz.

Dann ist einfach Alles klar.

Beitrag melden
metalslug 25.11.2015, 10:03
35. Nicht viel hässlicher als ein Touring

Family beim BMW war für mich immer die Touring Variante. Egal wie aufgemotzt, die Formen eines Touring verweigern m.E. Sportlichkeit. Das Ding hier ist nicht viel hässlicher als ein Touring. Und fast schon ein Nutzwagen. Irgendjemand wird damit schon glücklich werden. :-)

Beitrag melden
Nabob 25.11.2015, 10:07
36. Oh, Herr shopper,

Zitat von shopper34
Das wird den Bayern aber nicht gefallen, Herr Lohnschreiberling !
hat es jemand gewagt, ihr bajuwarisches Kulturgut anzugreifen, ohne den Leberkäse dabei zu nennen?

Der "Lohnschreiber" liegt doch völlig richtig: Karstadt ist noch ein löblicher Vergleich. Die Kisten aus München sind - sieht man mal von der hässlichen Niere ab - nahezu gesichtslos, völlig austauschbar in der sogenannten Formensprache und jedermann wartet, wie lange es wohl dauern möge, bis man mit den Mini-Modellen zu Größendimensionen der S-Klasse gelangt ist.

Zudem sind die Dinger völlig überteuert und der Service ist eine Katastrophe.

Die Zeiten, als man sich an Kino-Schlangen mit der Begründung: "Sorry, ich bin BMW-Fahrer" erfolgreich vorbeidrängeln konnte, sind vorbei.

Beitrag melden
hanno96 25.11.2015, 10:09
37. BMW active tourer 218d

Ich fahre den "normalen" active tourer mit 4 Zylindern und 150 Diesel-PS seit Mai 2015 und habe inzwischen ca. 7.000 km runter.
Ein tolles Auto mit dem ich in jeder Hinsicht zufrieden bin!
Fährt sich noch besser als mein vorheriger 3er BMW Kombi (BJ 2009).
Schon als Active tourer hat er mehr Platz als mein vorheriger 3er.
Übrigens werde ich in der örtlichen BMW-Niederlassung immer sehr nett und zuvorkommend bedient.

Beitrag melden
RobMcKenna 25.11.2015, 10:09
38.

Zitat von monolithos
Wenn Sie einen BMW von gestern kaufen wollen: Kaufen Sie doch einen! Es gibt noch genug Modellreihen davon: 1er, 2er, 3er, 4er, 5er, 6er, 7er, Z4, X4, X5, X6. Warum haben Sie bei dieser Auswahl ein Problem damit, dass BMW auch Autos für Menschen mit moderneren Ansprüchen baut?
Ich dachte, der Konsens hier im Forum bezüglich "Auto für moderne Ansprüche" sei ein Fahrzeug in der Größe eines Gogo mit Elektroantrieb und das Ganze möglichst autonom und "shared"?

Beitrag melden
Frank Zi. 25.11.2015, 10:13
39.

Zitat von metalslug
Family beim BMW war für mich immer die Touring Variante. Egal wie aufgemotzt, die Formen eines Touring verweigern m.E. Sportlichkeit. Das Ding hier ist nicht viel hässlicher als ein Touring.
Also ich finde die Touring Varianten immer viel hübscher und eleganter, als die Limousinenvariante.
Vielen Kunden scheint es ja ähnlich zu gehen, bei der Kombidichte in Deutschland.
Egal ob E-Klasse, 5er oder Audi A6 Avant, die Kombiversion sieht generell viel besser aus.

Und wieso sollte ein obere Mittelklassefahrzeug Sportlichkeit ausstrahlen? Ist schließlich kein Sportwagen - mit den gerne genommen Dieselmotoren schon gar nicht?!

Beitrag melden
Seite 4 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!