Forum: Auto
BMW 3er: Der rasende Computer

Die sechste Generation der 3er-Baureihe von BMW kommt im Februar auf die Straße. Es ist ein Auto voller Elektronik, fast schon zu digital und virtuell, um noch als klassisches Fahrgerät zu gelten. Wir waren mit dem wichtigsten Modell der bayerischen Autobauer unterwegs.

Seite 2 von 15
augsteinserbe 21.11.2011, 11:42
10. Eine Frage des Maßstabs.....

Zitat von marcaurel1957
Wir haben diverse BMW 3er und 5er gehabt, zur Zeit einen 5er Baujahr 2008 und einen 3er Baujahr 2008 und haben praktisch nie irgendwelche Probleme mit den Fahrzeugen erlebt. Alles, auch die Elektronik hat jederzeit tadellos funktioniert, die Reparaturen waren minimal und beschränkten sich fast nur auf den üblichen Verschleiß Der Vergleich mit dem Dacia hinkt doch wohl ein wenig, im übrigen würde ich eine derartige Blechbüchse auch nicht fahren wollen (zumindest nicht solange ich noch Alternativen habe!)
ob ein Auto haltbar oder anfällig ist, entscheidet sich, wenn das Auto älter als 10 Jahre ist oder mehr als 250.000 km auf dem Tacho stehen. Diesen Standard haben alle namhaften deutschen (heute "Premium") Hersteller bereits ab den späten 80er Jahren locker erreicht. Noch heute rollen viele dieser Autos weitgehend rost- und sorgenfrei auf unseren Straßen. Daran gemessen sind aktuelle Modelle, gleich welchen Herstellers, eher Pflegefälle. Bilanz e46, 2001, 150tkm: Wasserpumpe, Kühlwasserstutzen und -behälter, Querlenker, zudem massenhaft gelbe Lämpchenalarme. Alles extrem ärgerlich, denn die Vorgängermodelle konnten das besser. Der einzige im Alltag erkennbare Fortschritt ist der Edelstahlauspuff.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dreinachvier 21.11.2011, 11:46
11. Ein Fahrerlebnisknopf???

da fragt man sich welche Marketingstrategen da wieder am "Knopf" waren. Liebe Leute bei BMW wer soll oder will all diese Knöpfe bedienen. Warum nicht einfach einsteigen und "Freude am Fahren" haben. Ich wünsche mir, weniger Knöpfe, mehr Kontakt zur Außenwelt/Straße und schon sollte da auf natürliche Weise mehr Spaß drin sein. Versucht es doch nicht immer allen recht zu machen, wie mit dem BMW X6 Ungetüm. Ein Auto muss nicht immer die Eier legende Wollmilchsau sein. Ihr könnt es doch!

Mein Tipp: Schmeißt eure Produktmanager raus. Die kochen eh nur Einheitsbrei und der ist so was von fad...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lorn order 21.11.2011, 11:48
12. warum immer so viel Leistung?

Warum bietet BMW ausschliesslich so starke Maschinen an?
Warum nicht einen Hybrid, der wirklich sparsam ist anstelle einer Krawallgranate mit über 300 PS?

Ja die modernen Motoren von BMW sind schon recht sparsam, aber weniger Leistung würde auch ausreichen für die Freude am Fahren und noch mehr Kraftstoff sparen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Skarrin 21.11.2011, 11:51
13. Alles ist elektronisch...

... nur der Motor säuft immer noch Sprit wie vor 100 Jahren.
Ziemlich anachronistisch, die Kiste.

Der Assistenzsystemwahn
http://www.pff.de/porsche/user/pff-p...stenzwahn/?l=1
wird meiner Meinung nach die Zahl der Unfälle eher wieder erhöhen, weil sich der im Link so genannte "Mehlsack" hinterm Steuer darauf verläßt dass es schon irgendeinen Assistenten gibt der den Blinker setzt, bei Nebel langsamer fährt, bei Glatteis nicht zu schnell fährt, usw.

Ich bin selber erst neulich mit einem neuen Astra vom Carsharing einige Zeit morgens ohne Licht durch die Nebelsuppe gefahren, weil der Lichtassistent irgendwann der Ansicht war es sei jetzt hell genug und es einfach abgeschaltet hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derlabbecker 21.11.2011, 11:51
14. Es wird keiner gezwungen...

Zitat von artbond
ein schönes Statussymbol für die Dienstwagenfahrer, die ja in dieser Klasse ca. 90% der Käufer äh Leaser ausmachen. Elektronikmätzchen und zuverlässigkeit sind ja egal, den der werte Diestwagenfahrer gibt das Auto nach 3 Jahren Rundumsorglospacket ab... danach soll sich doch der Gebrauchtkäufer damit rumärgern.
... so einen Leasingrückläufer zu kaufen, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rechnernetzstecker 21.11.2011, 12:01
15. Wenn die Elektronik zum Abschied leise BMW sagt - Bin Mal Weg

Wäre doch gelacht, wenn man da keine Computerviren einschleusen könnte, Schnittstellen sind ja vorhanden. Auch der Einsatz von Trojanern zwecks Fernsteuerung dürfte reizvoll sein, ob Bundes oder Privat. Und einen elektronischen Fehler mit langer Fehlersuche möchte ich mit so einem Großrechenzentrum nicht aus eigener Tasche zu bezahlen haben.
Wozu das alles? Um auf der Autobahn und in der Stadt im Stau zu stehen, um auf der Landstraße mit Überholverbot hinter Fahrzeugen hergondeln zu müssen, die keine neuen 3er BMW sind, um ständig und überall Geschwindigkeitsbeschränkungen befolgen zu müssen?
Zu allem Überfluss kann man die ganze tolle Technik gar nicht nutzen, ohne immer wieder ins Handbuch, sorry, in die Handbibliothek zu gucken. Die Hälfte der geschrotteten 3er werden wohl überforderten Fahrern geschuldet sein, aber sicher ist die Sicherheitstechnik mit 25 Assistenzsystemen und eben so vielen Airbags ebenfalls auf neuestem Stand. Früher musste man halt noch Autos konstruieren, die ohne den ganzen Schnickschnack richtig fahren konnten.
Ich nehm' dann mal den Dacia!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
einszweidrei 21.11.2011, 12:04
16. Gen. Playstation

Ein Vierzylinder mit Soundgenerator, nackt für 40.000 Euro. Genau das richtige für die Generation Playstation...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andy69 21.11.2011, 12:10
17. stimmt nur zum Teil, die Dacia sind bestimmt robust, aber...

Zitat von wakaba
In Marokko gibts tausende Daciataxis mit 3-500 000km auf dem Tacho. Schnee, Schlamm, Sand, Staub und Luft-Temperaturen bis 50 Grad - die Autos haltens aus. Deutsche Fabrikate sucht man vergebens. Man tut sich selbst einen Gefallen wenn man sich einfach die Strassenbilder aus der Nicht-PR Welt zu Gemüte führt. Die Leute dort wissen was funktioniert. BMW : Bring mich (in die) Werkstatt.
... zum einen ist BMW nach meinen Beobachtungen in den letzten Jahren nicht mehr übermässig mit Elektronik Problemen aufgefallen, andererseits fordern wir alle, daß Autos vor allem sparsam sein müssen.
Und ein Dacia Logan 1.5 dCi verbraucht gerade wegen seiner einfachen Kostruktion recht viel Sprit (6,5 - 7 Liter laut diverser Dauertests), mehr als ein 318d, den Sie ohne Probleme trotz Mehrleistung locker mit einer 5 vor dem Komma fahren können. Und das nicht im Labor, sondern im prallen Leben.

Also watt denn nu?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
matthias schwalbe 21.11.2011, 12:31
18. Aus Freude am Umsatz einfahren

Zitat von lorn order
Warum bietet BMW ausschliesslich so starke Maschinen an?
Na, weil die starken Maschinen doch so herrlich viele Euronen ins Firmengeldsäckel spülen....;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kradist 21.11.2011, 12:34
19. guter Motor, seltsames Frontdesign

350 Nm Drehmoment über einen großen Drehzahlbereich, sind mehr als beeindruckend, für einen 2 Liter Benziner. Ein älterer V8 oder R6, mit 3,5- 4 Litern Hubraum, als Sauger, könnte das kaum überbieten.

Nur WAS haben die Designer mit der Frontpartie angestellt? Alles andere als stimmig und auf Bild 5/10 sieht man deutlich die, von Weitem zu erkennenden, seltsam großen Spaltmaße über den Scheinwerfern. Do not want!

Den Wagen, im alten Design, ohne Schnickschnack und so wenig Elektromotoren wie möglich... Nennt es Basis-Sport, lasst es 1400 kg vollgetankt wiegen, fertig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 15